5 Gründe warum sich Deine Affäre nicht mehr meldet und welche klare Gegenstrategie sich daraus ergibt

Warum sich Deine Affaire nicht mehr meldet | Elfenbild von Karomami ®

Deine Affäre meldet sich nicht mehr? Dann kennst Du folgendes Phänomen…

Eben war er noch mit Dir im Bett und plötzlich herrscht Funkstille.

Nun gut, Du bist nur seine Affaire und er gehört eigentlich zu einer anderen. Doch gerade war er noch so glücklich bei Dir. Warum meldet er sich nicht mehr? Und was um Himmels Willen sollst Du jetzt bloß tun ???

Das sind gleich zwei Fragen auf einmal. Und besonders die zweite Frage wird Dir unter den Nägeln brennen. Sollst Du Dich melden oder sollst Du lieber warten? So groß ist Deine Angst, mit Deinem Verhalten alles nur noch schlimmer zu machen.

Und jetzt kommt wieder die erste Frage in Spiel. Erst musst Du sie für Dich klären, dann versteht sich die Antwort auf Frage zwei von selbst…

Was Du zuerst wissen musst, wenn Deine Affäre sich nicht mehr meldet

Also, warum lässt er Dich zappeln, was geht in ihm vor? Das ist die entscheidende Frage. Wenn Du die Antwort darauf kennst, bist Du bestens gerüstet. Denn dann siehst Du was er „braucht“ und was er eben „nicht braucht“.  Dann hört der Blindflug auf. Du kannst entsprechend handeln – und zwar ohne durch einen unbedachten Tritt in den nächsten Haufen alles nur noch schlimmer zu machen.

Wie kannst Du das Geheimnis lüften? Dein Verstand wird Dir auch keinen Guten Dienst erweisen. Dazu bist Du innerlich viel zu aufgewühlt. Mal siehst Du alles in tiefem Schwarz, mal redest Du Dir alles schön. Außerdem wird Dein liebendes Herz mache Dinge schlicht und einfach nicht sehen wollen.

Doch die Magie der Baum-Elfen-Karte kann Dir hier weiterhelfen. Daher möchte ich Dir im folgenden zeigen, wie Du mit Hilfe meiner Elfen-Karten endlich Klarheit findest.

Deine Affäre meldet sich nicht mehr | Elfenbild von Karomami ®

 Baum-Elfe, die wissende

Baum-Elfen kannst Du nicht täuschen, sie durchschauen Dich sofort. Denn sie sind angebunden an eine weibliche Urkraft, die Intuition.

Zaudern und Zweifeln ist ihnen fremd. Eine Baum-Elfen-Frau fällt ihre Entscheidungen sicher aus dem Bauch heraus.

Beschäftigt sie sich mit einer Frage, taucht scheinbar zufällig von irgendwo her die Antwort auf.

Bei all dem sind diese sehenden Elfen nicht auf sich allein gestellt. Ihr Wissen kommt aus der Verbundenheit mit dem großen Ganzen.

♥♥♥

Die Baum-Elfe soll Dir zur Seite stehen? Eine ausführliche Anleitungen zur Benutzung der Elfen-Karten findest Du hier:

Liebesorakel befragen: Wie ein Liebesorakel Dir wirklich hilft!

♥♥♥

Du bekommst meine Elfen mit meinen Elfen-Karten oder als Kunstdruck in meinem Bilder-Shop!

Wie Du Klarheit findest, wenn Deine Affäre sich nicht mehr meldet

Die Karte der Baum-Elfe bringt Dich wieder in Verbindung mit Deiner inneren Klarheit. Sie hilft Dir hinter all dem Kuddelmuddel die Wahrheit zu sehen. Mit Ihrer Hilfe kannst Du erspüren, was Dein Liebster gerade wirklich braucht. Sie öffnet Deinen Blick für all die hilfreichen Informationen, die Dich bislang noch nicht erreichen konnten.

Als ich diesen Artikel hier schreibe fällt es mir wie Schuppen von den Augen. Diese Elfe war zur Stelle als ich sie brauchte. „Hallo, mach die Augen auf“, schien sie zu sagen. Nur leider konnte ich das damals noch nicht erkennen. Er hatte mir gerade mitgeteilt, dass er sich zurückziehen möchte, als ich sie malte. Nur war mein Liebeskummerhirn so vernebelt, dass seine doch recht klare Botschaft nicht wirklich bei mir angekommen ist. Nicht auszudenken, es hätte auch alles ganz anders kommen können…

Doch Dir soll es besser ergehen, als mir damals! Also halte erst einmal inne und verbinde Dich mit der Magie der Baum-Elfen-Karte. Hierzu möchte ich Dir ein Video zeigen, welches ich in meiner Facebookgrupe „Elfenmagie für die Liebe“ aufgenommen habe. Außerdem bekommst Du eine kleine Visualisierungsübung, die Dir hilft Dich für Dein Wissen zu öffnen.

Visualisierung: Finde Zugang zu Deiner Intuition

Suche Dir ein ruhiges Plätzchen und mache es dir bequem. Lege die Karte der Baum-Elfe aufgedeckt vor Dich hin.

Nun schließe Deine Augen. Nimm ein paar tiefe Atemzüge. Beobachte wie Dein Atem in Deinem Rhythmus strömt. Die Konzentration auf Deinen Atem bringt Dich aus Deinem Kopf in Deinen Körper zurück. Du wirst präsent im Hier und Jetzt.

Nun lass ein Bild vor Deinem inneren Auge entstehen. Die Baum-Elfe tritt zu Dir. Sie lädt Dich ein Dein Gedanken-Karussell zu verlassen und ihr zu folgen. „Schau Liebes, hier an diesem Ort schlummern die Antworten auf all Deine Fragen”. Vor Dir erscheint eine stiller, klaren See. Er wird gespeist aus einer Quelle, die ganz tief unten auf seinem Grund verborgen liegt.

„Du brauchst nur zu fragen, dann kommen die Antworten ans Licht“, sagt die Baum-Elfe. Und wirklich, hier und da siehst Du kleine und und große Bläschen aus der Tiefe des Sees nach oben steigen. Du spürst, Du musst nur nach ihnen greifen, um Deine Antworten zu bekommen.

Bleibe noch eine Weile an diesem Ort und lass dieses Bild auf Dich wirken. Wow, wie zuverlässig das Wissen an die Oberfläche kommt. Immer dann, wenn Du es brauchst. Die Baum-Elfe hat recht behalten. Spüre, wie dankbar Dich das macht.

Dann zähle bis 5 und öffne Deine Augen. Jetzt bist Du wieder in der Wirklichkeit angekommen und kannst Deine Fragen stellen.

Liebesorakel der Elfen für Erfolg und Glück in der Liebe – Deine Elfen-Karten

Wenn Du wirklich die Magie der Elfen für Dich nutzen willst, dann gönne Dir den Zauber von echten, mit viel Liebe kreierten Elfen-Karten! Damit Du Dein weibliches Potential entfalten kannst.

Ja, ich möchte die magischen Elfen-Karten…
(hier klicken)

Manchmal kommen die Antworten sofort, manchmal erreichen sie Dich durch Umwege. Sei es durch ein Buch, dass Du wie zufällig aufschlägst oder durch einen Hinweis im Internet. Lass Dich überraschen…

Doch nun will ich Dich nicht länger warten lassen. Ich habe schon mal etwas vorgefühlt und einen Blick in die Seele Deines Liebsten geworfen.

Hier sind die 5 Gründe, warum sich Deine Affäre sich nicht mehr meldet

1. Er versucht Dich zu verdrängen

Ihm ist wohl bewusst geworden, dass die Liebschaft mit Dir für ihn Konsequenzen haben wird. Entweder muss er Dich loslassen oder aber seine Frau / Freundin verlassen. Und beide Optionen sind mit etwas Unangenehmen verbunden. Nämlich mit Schmerz. Ganz klar, da ist es einfacher, dem ganzen aus dem Weg zu gehen.

Er will sich auf keinen Fall mit dem Thema auseinandersetzten. Dann müsste er sich ja entscheiden. Also ist er gerade furchtbar beschäftigt. Er renoviert das Haus seiner Frau und er muss noch dringend die Bilder vom letzten Urlaub alphabetisch ordnen. Zu allem Überfluss ist ihm noch sein Handy ins Klo gefallen…

2. Er hat Angst, dass seine Frau ihn erwischt

„Schaaatz, wem schreibst Du da eigentlich die ganze Zeit?”„ AAAch, das ist bloß mein Arbeitskollege, der sitzt noch im Büro und will wissen wo ich die Akte XY abgelegt habe”. Puh, sie hat es ihm abgekauft, doch langsam wird es brenzlich. Etwas Argwohn schaut da schon aus Ihren Augen. Und was wird, wenn sie tatsächlich etwas merkt? Wird sie ihn dann aus dem Haus werfen? Ist er dafür schon bereit? Er weiß es nicht. Also erst mal schön unauffällig bleiben…

3. Er hat ein schlechtes Gewissen

Er mag sie noch. Klar, denn Sie Leben zusammen. Bevor er Dich kennen lernte war seine Ehe eigentlich recht harmonisch. Nun gut, die Leidenschaft ist zwar verflogen und manchmal nervt sie ihn, doch im Alltag sind sie noch ein gutes Team. Kann er ihr das antun? Diese ganze Lügerei ist wirklich nicht sein Ding. All das fühlt sich nicht richtig an, er ist doch eigentlich ein „Ehrenmann“. Ob es wohl besser ist damit aufzuhören?

4. Er will sich klar werden

Das mit Dir hat sein Leben kräftig durcheinandergewirbelt. Auf der einen Seite ist da sein altes Leben und auf der anderen bist Du. Er weiß, er muss seinen Mann stehen und eine Entscheidung fällen. Doch dafür braucht er Abstand. Er braucht Zeit um Ordnung in seine Gefühle und in seinen Kopft zu bringen.

5. Er hat Existenzangst

Er hat sich mit seiner Frau ein Leben aufgebaut, ein Haus, ein Auto, einen Status. Durch eine Trennung würde er alles verlieren. Er möchte sich ja schon für Dich entscheiden, doch kann er sich das finanziell überhaupt leisten? Auch seine einflussreichen Freunde sind eigentlich die Freunde seiner Frau. Leidenschaft hin oder her, es ist wohl besser, dass alles beim alten bleibt. Oder?

(6.) Er hat wirklich viel zu tun

Du hast es sicher schon bemerkt. Im Titel dieses Beitrags stehen nur 5 Gründe. Denn im Licht der Baum-Elfe kann dieser hier nicht wirklich bestehen. Auch wenn Dein schmerzendes Herz das gern anders hätte.

Klar, manchmal gibt es Situationen, da muss auch die Liebe mal warten. Vielleicht hat er gerade großen Stress bei der Arbeit und er muss sofort ein dringendes Problem lösen. Oder einer seiner Lieben hat etwas über die Strenge geschlagen, so dass hier seine Hilfe gefragt ist. Es ist einfach eine Notsituation, die ihn voll in Anspruch nimmt. Vielleicht kennst Du das aus Deinem Leben auch, manchmal kommt man einfach nicht zur Ruhe…

…doch irgendwann schon. Spätestens wenn er auf dem Klo sitzt, hat er Zeit sich kurz zu melden. Und nein, heutzutage ist es auch nicht verdächtig, wenn Mann sein Handy mit auf die Toilette nimmt.

Was ist der wirkliche Grund, warum  sich Deine Affäre nicht mehr meldet?

Ja, Du hast richtig gelesen. Es gibt noch einen tieferen Grund, der hinter all dem liegt. Wenn Du noch etwas weiter hineinspürs, kannst Du die o.g. Gründe alle auf einen ganz einfachen gemeinsamen Nenner zusammenschrumpfen.

Er meldet sich nicht, weil er es im Moment nicht will!

So ist es meine Liebe, im Moment hat er das so entschieden. Doch ich kann Dich beruhigen. Das ist nur eine Momentaufnahme. Morgen kann alles schon ganz anders sein. Denn das bedeutet noch lange nicht, dass er Dich nicht will. Davon war in keinem der 5 Gründe die Rede. Dieser Entschluss begründet sich aus einer Mischung negativer Emotionen und hat rein gar nichts mit seiner Leidenschaft zu Dir zu tun. Diese Flämmchen brennt im verborgenen weiter…

Und hier ist die Strategie, damit  sich Deine Affäre wieder meldet

Um bei der Analogie mit dem Flämmchen zu bleiben:

Was braucht ein Feuer um wieder zu entfachen? Richtig, es braucht Luft!

Und hier liegt auch die Antwort auf Deine zweite Frage ganz klar auf der Hand. Du solltest Ihn auf keinen Fall bedrängen. Lass ihm die Ruhe, die er im Moment meint zu brauchen.

Nicht, dass Du mich falsch verstehst. Hier geht es nicht darum, den armen ruhebedürftigen Kerl vor Deiner Anwesenheit zu beschützen. Denn bei Licht besehen ist er der Blöde. Er macht es sich doch recht leicht, wenn er ohne Vorwarnung einfach so verschwindet. Politisch korrekt ist das nicht!!

Doch Du liebst ihn noch und möchtest Ihn für Dich. Also ist es eine strategisch gute Entscheidung ihn einfach in Ruhe zu lassen. Du kannst seine Liebe nicht erzwingen, das ist ja klar. Doch Du kannst alles vermeiden, was ihn noch weiter von Dir entfernt. Und dazu gehört ganz klar…

  • jeder Versuch der Kontaktaufnahme deinerseits
  • Leidensmiene zeigen und schlechtes Gewissen erzeugen
  • absichtlich Gleichgültigkeit vorgaukeln bzw. Eifersucht erzeugen

…also alles, was seinen Seelenfrieden zusätzlich stört.

Warum ist diese Strategie richtig, wenn Deine Affäre sich nicht mehr meldet?

Um weiter in der Magie der Baum-Elfe zu bleiben:

Wenn Deine Affäre sich nicht mehr meldet versetze Dich in seine Lage: Elfenbild von Karomami ®

Versetz Dich in seine Lage

Mal angenommen, Du versuchst alles um ihn umzustimmen. Du suchst immer wieder den Kontakt. Wie fühlt er sich dann? Wie würdest Du Dich fühlen?

Stell Dir vor Du willst etwas haben. Du hast Dich dafür entschieden. Vielleicht ist es Dir nicht leicht gefallen. Und im Raum steht plötzlich ein fettes NEIN. Du wirst wütend und fühlst Dich hilflos. Du musst um das Gewünschte kämpfen. Jetzt willst Du es umso mehr.

Es kommt noch schlimmer. Der Kampf bekommt einen unangenehmen Begleiter, das schlechte Gewissen. Das was Du haben willst, musst Du ja jetzt dem anderen wegnehmen. Du willst doch niemandem wehtun. Es ist viel unbequemer, wenn der andere leidet.

Jetzt willst Du nur noch raus aus der Situation. Endlich soll Ruhe einkehren. Schließlich mutierst Du zum Arschloch indem Du gar nicht mehr auf Nachrichten oder Anrufe reagierst…

11 Tipps zum Durchhalten, bis Deine Affäre sich wieder meldet

Du siehst meine Liebe, Rückzug ist die beste Strategie. Und auch ist sie die schwerste. Es ist soviel leichter zum Handy zu greifen. Doch mit den folgenden Tipps bist Du gewappnet.

Lass Dir von mir helfen…

Dein Traumprinz zieht sich zurück? Hier bekommst Du sofort Hilfe…

…damit Du nicht durch einen unbedachten Griff zum Telefon alles noch viel schlimmer machst. Klicke unten auf den Button, damit ich Dir helfen kann stark zu bleiben!

Nein, ich melde mich heute nicht bei ihm…
(hier klicken – 100% GRATIS)

Oder versuche es hiermit…

Was ist noch besser, als jede Strategie, wenn Deine Affäre sich nicht mehr meldet?

Doch letztendlich ist jede Strategie immer nur ein Herumdoktern im Außen. Echte Veränderung beginnt in Deinem Inneren. Magie ensteht, wenn Du Deine Aufmerksamkeit auf Deine Wünsche richtest. Das ist ein Grund mehr den Kampf gegen das Schlechte aufzugeben. Denn so ziehst Du Deine Energie aus der unerwünschten Situation heraus.

Also lass ihn in Ruhe und führe Dir immer wieder Dein Ziel vor Augen: Das wunderbare Gefühl glücklich zu lieben. Deine persönliche Elfe kann Dich dabei unterstützen.

Hier vorab ein kleiner Vorgeschmack:

Ring, Ring…Dein Telefon klingelt…seine Nummer auf dem Display…„Schatz, ich habe Dich ja sooooooo vermisst! Ich war ein Vollidiot!”

Was für ein Hochgefühl…und Recht hat er auch!

Nun freue ich mich auf Deinen Kommentar

Hier ist Platz für alles, was Dich bewegt. Ich freue mich von Dir zu hören.

Alles Liebe, Karen

♥ ♥ ♥

Dein Traumprinz zieht sich zurück? Hier bekommst Du sofort Hilfe…

…damit Du nicht durch einen unbedachten Griff zum Telefon alles noch viel schlimmer machst. Klicke unten auf den Button, damit ich Dir helfen kann stark zu bleiben!

Nein, ich melde mich heute nicht bei ihm…
(hier klicken – 100% GRATIS)

♥ ♥ ♥

Für später merken: Pin mich auf Pinterest

Hier erfährst Du, warum sich Deine Affäre nicht mehr meldet und welche klare Gegenstrategie sich daraus ergibt.

Dein Traumprinz zieht sich zurück? Hier bekommst Du sofort Hilfe…

…damit Du nicht durch einen unbedachten Griff zum Telefon alles noch viel schlimmer machst. Klicke unten auf den Button, damit ich Dir helfen kann stark zu bleiben!

Nein, ich melde mich heute nicht bei ihm…
(hier klicken – 100% GRATIS)

126 Kommentare, sei der nächste!

  1. Danke für deine Geschichte zum Thema Affären…ich bin leider verliebt in meiner Affäre u möchte nicht das er es weiß. Ich werde mich nicht melden. Hoffe das er sich meldet. Weil wir uns so prima verstehen u ergänzen.

      1. Liebe Karen,
        du bist ein wundervoller Mensch!
        Du hörst den ( im Moment ) verwundeten Seelen zu und teilst ihr Leid mit Ihnen ! Du heilst mit deinen Worten vielleicht auch nur für einen Moment diese traurigen Menschen ! Du verdienst meinen größten Respekt .Wenn es noch mehr von dir geben würde dann wäre die Welt um vieles erträglicher ! Du bist ein toller Mensch !

  2. Ich habe Anfang des Jahres einen tollen Mann kennengelernt. Er hat aber eine Freundin und kleineres Kind.
    Wir führen hauptsächlich eine emotionale Affäre. Er erzählt und schreibt mir viel wie er sich fühlt oder teilt mir gerne mit was er gerade so macht.
    Sexuell stimmt es bei uns beiden auch sehr gut.
    Er sagte deutlich, dass er sein Kind nicht verlassen kann. Die Beziehung zur Freundin ist selbstverständlich geworden und er sieht sich hauptsächlich nur noch als Zahler. Die beiden scheinen große Kommunikationsprobleme zu haben und er kann die Frage von mir, ob er sie liebt, nicht mit JA beantworten.
    Er hat aber sehr wenig Zeit um mich überhaupt zu treffen.
    In einem längeren Urlaub von der Freundin und Kind war ich auch mehrfach bei ihm. Er wollte mich unbedingt bei sich zu Hause haben. Habe ihm deutlich zu verstehen gegeben, dass ich eigentlich nicht da sein dürfte. Aber er wollte es trotzdem.
    Ich habe ihm erklärt, dass ich nicht in den Schatten gehöre und ich gerne mit ihm mehr vorstellen kann. Wir wollen es dann eher ohne Sex versuchen.
    Manchmal zieht er sich nun emotional auch sehr zurück, meldet sich aber dennoch immer wieder und es vergehen höchstens mal zwei Tage Pause, bis er mir schreibt.
    Aber nicht mehr auf liebevoller Art. Ich glaube eher, um den Kontakt unbedingt aufrecht zu halten und um mich nicht aus den Augen zu verlieren.
    Er weiß mittlerweile, dass es kein Abenteuer mehr ist und er nun vor einer Entscheidung steht die er sicherlich gerne herauszögern möchte um Schmerz für alle Beteiligten zu vermeiden. Ihm muss bewusst werden, dass es keine schmerzfreie Lösung gibt.
    Er braucht nun Mut.
    Ich dränge ihn zu nichts. Er kennt mich mittlerweile und ahnt, dass ich bald loslasse, wenn er keine klare Stellung beziehen wird. Auch für sich selbst. Denn glücklich ist er nicht, nur in einer vertrauten Situation mit einer geliebten Tochter.
    Auch für mich ist das alles schmerzlich.
    Wut, Angst, Hoffnung. Über mich selbst oft, dass ich mich verliebt habe in einen Mann, den ich nicht lieben sollte.

    Danke für deine Seite! Ich lese es mir zur inneren Stärkung immer wieder durch um Ruhe bewahren zu können.

    1. Liebe Lena, vielen lieben Dank für Deinen Kommentar.

      Ich kann sehr gut verstehen, was Du gerade durchmachen musst und dass es Dir sicher nicht leicht fällt ihn nicht zu drängen. Doch dadurch gibst Du ihm den Raum, sich aus freien Stücken zu entscheiden.

      Auch wenn es im Moment so festgefahren erscheint, morgen kann alles schon ganz anders sein. Es gibt so viele Möglichkeiten, die Du heute noch gar nicht sehen kannst. Vielleicht will sich morgen seine Freundin trennen, denn wenn er nicht glücklich ist, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie es auch nicht ist. Oder Du lernst einen anderen kennen oder er entscheidet sich für Dich. Versuche Dich immer wieder darauf auszurichten, dass sich alles zum Guten wendet. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen!!!

      Und bitte mach Dir keine Selbstvorwürfe. Er hat es Dir mit seiner Hartnäckigkeit auch nicht leicht gemacht, Dich nicht zu verlieben. Und selbst wenn, Deine Milde, Liebe und Nachsicht kannst Du jetzt besonders gut gebrauchen. Meine hast Du bereits.

      LG Karen

      P.S. Es berührt mich, dass ich Dir mit meinen Texten helfen kann.

      1. Liebe Karen,
        Vor ein paar Tagen bin ich hier auf deine Seite gestoßen und ich finde mich 100% darin wieder. Sowie auch in dem Kommentar von Lena, vom Dezember 2017.
        Ich befinde mich nun schon seid länger Zeit in der gleichen Situation. Der einzige Unterschied der alles schwerer macht, ist das wir zusammen arbeiten, er ist unser Büroleiter.
        Alles fing mit meiner Trennung an. Ich habe bestimmt ein Jahr gebraucht um mich auf ihn einzulassen, einfach weil wir zusammen arbeiten, er vergeben ist und 2 Kinder (6+10) hat. Noch dazu war er optisch nicht mein Typ. Aber irgendwann kamen wir uns näher, es begann mit einer Umarmung, einem flüchtigen Kuss, bis es dann mehr wurde. Er ist nicht verheiratet, lebt nun aber auch ca 20 Jahre mit seiner Freundin zusammen und sie haben eben die Kinder. Die Beziehung ist keine mehr, sie teilen nichts miteinander, jedenfalls gibt es keinen körperkontakt, keine Gespräche und keine gemeinsamen Interessen. Sie streiten und das auch vor den Kindern. Er sagt, er fühlt sich so wohl und geborgen bei, es ist auch tatsächlich so harmonisch zwischen uns…wenn da nicht die Sorge um die Kinder wäre. Er hat Angst sie zu verlieren. In seinem Kopf spielen sich alle möglichen Szenarien ab, u.a. wo wir hinziehen würden zum Beispiel. Leider teilt er duese Gedanken zu selten mit mir, erst wenn er sich seiner sicher ist. Wenn Sie mal ein paar Tage mit den Kindern weg ist, möchte er, wie es bei Lena war, das ich zu ihm komme. Das habe ich auch schon zwei mal getan. Aber ich fühle mich schlecht dabei, habe es ihm auch letztens wieder gesagt und bin dann wieder gefahren. Ich möchte die Kinder nicht ins Unglück stürzen, all das kaputt machen, der Grund für all das sein. Er sagt er ist nicht glücklich und er weiß, er muss machen….
        Aber er hat Angst, Angst eine Entscheidung zu treffen.
        Nun ist er wieder mit seiner Familie im Urlaub, an der Ostsee. Mir tut es weh und das kommunizierte ich auch schon oft, immer zurück zu bleiben und diese Momente nicht mit ihm teilen zu dürfen.
        Er weiß auch, das ich all das nicht mehr lange ertragen kann und das durchaus ein anderer seinen Platz in meinem Herzen einnehmen könnte. Bislang bin ich immer wieder in mein altes Schema zurück gefallen. Der Gedanke das er nun aber mit einer anderen Frau dort im Urlaub ist, für die er angeblich nichts mehr empfindet, tut sehr weh. Ich habe nicht das Gefühl ihm wichtig zu sein. Er hat sich nun auch schon 3 Tage nicht gemeldet. Ich versuche mich, dank deiner Seite und Zeilen, auch zurückzuhalten. Was mir auch gelingt, aber trotzdem komme ich noch nicht so recht gegen mein gedankenkarussell an.
        Ich kann mich gut ablenken und gebe ihm auch die Zeit, sich klar über seine Gefühle zu werden, aber ich glaube, er verdrängt dies oft, wie auch jetzt im Urlaub. Bevor er gefahren ist, war er mit Ihr ein paar Tage allein, die Kinder waren bei Oma und Opa. Ich sagte ihm, vielleicht könne er die Zeit nutzen um mit ihr über ihre Beziehung zu sprechen…zumal sie ahnt das er eine Freundin hat.
        Er hätte natürlich keine Zeit mit Ihr zu sprechen, sagt er. Ja weil er 3x die Woche zum Training (als Trainer) geht und sie halt auch unterwegs war…wie dem auch sei, es scheint ihm nicht wichtig genug.
        So, nun habe ich ganz schön viel geschrieben, in der Hoffnung nicht zu verwirrt.
        Ganz kurz zu meiner Person, ich bin 46, lebe mit meinen 2 Kindern (16,18) zusammen und nach ca. 18 Jahren Ehe, haben mein ex und ich uns auseinander gelebt, wenn auch harmonisch, aber die liebe ging leider verloren.
        Was meine Affaire angeht, er hat halt viel seine Arbeit im Kopf, liebt seinen Sport (Was ich auch toll finde) und möchte auch nebenbei noch etwas Zeit mit seinen Kindern verbringen. Für uns bleibt eben kaum Zeit, ich richte mich natürlich immer nach ihm. Leider weiß ich meistens nicht wann wir uns wieder sehen (außerhalb der arbeit), in der Regel schon 1x die Woche oder am Wochenende, am Abend. Aber ich bin zu 98% immer präsent, die „Bedürftige „…
        Ich versuche mich nun mit Hilfe deiner Zeilen und deinem E-Book, vielleicht auch mit deinen Elfe-karten, rar zu machen und meinen Kopf mehr zum Einsatz zu bringen, ihm nicht hinterher zu laufen oder ihn gar unter Druck zu setzen.
        Denn vom Kopf her weiß ich was ich falsch mache, wenn da nicht mein Herz wäre.
        Was kannst du mir noch raten??
        Ich freue mich deine Seite gefunden zu haben.
        Liebe Grüße, Manuela

        1. Liebe Manuela,

          bitte verurteile Dich nicht für Deine Gefühle. Es ist doch völlig „normal“, dass das alles nicht so einfach ist. Dein liebendes Herz will das alles doch gar nicht, es möchte Doch nur bei ihm sein. Wenn Du zumindest versuchst, ihn nicht zu bedrängen, dann tust Du im Moment doch schon das Beste, was Dir gerade möglich ist. Du bist auf einem guten Weg.

          Ich möchte Dir folgendes dazu sagen: Im Moment steckst Du in einer verfahrenen Situation und kannst noch keinen Ausweg sehen. Doch das heißt noch lange nicht, dass es keinen gibt! Es gibt bestimmt einen, der zum Wohle aller Beteiligten ist.

          Es ist doch manchmal so im Leben, dass glückliche Fügungen und Lösungen auftauchen, auf die wir selber nie gekommen wären. Wenn Dich mal wieder ein schier auswegloser Gedankenkreis quält, dann atme ein paarmal tief durch und sage Dir folgenden Satz: „Das Problem kann ich jetzt nicht mit meinen Gedanken lösen, das wir auf einer höheren Ebene gelöst“. Vielleicht hilft Dir dieser Satz, dass Du ein Stück weit wieder ins Vertrauen kommst.

          Und das Vertrauen ist doch auch gar nicht so abwegig. Schließlich hat er sich doch auch in Dich verliebt. Klar, im Moment ist Deine Angst und der Schmerz so präsent, dass Du das gar nicht mehr so recht wahrnehmen kannst. Doch versuche Dich immer wieder darauf zu besinnen, dass Du eine tolle Frau bist und was Du dadurch für eine Anziehung auf ihn ausübst!! Mir kommt dabei die Magie meiner Wald-Elfen-Karte in den Sinn: http://www.deine-elfe.de/index.php/magie-der-wald-elfe/

          Ich freue mich, wenn Du auf meinen Seiten etwas Hilfe finden kannst.

          Ich wünsche Dir viel Glück und alles Liebe,

          Karen

  3. Ergänzung zu meinem Beitrag!
    Wichtig ist evtl auch zu wissen, dass ich ein halbes Jahr seine Versuche mich kennenlernen zu wollen abgeblockt habe, aufgrund seiner Situation, dass er kein Single ist. Er hat einfach nicht locker gelassen und habe anfangs gedacht, dass ich etwas auf freundschaftlicher Basis ohne Liebe schaffe..

  4. Vielen Dank für die Zusammenfassung, jetzt hab ich wieder ein wenig Hofgnung. Ein Freund von mir sagte, eine Affäre ist für einen Mann ein Schatz und er wird sich melden. Ich hoffe jetzt einfach mal, dass er es ebenso schön und vertrauensvoll empfunden hat, wie ich. Er war zumindest Derjenige, der immer überzeugt davon war, dass alles zwischen uns passt. Muss dazu sagen, dass ich verheiratet bin und wir uns praktisch 3x auf unterschiedliche Weise getroffen haben. Ich habe nicht daran geglaubt und wollte ihn nur treffen, um abzuschließen. doch nach dem Sex bin ich total geflasht. Einen Tag später, haben wir gesagt, wir wollen uns wieder sehen. Er wollte schauen, ob es am Wochenende klappt. Der letzte Kontakt ist nun 4 Tage her. Ich wünsche mir so sehr, dass er es so empfunden hat wie ich, fürchte aber das wars und versuche es abzuhaken. Es gelingt mir nur bedingt, wie man an meinem Text sieht.

    1. Liebe Queenie, wenn etwas so schön war, ist es ja auch wirklich nicht leicht einen Haken darunter zu machen. Das gilt aber auch für ihn! An dem was Dein Freund sagt ist etwas Wahres dran. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Du für Ihn ein Schatz bist und das er die Zeit mit Dir auch als kostbar empfunden hat. Dein Gefühl sagt Dir sicher genau, ob es für Ihn genauso schön war, wie für Dich. Ich wünsche Dir ganz viel Glück!

  5. Hallo Ihr Lieben,

    vielen Dank für die interessante Beschreibung und Euren Antworten.
    Bei mir sieht die Lage etwas anders aus: Ich bin Diejenige in der Beziehung und habe da etwas, das ich nicht wirklich definieren kann,
    nebenbei zu laufen. Es handelt sich um einen Bekannten aus dem gleichen Freundeskreis, weswegen ich mich auch öfters zurückgehalten habe. Wir haben uns ab und an getroffen, aber nicht definiert, dass wir eine Affäre haben. Außer Küssen und Fummeln ist auch nie mehr gelaufen, weil ich das immer blockiert habe – trotzdem ich mehr wollte. Und das läuft so seit mehr als einem Jahr. Ich habe ihm auch gesagt, dass es bei einer anderen Vorraussetzung auch mit ihm anders liefe. Irgendwie hat in solchen Momenten dann immer mein Verstand gesiegt. Nun jedoch bändelt er mit einer Freundin von mir an, was mir gar nicht schmeckt. Mir ist klar, dass er sicher irgendwann wieder eine eigene Beziehung führen wird. Das ist auch gar nicht das Thema. Aber mich stört am meisten, dass es sich nun um eine Freundin von mir handelt. Ich will ihm das auf alle Fälle nochmal sagen. Kurioserweise mache ich mir unheimlich Gedanken darum seitdem ich das mitbekommen habe mit den beiden, und fühle mich ungemein verletzt.
    Irgendwie verstehe ich mich grad selbst nicht. Ich habe ihn ja abgewiesen, gleichzeitig denke ich, er hätte sich vielleicht auch einfach mehr ins Zeug legen müssen. Ach man, irgendwie verwirrt mich das alles. Hat jemand noch einen goldenen Ratschlag?
    Vielen lieben Dank!

    1. Liebe Uli, jetzt antworte ich Dir das zweite mal. Leider ist das erste nie bei Dir angekommen. Ich hatte wohl vergessen die Antwort zu speichern bzw. Online zu stellen . Jetzt noch einmal:
      Der spontane Gedanke, den ich beim Lesen Deiner Zeilen hatte, war folgender:
      Vielleicht magst Du einmal genauer hinspüren, was Du Dir von ganzem Herzen wünschst, von der Liebe und dem Leben. Was ist es, was Dir in Deiner alten Beziehung fehlt? Was ist es, was Du Dir von ihm erträumst? Magst Du Dich von ganzem Herzen für Deine jetzige Beziehung wieder neu entscheiden oder lieber etwas neues wagen?
      Im Moment scheint es ja für alle Beteiligten so unbefriedigend. Du hast bislang nicht wirklich etwas bekommen (weil Du es Dir verboten hast) und er bekam auch nichts von Dir.
      Ich denke, dass sich durch Deine innere Klarheit auch die Situation im außen klären wird.
      Ich wünsche Dir in jedem Fall viel Glück und alles Liebe.
      LG Karen

  6. Ich habe mich in meine Affäre verliebt, doch er will keine Beziehung.
    Er ist Single und will das auch bleiben, es gibt viele andere Frauen. Wir sahen uns ein Jahr lang regelmäßig alle zwei Monate, wenn ich in seinem Land war. Die gemeinsame Zeit war mehr als intensiv, einmal lernte ich einen Freund von ihm kennen, der ganz begeistert von mir war.
    Nunja, hilft alles nichts. Ich erklärte ihm, dass ich das so nicht weiterhin will und ging. Seine Reaktion: Franzi, ich will unabhängig, frei und Single sein… Seitdem kein Lebenszeichen seinerseits.
    Morgen fliege ich wieder hin, werde mich aber nicht bei ihm melden. Er wird an einem Foto im Fb sehen, dass ich da bin. Es wird nichts kommen. Im Sommer wandere ich dorthin aus und werde studieren. Hoffentlich klappt es und ich treffe jemand anderen, der mich mehr zu schätzen weiß.
    Auch wenn es große Gefühle gibt und auch seinerseits nicht zu verstecken war, dass wir gut passen würden. Naja.

    1. Liebe Franzi,
      Ich finde, dass Du sehr stark und mutig gehandelt hast. Und aus meiner Wahrnehmung heraus auch richtig. So stehen Deinem Glück wieder alle Türen offen. Alles ist möglich, ein anderer Mann, oder auch, dass er sich doch noch auf Dich besinnt. Wenn Du ihm seine „Ruhe“ lässt, kann ihm irgendwann klar werden, was ihm wirklich an Dir liegt. So oder so.
      Ich wünsche Dir viel Kraft und Glück!
      LG Karen

  7. Hallo… kurz zu meinem problem…
    Seit 8 monaten in einer beziehung( wir lieben uns beide) mit einem verheirateten mann… er hat haus und seine frau hat ne firma wo er angestellt ist…. wir lieben uns beide und haben uns das auch oft gesagt und gezeigt.er wollte sich sogar ne eig kleine wohbubg nehmen und zuhause ausziehen.
    Irgendwann ist bei ihm alles aufgeflogen.
    Sie haben über alles gesprochen auch was ist das geschäft aufzugeben… Sie würden beide vor die hunde gehen… 🙁
    Jetzt zu meinem problem.
    Er meldet sich nicht mehr

  8. Ich liebe ihn und er fehlt mir so sehr… er möchte zur ruhe kommen, meinte er irgendwann zu mir… ich bin momentan total hilflos und weiss nicht wie ich mich verhalten soll.
    Ich fühle mich im stich gelassen

    1. Liebe Larila,
      ich kann sehr gut nachvollziehen, wie sehr Du leidest. Ich denke, dass in ihm gerade die Vernunft mit seinen Gefühlen Dir gegenüber kämpfen. Auch wenn es schwer fällt, das Beste, was du meiner Ansicht nach tun kannst, ist im die Ruhe zu geben, die er sich im Moment wünschst. Wenn er es Dir schon so deutlich sagt, ist es das Beste dies zu respektieren. Jeder Versuch ihn zu überreden wird eher das Gegenteil verursachen. In der Liebe kannst Du eh nichts erzwingen. Doch in der Ruhe kann er sich aus vollem Herzen und freiwillig wirklich für Dich entscheiden. Öffne Dich dafür, dass sich alles zum Guten für alle Beteiligten fügt. Vielleicht gibt es ja eine Lösung, die auch die finanzielle Situation für ihn und seine Frau zum Guten wendet. Dann wäre auch der Absprung für ihn leichter.
      Ich wünsche Dir viel Glück, LG Karen

  9. Ich lasse ihn auch in ruhe… nur spiele ich gerade mit dem gedanken ihm ein lied umzuschreiben… in diesem brief werde ich auch noch schreiben das es meine letzte aktion sein wird…er hat immer zu mir gesagt das man auch mal um etwas kämpfen muss, das tu ich mit diesem lied…
    Mein kopf weiss das ich ihn nichtmehr bekomme nur mein herz weigert sich noch etwas…lg

    1. Liebe Larila,

      noch ist gar nicht sicher, dass Du ihn nicht mehr bekommst. Alles ist noch möglich! Doch ich würde ihm dieses Lied nicht schicken. Es würde ihn aus der Ruhe bringen. Ich weiß, dass diese Idee Dir erst einmal etwas Erleichterung bringt. Ich kenne das alles aus eigener Erfahrung! Sobald Du das Lied abgeschickt hast, kommt die Angst erneut. Jetzt wartest Du nämlich auf eine Reaktion von ihm. Dann bist Du mitten in einem Teufelskreis und zwar am Anfang der zweiten Runde. Einfach nichts zu tun bedeutet nicht, dass Du nicht um ihn kämpfst. Nur dass Dein Kampf im Verborgenen stattfindet. Du lässt ihm den Raum, damit er sich aus vollem Herzen von allein für Dich entscheiden kann.

      Spüre einfach mal hin, ob meine Meinung für Dich Sinn macht und entscheide dann.

      Und bitte vergiss nicht, dass sehr wohl die Möglichkeit besteht, dass sich alles zum Wohle aller entwickeln kann.

      Liebe Grüße, Karen

      PS:
      Vielleicht magst Du ja noch meine anderen Beiträge hier und hier lesen.

      1. Ich danke dir so sehr für alles…ja ich hab ihn geschrieben aber ich werde ihm den nicht geben…
        Den dadurch wühle ich ihn wieder auf…. ich wünsche ihm alles glück der welt… ich könnte dir noch soviele dinge sagen aber das kann man nie im leben schreiben… ich hoffe innerlich sehr das er sich meldet, aber ich glaube es irgendwie nicht, aber irgendwo doch…sorry ich bin so durcheinander…lg

          1. Hallo meine liebe, ich bins nochmal…
            Ich habe ihm heute um ein treffen gebeten, also war er von 17-17.30 jetzt abend vei mir…er hat mir erzählt das er und seine frau am sonntag nochmal gesprochen haben.. sie wollen es beide nochmal probieren… ich habe ihm gesagt auch wenn es mir schwer gefallen ist, das ich den beiden alles glück der welt wünsche … ich aber nicht glaube das es funktioniert … naja nun ist es so….
            Nun zu meinem problem…. er hat mir vor 3 wochen noch gesagt das ich seine grosse liebe bin…. und wie ich es geahnt habe, hat er mich gefragt ob wir um samstag aufn kaffee an unserem plätzchen treffen….ich habe erstmal zugestimmt… ich würde auch gern fahren da ich ihn nicht ganz verlieren will…. was soll ich nur tun… bitte hilf mir….

          2. Liebe Larila,

            ich habe lange überlegt, was ich Dir raten soll.

            Oberflächlich betrachtet schlitterst Du gerade in eine Situation, wo er es sich leicht macht und Du das Nachsehen hast. Naheliegend wäre daher der Ratschlag, dass Du schleunigst das Weite suchen solltest.

            Doch das könntest Du in Deiner Situation gerade gar nicht leisten. Ich konnte das damals auch nicht, daher kann ich das sehr gut verstehen. Dieser Ratschlag würde Dir im Moment also nicht wirklich weiterhelfen.

            Als erstes möchte ich erst einmal den Druck von Deinen Schultern nehmen. Egal für welchen Schritt Du Dich entscheidest, es ist immer nur der nächste Schritt. Schlimmstenfalls verlängert er Deine missliche Lage. Selbst wenn er sich im Nachhinein als nicht die beste Entscheidung entpuppt, es kann sich danach immer alles noch zum Guten wenden. Bitte behalte das in Deinem Herzen.

            Zudem glaube ich, dass alle äußeren Kämpfe im Grund zwecklos sind. Und dennoch bist Du der Situation nicht hilflos ausgeliefert. Du hast viel mehr Einfluss auf das Geschehen, als Du jetzt vielleicht glauben magst.

            Ich weiß nicht, ob Du Dich schon einmal mit dem Thema „Wunscherfüllung“ oder mit dem „Gesetzt der Anziehung“ beschäftigt hast. Das jetzt hier in Kürze zu erklären, sprengt etwas den Rahmen. Aber im Grunde geht es darum, dass Du Durch die bewusste Ausrichtung Deiner Gedanken das äußere Geschehen wandeln kannst. Du kannst damit zwar nicht einen bestimmten anderen Menschen herbeiwünschen, aber eine Glückliche Liebe und die damit verbunden Gefühle sehr wohl.

            Wenn Du hier mehr wissen möchtest, schaue doch mal bei meiner Buchempfehlung vorbei. Den Link findest Du in der Seitenleiste (Ich bekomme von Amazon für jedes vermittelte Buch eine kleine Provision, was nicht bedeutet, dass ich Dir hier etwas aufschwatzen will. Ich kann diese Bücher aus vollem Herzen empfehlen). Was Dir in diesem Zusammenhang auch helfen kann ist mein Artikel über Liebeszauber. Den Link findest Du auch in der Seitenleiste.

            Der Schlüssel für Dein Glück ist nicht in irgendwelchen äußeren Strategien zu finden, davon bin ich überzeugt. Entscheidend ist, dass Du Dich immer wieder auf das ausrichtest, was Du Dir von Herzen wünschst und dass Du liebevoll zu Dir selber bist.

            Jetzt nimm Dir erst mal eine Tasse Kaffee (das hilft zumindest bei mir im Notfall), atme ein paarmal tief durch und denke daran:

            Die Gegenwart ist nicht die Zukunft. Es kann sich alles noch zum Guten wenden!

            Fühle Dich von mir gedrückt, liebe Grüße Karen

          3. Hallo, morgen ist es soweit… morgen wollen wir uns treffen. Womal ich mir nicht sicher bin ob er überhaubt kommt…was mach ich wenn er nicht kommt…. schreibe ich ihm was ich davon halte oder lass ich ihn lieber links liegen???
            Ich glaube mitmittlerweile auch das alles nur gespielt war…den wenn man jemanden liebt, dann tut man ihm niemals so weh… auch nicht aus vernunftsgründen…lg und dir einen schönen Abend

          4. Liebe Larila,

            falls er Dich ohne Wort einfach so versetzen sollte, ist es Dein gutes Recht es ihm zurückzumelden. Du kannst ihm „sachlich“ schreiben, dass Du erwartest, dass man Dir zumindest rechtzeitig absagt! Schließlich ist Deine Zeit wertvoll und Du bist es auch!

            Was seine Entscheidung für seine Frau betrifft, so würde ich es an dieser Stelle unkommentiert lassen. Das wird Ihm wahrscheinlich am meisten zu denken geben.

            Ich könnte mir vorstellen, dass er einfach nur Angst hat im Moment. Vielleicht ist er auch ein Meister im Verdrängen. Es ist ja immer schwer in einen anderen Menschen rein zu schauen.

            Versuche Doch einmal, Dich in seine Rolle hinein zu versetzten. Was würde Dir Durch den Kopft gehen. Was wären Deine Beweggründe in seiner Situation? Bestimmt hilft es Dir weiter, wenn Du hier klarer siehst. Zumindest könnten die Erkenntnisse daraus ein Maßstab für Deine Entscheidungen sein.

            Viel viel Glück, liebe Larila.

  10. Hallo,

    ich habe seit ca. 3 Monaten eine Affäre. Wir haben uns mehrfach getroffen und sehr viel geredet. Wir sind beide verheiratet und ich habe 2 kleine Kinder.
    Wir hatten bisher noch keinen Sex aber uns schon mehrfach sehr innig geküsst. Über Sex hatten wir sehr offen gesprochen. Wenn es passiert dann passiert es. Wir wollten es. Wir beide sind in unseren Ehen festgefahren und finden mit unseren Partnern keine Lösung um wieder glücklich zu werden.
    Meiner Frau ist aufgefallen das ich stark verändert bin. Sie hat mein Handy durchgeschaut und den Kontakt zu meiner Affäre gefunden. Die Nachrichten hatte ich gelöscht gehabt. Somit habe ich meiner Frau das Küssen
    verheimlicht. Meiner Affäre habe ich von dem Vorfall erzählt. Sie war logischer Weise sauer, enttäuscht und verletzt. Details wollte sie mir nicht nennen. Seitdem ist der Kontakt zu ihr sehr schlecht. Ich wollte sie anrufen um es mit ihr zu besprechen. Sie sieht aber keinen Grund dazu. Ich selbst bin mehr als traurig, am Boden zerstört. Ich habe große Angst, dass wir uns nun aus den Augen verlieren.
    Sie meinte es muss nun Schluss sein. Auf meine Frage ob sie es aus Wut sagt oder ernst meint lies sie offen.
    In zwei Wochen wollten wir einen gemeinsamen schönen Abend verbringen und ich habe mich sehr darauf gefreut. Ich bin gelähmt und habe bis auf das Warten keine Handlungssicherheit.

    1. Lieber Joe,

      vermutlich hat Deine Liebste Angst bekommen, dass ihr Mann auch etwas merken könnte. Vielleicht ist ihr nun bewusst geworden, dass bei Eurer Beziehung für sie auch etwas auf dem Spiel steht. Verliebt sein ist eine Sache, doch die Konsequenz einer Trennung zu ihrem Mann ist noch eine andere. So eine Trennung ist immer schwer, auch wenn ihre Ehe nicht mehr so toll ist.

      Ich denke, es ist jetzt am besten, wenn Du sie zur Ruhe kommen lässt. Dann besteht am ehesten die Möglichkeit, dass ihre Leidenschaft für Dich wieder hoch kommt.

      Ich kann gut verstehen, dass Du Dich wie gelähmt fühlst. Schließlich war dieser plötzliche Wandel so etwas wie ein Schock für Dich. In diesem Artikel http://www.deine-elfe.de/index.php/liebeskummer-ueberwinden/.findest Du ziemlich am Ende eine kleine Übung. Die könntest Du einmal mit diesem Gefühl ausprobieren. Ich denke, dass das Dir helfen könnte.

      Auch wenn es jetzt ein Schock für euch beide ist, zu einem späteren Zeitpunkt wäre es auch dazu gekommen, dass ihr euch entweder für eure Beziehung oder für eure Ehen hättet entscheiden müssen. Vielleicht möchtest Du Dir ja jetzt auch klar darüber werden, was Deine Entscheidung gewesen wäre.

      Ich wünsche Dir viel Glück und alles Liebe.

      LG, Karen

  11. Hallo Karen, vorerst Danke für deinen Artikel. Es lässt mich hoffen, da ich (verheiratet und 1 Kind) derzeit sehr unglücklich bin. Zur Erklärung: Vor ein paar Jahren hat mich meine 1. grosse Liebe ( inzw. verheiratet, 2 Kinder, Haus und kranke Ehefrau)wieder gefunden. Nach einigen Mails mit Nettigkeiten kam dann von seiner Seite aus das Thema Sex in den Mails auf. Seltsamer Weise hielt ich es am Anfang für Geplänkel und stieg darauf ein. Mit der Zeit wurde ich neugierig, da in meiner Ehe das Sexleben so gut wie nicht mehr stattfindet und mein Mann auch nix dagegen tun möchte. Es fühlt sich eher wie Bruder und Schwester an. Bei ihm scheint es nicht anders zu sein. So ging es eine ganze Weile, bis ich die Möglichkeit hatte beruflich für ein paar Tage in die Nähe zu ziehen. Erst sind wir nur Essen gegangen und beim nächsten Mal schon mehr…Küssen etc. Wobei ich sagen muss, dass ich irgendwie immer mehr investiert habe in diese Affäre als er. Habe mich sozusagen mehr bemüht. Sein Meldeverhalten wurde ab da unregelmässiger und ging häufig von mir aus. Dann trafen wir uns noch 2x in unsere Heimatstadt, wo es einmal während des Treffens zu einer seltsamen Situation kam. Er war in dieser Zeit in Trauer (seine Mama verstarb, kurz vorher)und diese übermannte ihn dann plötzlich und er brach das Treffen während wir „fummelten“ ab. Daraufhin hatte ich ein schlechtes Gewissen und habe mich noch mehrfach bei ihm gemeldet. Alles war soweit wieder ok. Wir hatten uns nun verabredet in einem Hotel .. (2 Tage) Als er ankam meinte er aber gleich das er nur 1 Tag bleiben kann.. da war ich schon das 1. mal sehr enttäuscht, zumal ich die Kosten übernommen habe. Er wollte gleich zur Sache (Sex) kommen, aber ich habe erstmal abgeblockt, da ich enttäuscht war. Wir trafen uns mit ehemaligen Schulfreunden (war der offizielle Grund für das Treffen von mir organisiert) Eigentlich konnte keiner der Anwesenden unsere Beziehung mitbekommen haben, da wir getrennt kamen und uns wie zu den anderen verhielten. Er beachtete mich sogar den ganzen Abend nicht. Ich war schon eifersüchtig. Egal, wir hatten in der Nacht dann mehrfach Sex, bis er plötzlich meinte er müsse jetzt gehen, da er sein Kopf nicht ausschalten kann. Wir liebten uns noch ein letztes Mal und bevor er ging meinte er wir dürften uns nicht so oft kontaktieren (teilweise passierte Monate nix), damit es nicht auffliegt und wir würden nie zusammenpassen, weil wir zu unterschiedlich sind. Aber von einer Beziehung hat niemand vorher gesprochen. Nun meldet er sich gar nicht mehr von sich aus. Ich habe zwischenzeitlich angefragt, ob er gut nach Hause gekommen ist und ob wir noch einmal Telefonieren können, da ich ein klärendes Gespräch möchte. Habe aber den Eindruck, dass es für ihn so oder so beendet ist. Vielleicht war der Sex auch so schlecht, wobei ich nicht den Eindruck hatte. Er wollte mir Bescheid geben wann wir telefonieren können. Nun sind mehrere Tage vergangen und nix…das schlimme ist ich stalke ihn online und bin voll eifersüchtig… wenn er anderen was über die Socialmedien schreibt…mir aber nicht..Er bedeutet mir was…mehr als er mir sollte, aber die Chemie zwischen uns ist immer schon da gewesen, hängt vielleicht auch mit der 1. grossen Liebe zusammen.
    Das schlimme ist ich muss im Stillen trauern da mein Mann noch nix von der ganzen Sache weiss…auf kurz oder lang werde ich es ihm aber sagen müssen. Ich bin so traurig…

    1. Liebe Melly,
      fühl Dich von mir getröstet. Ich kann sehr gut verstehen, wie schlimm das für Dich ist. Mir ging es einmal ähnlich. Es ist ja immer schwer in einen anderen Menschen hineinzuschauen. Vielleicht ist er hin- und her gerissen zwischen seiner Loyalität zu seiner Frau oder damals auch zu seiner verstorbenen Mutter und seinen leidenschaftlichen Gefühlen Dir gegenüber. Ihm funkt ja ständig sein Kopf bzw. sein schlechtes Gewissen dazwischen. Dazu kommt noch die Befürchtung, dass es zwischen euch wieder nicht klappen könnte. Ich denke, dass es besser wäre, wenn Du Dich vorerst nicht nochmal bei ihm meldest, auch wenn es so schwer ist nicht zum Telefon zu greifen. Er weiß ja nun, dass Du reden möchtest. Wenn die Warterei zu unerträglich wird, vielleicht magst Du ja mal die Übung machen, die ich am Ende meines Beitrages http://www.deine-elfe.de/index.php/liebeskummer-ueberwinden/ beschrieben habe. Vielleicht erfährst Du dadurch etwas Linderung. Ich wünsche Dir alle Liebe und viel Glück.
      LG Karen

  12. Liebe Karen,
    Ich habe auch ein Problem und die Sehnsucht macht mich wahnsinnig..
    Ich bin schon seit 16 verheiratet und habe 1 Kind.In der Ehe läuft es ganz gut und sexuell läuft es bestens.
    Und jetzt komme ich zu meine heimliche Liebe.Er ist ein ehemaliger Kollege.Wir haben 2 Jahre lang ca. 2 mal Wöchentlich zusammen gearbeitet und ich habe mich schon damals in ihm verknallt.Das war alles bevor ich meinem Mann überhaupt kannte.Wir müssten eine Nacht auswärts übernachten und da ist es passiert.Wir hatten eine wahnsinnige Nacht und da war es um mich geschehen.Er ist aber 13 Jahre älter als ich und war zu dem Zeitpunkt verlobt.Ich habe danach so getan als ob nix war und er spielte mit. Wir arbeiteten weiter zusammen und sind in super Verhältnis auseinander gegangen.Dann bin ich bach DE gekommen und nach 15 Jahren sahen wir uns wieder. Er blieb 9 Stunden mit mir im Restaurant,musste aber später gehen.Wir wohnen übrigens in zwei verschiedene benachbarte Länder.Wenn ich in DE bin trennen uns 2000 km . Wenn ich in der Heimat bin trennen uns 200 km.
    Das zweite mal,ein Jahr später habe ich ihn eingeladen das er noch mal kommt und da ist es passiert.Er blieb auch natürlich über Nach,war vorher schon ausgemacht.
    Es war so schön,und leidenschaftlich und zärtlich das ich es nicht in Worte fassen kann.Schon nach diesem ersten Treffen meldete er sich nicht wirklich.Vor der Beginn Affäre auch nicht.Hier und da mal ne Mail oder so.Zwei Monate später war ich wieder in der Heimat und er kamm wieder.Ich habe es angesprochen und er meinte er kann nicht mit mir jeden tag chatten (was ich auch nicht verlangte) wir bleiben so wie bisher und genießen unsere Zeit zusammen oder schreiben uns Höflichkeits Nachrichten und das war’s dann.Ich war stillschweigend einverstanden aber sehe da,nach dem zweiten Treffen fing er plötzlich an sich zu melden.Er sitzt beim Zahnarzt oder er ist gerade von Wandern zurückgekommen.Dann schickte er mir Bilder von meinem Lieblings Film usw.Dann kamm sein Namenstag und wir haben telefoniert.Er schrieb zuerst das er an mich denkt und in dem telefonat sagte er sogar dieses Gespräch und die Info das ich in 3 Monaten wieder da sein werde, sei das schönste Geschenk für ihn. Kurz darauf kamm die Funkstille.Keine Nachrichten mehr,kein Merry X mas,kein Happy new year.All das habe ich gratuliert und prompt schrieb er zurück.
    Dann kamm kurz was,dann wieder 2 Wochen funkstille.Dann sahen wir uns endlich und es war wieder als ob wir uns nie getrennt hatten.Er drückte mich so fest,er hob mich vom Boden,er war einfach ER.Die Nacht war wieder mal der Wahnsinn.Wir haben uns en Paar mal geschrieben seitdem.Ich hatte Geburtstag,dann er,also eher offizielle Sachen und seit 8 Tagen jetzt höre ich nix.Das letzte mal schrieb ich und fragte nach der Serie die ich ihm empfohlen habe,wie weit er ist ect. Prompt kam eine Antwort,sehr nett mit viele Küße am Ende usw.
    Seitdem nix.Eigentlich nix neues,so ist unsere Dynamik,aber seitdem ich weiß das er auch anders kann vermisse ich das sehr.Das er sich von sich aus meldet und nachfragt.
    Er sagte bei unserem zweiten Treffen er will sich nicht zu emotional in der Sache einbringen weil die ganze Sache keine Zukunft hat.Es ist für uns beide ausgeschlossen das wir unsere Partner verlassen.Dann aber wurde er aber doch emotional und dann eben wieder plötzlich nix….als ob er sich selbst gebremst hat.Beim dritten Treffen habe ich es wieder angesprochen,er meinte nur..warum ist mir das so wichtig “wie geht’s“ usw. Ich antwortete:dann weiß ich das du im dem moment an mir gedacht hast.Seine Antwort :’“Ah“ so wie “ natürlich denke ich an dich“.
    Zu seiner Person: Er ist 51,verheiratet,zwei gemeinsame Kinder und zwei Stiefkinder von der erste Ehe seiner Frau,sogar zweifacher Opa von der Stieftochter, und beruflich sehr angespannt.Wandern und Motorrad fahren sind seine Hobbys.Also sehr beschäftigt der Gute.
    Mein Problem ist…ich weiss nicht warum ich mir überhaupt den Kopf zerbreche???Der Sex mit meinem Mann ist sogar besser,aber die Leidenschaft mit ihm und seine Art sind nicht zu beschreiben.Er hält Augenkontakt die ganze Zeit,wie er mich anschaut während dessen und danach.Seine Augen und Umarmungen sprechen Bände.Und trotzdem ist der Kontakt dürftig
    Wie kann ich ihn dazu bringen mir ein mal die Woche zu schreiben???Kurz…einfach Hallo sagen…mehr will ich nicht.
    Im Mai bin ich wieder in der Heimat und er weiss natürlich bescheid.Ich habe fest vor ihm nicht zu schreiben.Ich will ihn auch beim nächsten Treffen im Mai NICHT darauf ansprechen…..ich will nicht betteln…und vermutlich wird ihn das eher verjagen.
    Was mache ich falsch….oder erwarte ich zu viel von eine Affäre.Es tut mir leid das es so lang geworden ist.
    Liebe Grüße

  13. Ich noch mal
    Falls es von Bedeutung sein sollte, er ging mir die ganzen 15 (?!) Jahren (bis ich ihn wieder gesehen habe) nicht aus dem Kopf.
    Wir sind uns sehr sehr ähnlich und sind auf gleicher Wellenlänge.Von Musik Geschmack bis hin zu lieblings essen.Auch vom Charakter her (beide Widder).Es passt einfach.Ich dachte mir schon damals….wow….ich habe ihn gefunden….mein Traummann…leider verlobt.
    Und wegen diese Nacht damals,sagte er mir “warum hast du nicht danach gefragt bzw deutlichere Signale gegeben das du mich so gerne hast??“ Um dann wieder zu sagen “ne,ne vielleicht besser so….wer weiß wie es geendet hätte“ Er war auch in mir verknallt….das verzeihe ich mir nie…ich habe komplett blockiert damals,und er sagte mir jetzt er wollte nicht drängen,weil verlobt usw ,damit ich nicht den Eindruck bekomme er will mich ausnutzen.Chance leider verpasst.
    Wenn wir uns treffen schlafen wir umarmt ein und wachen genau so auf.Er ist oder es ist unbeschreiblich.
    Ich würde auch weiterhin so machen wie bisher wenn das der Preis ist das ich ihn sehen kann..nur leide ich wirklich sehr…..und trotzdem würde ich den Leid in kauf nehmen…für ihn!!! Meine größte Angst ist es,das er komplett abkühlt wenn wir uns nach September, dann fast 7 Monate lang nicht sehen werden.Wie soll das gehen mit so wenig Kontakt??? Ich hoffe auf wertvolle Tipps.
    Liebe Grüße

    1. Liebe Nikolina,

      ich vetstehe sehr gut, dass Du Dich nach diesen Nachrichten sehnst. Sie sind fast wie ein Lebenselexier an dem Deine ganze Freude hängt. Zumindest war es bei mir damals so. Sobald eine Nachricht kam, ging es mir wieder gut. Doch danach fühlte es sich so an, als ob ich nach und nach ausgehungert werden würde.

      Ich kenne auch Deine Angst, dass Du ihn durch die Trennung ganz verlieren würdest, sehr gut. Doch spüre mal hin. Was sind die 7 Monate gegenüber den 15 Jahren? So lange hat Eure geheime Bindung schon überdauert.

      Ich denke er meldet sich so wenig, da er so leichter mit allem umgehen kann. Er hat Dir ja gesagt, dass er sich nicht so sehr emotional reinhängen will. Das ist ja auch verständlich. Schließlich steht ja die Entscheidung im Raum, dass keiner für den anderen sein jetziges Leben aufgeben will und wird. Wenn er mit Dir nicht so sehr in Kontakt ist, fällt es ihm vielleicht leichter die Illusion, dass in seinem Leben alles i.O. Ist, aufrechtzuerhalten.

      Meiner Meinung nach solltest Du nicht versuchen ihn zu überreden. Er hat ja seine Günde und es würde wahrscheinlich nichts bringen. Und auch wenn er sich öfter melden würde, wäre es vielleicht leichter für Dich, doch die ungelebte Sehnsucht wäre dann immer noch da.

      Ich habe eine Weile überlegt, welche meiner Elfen-Karten Dir in dieser Situation helfen könnte.

      Es ist die Karte der Karo-Elfe. http://www.deine-elfe.de/index.php/hingabe-die-magie-der-karo-elfe/ Diese Elfe steht für die Hingabe. In Deinem Fall ist das die Hingabe an Deine Liebe zu Ihm. Doch Du musst nicht gleich alles hinwerfen, um diese Liebe auszuleben. Du kannst diese Sehnsucht nach Liebe und Verbindung auch aus der Ferne fühlen. Auch wenn er nicht da ist, besteht das Band zwischen euch ja trotzdem.

      Nimm Dir doch regelmäßig mal Ausszeiten ganz für Dich allein, wenn das für Dich möglich ist. Diese Stunden kannst Du dann ganz bewusst Deiner Liebe widmen. Schreibe Dir Deine Gefühle von der Seele, Denke an die wunderschönen Stunden, weine, Träume, lass alles hochkommen, was in Dir ist.

      Wenn Du Dich und Deine Gefühle ernst nimmst und Du ihnen Raum gibst, verschwindet der ganz große Druck und es wird für Dich leichter.

      Und wer weiß, vielleicht findet sich eine Lösung, die für alle beteiligten die Situation zum Guten wendet. Wunder gibt es immer wieder!

      Viel Glück und alles Liebe, LG Karen

  14. Liebe Karen,
    Vielen Dank für die schnelle Antwort.Du hast mir damit sehr geholfen.Danke dir vom Herzen.
    Und das mit den Nachrichten…..omg!!! Ich habe deine Zeilen gelesen und dachte nur : JA,JA, JA….. genau so ist es.Haargenau!!!!!
    Eine Nachricht kommt und schon bin ich die glücklichste Frau der Welt und was ich interessant finde ist,die Leute um mich herum sehen das.Ich strahle es förmlich aus.Ich werde gefragt ob ich schwanger bin weil ich ja soooo strahle.Meine Kollegin meinte sogar ein mal, meine Augen leuchten ganz anders.
    Und dann kommt die Zeit ohne Nachrichten in der ich dann wie gelähmt bin. Dann läuft nix mehr….wie aushungern eben,so wie du es beschrieben hast. Gestern stand ich halbe Stunde unter die Dusche und habe nix gemacht bzw konnte nix machen.Ich wollte mir die Haare waschen,aber ich konnte es nicht.So gelähmt war ich.Aber heute kam eine Reaktion von ihm auf ein Foto von mir bei Facebook,und jetzt geht’s mir wieder besser?
    Verrückt, oder????
    Ich muss allerdings gestehen,das wenn er sich ins Zeug gelegt hätte oder legen würde….ich würde ernsthaft darüber nachdenken mich scheiden zu lassen.Das stand nie zur Debatte und wird nie passieren ,aber so sehr will ich ihn….nur für mich.
    Was ich auch an ihm sehr schätze ist z.B. das seit die Affäre läuft hat er kein einziges mal ein Foto von oder mit seiner Frau gepostet.Ich auch nicht.Obwohl wir sowas nicht abgesprochen haben,tun wir es beide nicht.Ich glaube er weiss das mich das verletzen würde.
    Ich werde deinen Rat befolgen und ihn nicht noch mal darauf ansprechen,hatte ich auch nicht vor.Er weiss genau das ich das will,und wenn er will wird er sich melden.
    Er ist halt im vorteil weil er seeehr beschäftigt ist (so ist sein Beruf).Ich bin auf mini job Basis eingestellt und habe somit viel mehr Zeit um am ihn zu denken.
    Die Elfen Karte ist auch absolut passend.Absolute Hingabe!!!!Und ich weiss auch das ich viel mehr in die Affäre investiere als er….aber so ist es doch immer….einer liebt immer mehr!!!!!
    Herzlichen Dank noch mal und ich bleibe standhaft und melde mich erst bei ihm wenn ich in der Heimat bin,wenn er sich bis dahin nicht gemeldet hat.
    Liebe Grüße

    1. Liebe Nikolina,
      ich freue mich sehr, dass ich Dir helfen konnte. Ja, ich verstehe Dich wirklich gut, bei mir war das ganz genauso!!! Und die Karo-Elfe lieb ich auch sehr.
      Viel Glück nochmal!!!

  15. Hallo… ich habe seit 2,5 Jahren eine Affäre mit einem Mann der verheiratet ist… er hat einen Sohn 11 Jahre..
    er sagt mir täglich mehr Mals das er mich liebt und wir treffen uns regelmäßig am Wochenende… wir haben viele Hobbys gemeinsam und gehen deshalb oft ins stadion.. vieler seiner Freunde kenn ich die mich auch sehr gut leiden können…
    mit seiner Frau verbringt er keine Zeit mehr, leben nur zusammen… wir streiten uns nur wenn es darum geht wann er zu mir ganz kommt.., da er mich nur am vertrösten ist…
    heute morgen war wieder so eine streiterei weil es darauf ginge ich würde ihn mobben wenn ich einen harmlosen spruch poste
    Es würde ihm weh tun
    Aber schreibt auch immer wieder wie sehr er mich liebt
    Na ja heute bat ich um ein Gespräch und seit dem kommt von ihm nichts mehr…
    was soll ich nur tun??
    Lg Steffi

    1. Hallo liebe Steffi,
      es macht mich ja immer etwas wütend, dass manche Männer dadurch antworten, dass sie nicht antworten. Ich möchte Deinen Liebsten hier nicht schlecht machen, aber leicht macht er es Dir so nicht.
      Ich kenne ja nicht alles von Euch, aber nach dem was Du geschrieben hast hat er womöglich erst einmal keine Lust auf Streiterei. Womöglich muss er sich erst mal ausbrummeln, bevor er wieder einen Laut von sich gibt.
      Grundsätzlich vermute ich, dass Du mit Streiten und Druck nicht wirklich etwas erreichen kannst. Auch wenn ich Deinen Frust über seine Inkonsequenz Dir gegenüber nur zu gut verstehen kann und Frau nun wirklich nicht alles hinnehmen muss.
      Doch dadurch wird sein Widerstand nicht weichen. Vielleicht möchte er erst einmal mit seiner Angst (oder was sonst seine Gründe sind, vielleicht Vernunft, sein Sohn…) von Dir verstanden und angenommen werden, bevor er sich traut.
      Ich habe das Gefühl, das Du mit der Energie dieser Elfen-Karte hier http://www.deine-elfe.de/index.php/magie-der-wald-elfe/ mehr erreichen kannst.

      Ich wünsche Dir ganz viel Glück und alles Liebe,
      LG Karen

  16. Liebe Karen,
    jetzt möchte ich auch meinen Kummer mal loswerden und Du hast für mich einen oder mehrere Ratschläge.

    Bei mir gibt es folgende Probleme:
    1. Wir sind beide verheiratet (er hat zwei Söhne, aber beide schon über 20 Jahre alt).
    2. Uns trennen fast 500 Km
    Angefangen hat es eigentlich so, wir haben uns letztes Jahr im Urlaub kennengelernt und haben uns sehr gut verstanden, sind deshalb auch oft zusammen (zu viert) Essen und feiern gegangen. Seine Frau und er, mussten dann einpaar Tage vor uns wieder nach Hause. Er und haben aber trotzdem immer Kontakt per Mail gehabt. Irgendwann waren auch wir dann zu Hause
    Dann etwa eine Woche später, hatte er mir seine Liebe mir gebeichtet. Ich war zwar erstmal sprachlos. Naja, irgendwann habe ich mich auch verliebt. Dies habe ich ihm dann auch gestanden. Wir hatten echt regen Mailkontakt und haben auch versucht uns zu treffen, aber immer wieder kam was dazwischen. Letzte Woche wollte ich dann zu ihm fahren, aber leider bekam er keinen Urlaub bekommen, da ich nur unter der Woche kommen konnte.
    Vielleicht muss ich noch dazu sagen, es gab immer wieder mal bedenken, aber er hat mir immer wieder seine Liebe gestanden und noch so einiges mehr. Doch jetzt, seit letzter Woche, meldet er sich nicht mehr. Keine Antworten auf all meine Fragen oder Mails.Ich sehe zwar, dass er alles liest, aber ich bekomme keine einzige Antwort. Ich bin total verzweifelt.

    1. Liebe Sylvia,

      Funkstille und die damit verbundene Ungewissheit sind wirklich schwer zu ertragen. Ich habe das auch erlebt und konnte es kaum aushalten damals.

      Ich habe das Gefühl, dass er womöglich Angst hat. Vielleicht wehrt er sich noch gegen seine Liebe zu Dir. Du sagtest ja, dass er auch immer wieder Bedenken geäußert hat. Mal gewinnt seine Leidenschaft, mal sein Verstand. Das könnte auch eine Erklärung dafür sein, dass es noch nicht mit einem Treffen geklappt hat, denn dann würde er ja seine Frau richtig betrügen. Vielleicht hat auch seine Frau plötzlich einen Verdacht geschöpft.

      Auch wenn es so schwer ist erst einmal nichts zu tun, so würde ich Dir doch dazu raten. Er weiß ja, dass Du auf Antwort wartest.

      Nur weil von ihm nichts kommt, bedeutet das nicht, dass „hinter den Kulissen“ nichts passiert. Wahrscheinlich schwirrst Du ihm ganz schön im Kopf herum. Schau Dir doch einmal die Elfen-Karte der Ghost-Elfe (sie ist die Verführerin) an und stell Dir vor, dass es ihm so geht, wenn er an Dich denkt. Hier geht es zur Karte http://www.deine-elfe.de/index.php/magie-der-ghost-elfe/
      Ich wünsche Dir viel Glück und, dass bald alles gut ist.

      LG Karen

      1. Liebe Karen,

        für Deine schnelle Antwort. Die Bedenken kamen von mir und er hat mich immer wieder überzeugt. Dann bekam ich letztes Jahr auch noch eine Krebsnachricht, aber er hat mich immer voll aufgebaut. Nur deshalb habe ich alles ganz cool weggesteckt. Jetzt habe ich alles überstanden und er meldet sich nicht mehr.

        Ja, ich kämpfe schon und sage mir doch immer wieder „du meldest dich nicht“, bis jetzt habe ich es gerade mal zwei Tage ausgehalten. Dann überlege ich, wie lange lass ich ihn erst mal in Ruhe?
        Verdammt, es ist schon ein sehr großer Herzschmerz.

        Liebe Karen, schön das Du Dir die Zeit nimmst, da ja alles heimlich sein muss. Ich finde es sehr gut, dass man über solche Probleme mit Dir schreiben kann und in Dir eine verständnisvolle Person gefunden habe.
        Manchmal reicht es ja schon, wenn über die ganze Sache schreibt.

        Liebe Grüße
        Sylvia

        1. Liebe Sylvia,

          Gott sei Dank hast Du die Krankheit überstanden, liebe Sylvia!!!

          Ich bin froh, dass Du hier etwas Erleichterung findest, ich weiß ja wie schlimm es ist.

          Wenn es Dich drängt ihm zu schreiben, dann schreibe ihm Deine Nachrichten, aber schicke sie nicht ab. Schreibe alles nur für Dich, Deine Liebe, Deine Angst, schreibe alles nieder. Du wirst sehen, es nimmt zumindest den allergrößten Druck, so dass Du zumindest Deinen Alltag weiter bestehen kannst. Hier habe ich darüber geschrieben: http://www.deine-elfe.de/index.php/liebeskummer-ueberwinden/

          Und versuche Dich so gut wie möglich um Dich zu kümmern!

          Und wie gesagt, nur dass von ihm nichts kommt, bedeutet noch nicht, dass da nichts mehr ist. Halte noch etwas durch.

          Alles Liebe, Karen

          1. Liebe Karen,

            vor längerer Zeit hatte ich ihm mal geschrieben, dass er mich sehr verletzt, weil er sich nicht mehr meldet.
            Am 11.05. hat er sich gemeldet und schrieb mir, er würde mich niemals verletzen oder wehtun. Er macht gerade eine äußerst schwere Zeit durch und kann im Moment noch nicht darüber reden.
            Seitdem hat er sich nicht mehr gemeldet.

          2. Liebe Sylvia,
            wie geht es dir denn jetzt mit der Antwort? Vermutlich warst Du erstmal etwas erleichtert, doch jetzt tappst Du immer noch im Dunkeln. Ich schicke Dir von hier mal ganz viel Kraft rüber!
            Aber jetzt weiß Du wenigstens, dass es nichts mit seiner Zuneigung zu Dir zu tun hat. Vielleicht magst Du ihm im Sillen auch gut Wünsche schicken, wenn Du Sehnsucht hast. Dann kannst Du Dich auch aus der Ferne mit ihm verbunden fühlen. Vielleicht hilft Dir das ja ein wenig.
            Alles Liebe, Karen

  17. Hallo,
    Ich muss mir jetzt auch meinen kummer von der Seele schreiben, im Leben 1.0 gibt es niemandem, dem ich das erzählen kann.
    Ich hab vor 2 Monaten einen vergebenen Mann getroffen (ich selbst bin verheiratet und habe Kinder), es hat irgendwie sofort gepasst, die Chemie hat gestimmt, wir haben uns super unterhalten und am Ende des Abends ewig geküsst. Seitdem schreiben wir täglich mehrmals über Gott und die Welt, darüber, wie sehr wir uns vermissen, verlieren uns in Träumen und Wissen aber beide, dass nie mehr aus uns werden wird.
    Wir haben uns auch seit dem mehrmals getroffen, hatten auch wunderbaren sex und immer haben wir davon gesprochen, dass wir uns wieder sehen werden.
    Vor ein paar Tagen war ein Treffen geplant, aber von seiner Seite noch nicht sicher. Ich bin nicht näher drauf eingegangen, da ich davon ausging, er gibt bescheid. Nichts! Spät abends habe ich ihm eine gute Nacht gewünscht, hat er noch erwidert. Ich habe ihm dann auch meine Enttäuschung mitgeteilt, darauf und Seither keine Reaktion mehr von ihm. Ich habe ihm noch 2x geschrieben, was los ist. Er liest die Nachrichten gar nicht oder hat die Lesebestätigung deaktiviert. Ich weiß es nicht.
    Ich will doch nur wissen, warum er so ist?! Verliebt bin ich nicht, eher wie so ein verknallt Teenie und so fühlte er sich auch – hat er öfter geschrieben.
    Ich weiß, dass er blockt, wenn er unter Druck gesetzt wird. Aber ich weiß auch, dass mich diese Ungewissheit wahnsinnig macht.
    Ich bin sehr enttäuscht von ihm, weiß auch gar nicht, ob ich die Affäre weiterhin will… Aber ich wünsche mir eine Erklärung für sein Verhalten 🙁

    1. Liebe Steffi,

      ich fühle mit Dir und ich hoffe, dass Du inzwischen von ihm gehört hast! Es ist immer wieder unfassbar, wenn ich so etwas lese. Warum macht Mann so etwas? Warum kann er nicht einfach ein Wort sagen? Das was mir gerade dazu spontan einfällt: Vielleicht ist er ja gerade in Dauerbeobachtung, hat Familienbesuch oder so und hat deshalb sein Handy aus??? Könnte ja auch ein Grund dafür sein, dass er keine Zeit hatte???
      Falls Du noch nichts von ihm gehört hast und die Gefühle Überhand nehmen, versuche doch einmal diese bohrende Ungewissheit bewusst wahrzunehmen. Lass die Gefühle hochkommen und beobachte wo genau Du sie in Deinem Körper spüren kannst. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass durch diese kleine Übung der schlimmste Druck etwas schwindet. Dann ist es etwas leichter zu ertragen.

      Ich wünsche Dir viel Glück und schnelle Gewissheit.

      LG Karen

      1. Hallo Karen,
        Vielen Dank für deine Antwort!
        Leider habe ich noch immer keine Antwort Antwort und ich war auch nicht so standhaft und habe ihm nochmal geschrieben. Dieses Mal hat er die Nachricht gelesen. Aber keine Reaktion.
        Er ist nicht unter Dauerbeobachtung, er ist dieses Wochenende alleine zu Hause. Gestern war ein Treffen fest ausgemacht, nur Ort und Zeit noch nicht.
        Es macht mich wütend aber auch so traurig und fassungslos. Ich hab so viel für diese Affäre riskiert, weil ich mich so wohl gefühlt habe. Und hatte nie das Gefühl, dass es ihm anders geht.

      2. Er hat sich heute gemeldet. Hat auch einiges erklärt und ich glaube ihm.
        Von seiner Seite aus ist es nicht vorbei, ich soll ihm aber Zeit lassen.
        Und ich bin bisher stark geblieben und habe noch nicht zurück geschrieben. Ich weiß auch noch nicht was ich antworten werde. Auf jeden Fall geht es mir bedeutend besser und ich weiß, dass jetzt ich am längeren hebel sitze.

        Vielen Dank für deine Tipps hier auf der Seite. Du glaubst gar nicht, wie viele memos ich auf dem Handy gespeichert habe, die ich ihm aber nicht geschickt habe. Mal voll Wut, das andere total aufgewühlt mit Tränen… Es hat mir geholfen und ich bin froh, dass ich ihn nicht mit Nachrichten bombardiert habe. Ich hätte es bereut und nun habe ich noch meinen Stolz.
        Vielen lieben Dank ☺

        1. Liebe Steffi,

          juhu, ich freue mich mit Dir 🙂

          Ja, es war gut, dass Du Dir die ganzen Gefühle von der Seele geschrieben hast, die Gefühle wollen ja irgendwohin! Und auch, dass Du sie nicht verschickt hast, das hätte es sicher nicht besser gemacht. Aber so kann sich alles wieder fügen 🙂

          Und vielen Dank zurück für Deinen lieben Dank.

          Ich wünsche Dir weiterhin viel viel Glück

  18. Hallo Karen, Deine Beschreibungen haben mir aus dem Herzen gesprochen.
    Ich habe seit 9 Jahren wieder Kontakt zu meiner Jugendliebe. Wir sind beide verheiratet und haben Kinder. Seit 4 Jahren schreiben wir uns so gut wie täglich. Auch sehr sehr intime Dinge. Er hat mir auch immer ausm Urlaub geschrieben oder spätestens wenn er wieder zurück war. Ich könnte ihm immer schreiben hab aber halt nicht immer eine Antwort bekommen. Bei seinem letzten Urlaub im Januar hat er extrem viel und auch recht eindeutige Dinge geschrieben. Plötzlich schreibt er, er ist jetzt mal einige Zeit nicht erreichbar. Ich habe ihm dann noch das Versprechen abgenommen dass er sich nach seinem Urlaub wieder meldet. Und schwups war ich blockiert dass ich ihm nicht mehr schreiben konnte. Ich vermute dass seine Frau misstrauisch geworden ist. Nach dem Urlaub hat er sich dann auch wieder gemeldet. Dann hat er mich 4 Wochen später wieder blockiert als er übers Wochenende weggefahren ist.
    Eine drklärung warum er das macht habe ich nie bekommen. Jetzt war er letzte Woche wieder im Urlaub, wir haben Samstags noch normal geschrieben und Sonntagmorgen war ich blockiert, ok dachte ich ist halt während des Urlaubs…
    Aber jetzt ist er schon 1 Woche wieder da und ich bin immer noch blockiert, jetzt habe ich die totale Panik dass er sich gar nicht mehr meldet…
    Ich kann mit ihm einfach über alles reden, egal ob Politik, Sport, Sex usw. und das fehlt mir so.
    Ich habe Angst vor Montag wenn ich auf mein Handy schaue und dann immer noch blockiert bin, da zieht es mir jedesmal den Boden unter den Füßen weg….

    1. Liebe Silke,

      ich kann sehr gut nachvollziehen, wie schrecklich Du Dich gerade fühlst. Ungewissheit ist so ziemlich das schlimmste, was Mann Frau antun kann! Eine logische Erklärung wäre, dass er noch eine Woche Daheim-Urlaub gemeinsam mit seiner Frau verbringt. Und nun hat er immer noch Angst, dass sie etwas mitbekommt. Auch wenn seine Angst aus menschlicher Sicht verständlich ist, ist das noch lange keine Rechtfertigung für das, was er Dir da zumutet. Aber da hilft Dir im Moment auch nicht weiter.

      Schau doch mal bei meinem Artikel : http://www.deine-elfe.de/index.php/liebeskummer-ueberwinden/ In der Mitte findest Du eine kleine Übung, die Du machen kannst, wenn Deine Angst zu unerträglich wird. Ich bin der Meinung, dass Du Dir dadurch Deine Gefühle etwas erleichtern kannst. Ich kann Deine Angst gut verstehen, doch bislang ist er ja immer wieder aufgetaucht, warum sollte er diesmal nicht?

      Hier ist noch eine Elfen-Karte, die Dir helfen könnte http://www.deine-elfe.de/index.php/magie-der-seestern-elfe/. Die Seestern-Elfe richtet sich auf das aus, was sie sich von Herzen wünscht und zieht es so in ihr leben. Stell Dir immer wieder vor wie es ist, wenn Dein Wunsch in Erfüllung gegangen ist. Wie Du jubelst und glücklich strahlst. Und bis dahin könntest Du es auch dieses Mantra immer wieder in Deinem Kopf bewegen: „DER WIRD SCHON KOMMEN…!“

      Ich wünsche Dir viel Glück und das Dein warten schnell ein Ende hat

      LG karen

      1. Liebe Karen,
        Vielen Dank für deine Antwort.
        Ich finde es faszinierend wie genau du Situationen und Gefühle erfassen kannst und die richtigen Worte findest. Ich werde die Übung auf jeden Fall weiterhin machen.
        Viele Grüße Silke

        1. Liebe Silke,
          nicht wundern, dass ich noch einmal antworte, doch die erste Antwort ist bei dem Umzug meiner Webseite zu einem anderen Provider verloren gegangen. Ich hoffe, dass es Dir inzwischen besser geht.
          LG Karen

  19. Guten Morgen,
    Habe folgendes Problem .Bin seit drei Monaten mit einem Mann zusammen , sind uns einig das aber mehr wie Freundschaft plus nicht sein soll da er einige Jahre jünger ist als ich und noch eine Familie gruenden möchte . Ich schätze ihn sehr und bin auch sehr verliebt aber eine feste Beziehung kann ich mir nicht vorstellen . Nun ist folgendes, nach dem letzten Treffen ,ich habe ihn davor etwas zappeln lassen da er sich zwar immer von sich aus meldete aber immer nur spät abends oder Nachts, es gab auch nie nee Verabredung .Immer nur treffen von jetzt auf gleich. Aber jetzt ist seit zwei Wochen Funkstille bzw antwortet er nur wenn ich schreibe . Nachdem wir gestern noch ein paar Worte gewechselt haben , und ich in deinem Text gelesen habe das man ihn auf keinen Fall kontaktieren soll , habe ich seine Nummer gelöscht . Weiß jetzt aber nicht ob ich das richtige gemacht habe .

    1. Liebe Christina, ich kann mich auch noch daran erinnern, wie ich einmal eine Nummer von einem Mann gelöscht habe, damit ich nicht mehr in Versuchung gerate. Aber irgendwie habe ich sie dann doch wieder bekommen, ich glaube weil er sich irgendwann wieder gemeldet hat. Oder ich hatte sie noch in einem anderen Handy gespeichert, ich weiß es nicht mehr. So oder so, Du könntest ja auch mit seiner Nummer nichts erzwingen. Und warum sollte er sich nicht wieder bei Dir melden? Der wird schon kommen, das wünsche ich Dir ganz fest.
      LG Karen

  20. Liebe Karin, liebe Mitleser/-innen!
    Ich habe auch seit 8 Monaten nun eine Affaire mit einem verheirateten Mann…
    Am anfang war alles total toll…er hat sich richtig viel gemeldet jeden Tag, war auch immer total hinterher wenn ich mal nicht geantwortet habe, hat mir viel gezeigt dass er an mich denkt und gern bei mir wäre. Wir haben uns über eine Dating App gefunden, kannten uns witzigerweise aber schon vorher und hätte ihm ein fremdgehen auch nie zugetraut… hab auch nie daran gedacht dass ich mit ihm mal sowas haben würde. Bin da irgendwie reingeraten. Als wir anfingen zu schreiben war es einfach so toll dass ich es nicht mehr lassen konnte. Und er schließlich ja auch nicht. Nunja irgendwann kam das thema andere frauen/männer auf. Er gab mir durch das was er sagte schon zu verstehen dass er mich gern für sich hätte. Und fragte sogar einmal ob ich ein date gehabt hätte. Hat sich dann aber auch fast gleich wieder für diese frage entschuldigt. Er ließ andererseits auf meine Nachfrage ob er was mit anderen hat jedoch mal den spruch fallen nein außer ich würde ihn auf den Geschmack bringen. Das fand ich natürlich gar nicht so toll da er es andersherum schließlich auch nicht bei mir wollte. So kam dieses Thema immer wieder auf und er wollte mir immer weiß machen dass da nur ich neben seiner frau sei. Ich habe jedoch herausbekommen dass er sich mit einer anderen verabredet hätte und das völlig selbstverständlich. Ich weiß auch dass man in einer Affäre wie dieser keinen “ Anspruch“ auf Exklusivität hat aber ich hatte eben den Eindruck, dass wir beide es so am liebsten hätten. Daraufhin habe ich ihn mit dieser Wahrheit konfrontiert als er mich erneut anlog und hab die Sache beendet weil ich echt wütend war. Gleichzeitig litt ich sehr darunter und war fortan zu nichts mehr zu gebrauchen. Es katapultierte mich regelrecht in ein übles liebeskummertief weil ich so enttäuscht war und dachte, dass nur ich diese besondere art von zwischenmenschlicher Beziehung mit ihm teilen würde. Nunja es kam wie es kommen musste und er fing an sich wieder zu melden obwohl er (durch meine „Spionage“ ) auch der Meinung war dass ihm sowas zu heftig wäre und es dann sozusagen besser sei wen wir es lassen. Ich dachte er vermisst mich evtl und hab mich innerlich natürlich gefreut. Hatte ihm nen tag später nachdem ich es beendet hatte noch ne lange Nachricht geschrieben in der ich ihm erklärte, warum es für mich so schlimm war und ich uns einfach nur nicht verlieren wollte usw. Dafür bedankte er sich und signalisierte mir aber dass ihn das ganze zum nachdenken gebracht hätte und ihm durch mich bewusst geworden sei was er aufs Spiel setze. Daher verstand ich seine kontakt versuche erst recht nicht… naja wir näherten uns dann langsam wieder an aber er hielt mich quasi 2 monate mit einem Treffen hin. Als das mit uns anfing wollte er mich ständig sehen und hat total oft gefragt. Ich konnte zu der zeit nur nicht so gut da ich in trennung lebte und wegen meiner Tochter nicht immer von zu hause weg kam.viel haben wir uns in der zanfangszeit also nicht gesehen. Ich hab ihm dann -nachdem wir uns wieder annäherten- mal gesagt dass ich mich hingehalten fühle da er nie zeit hat und ich mich frage warum er den kontakt überhaupt sucht. Da hieß es nur er habe aktuell keine zeit da er beruflich (selbstständig) sehr eingespannt sei. Irgendwann kam es dann aber wieder zu einem treffen unf das war wie immer voll schön wenn auch nur sehr kurz. Warum ich hier schreibe ist einfach, weil er seit „Wiedervereinigung“ total anders geworden ist. Früher schrieb er mir jeden tag mehrfach. Jeden tag gab es ein guten morgen und ein gute nacht. Es gab keinen tag an dem wir nicht schrieben unf uns unterhielten. Wir tauschten fotos und gaben uns unseren gemeinsamen fantasien hin. Von all dem ist kaum noch was übrig. Manchmal höre ich 3 Tsge nichts von ihm aber er ist in social media ständig aktiv. Sagt mir jedoch er könne wegen seiner frau schlecht schreiben… meine Vermutung ist einfacj dass er mittlerweile mehrere eisen im Feuer hat und es nicht schafft allen gleichermaßen gerecht zu werden. Phasenweise schrieb er nun auch täglich aber es kommt dennoch keine wirkliche Unterhaltung zustande. Bin mittlerweile schon damit beschäftigt zu überlegen was ich wohl am besten antworte damit das gespräch auch bloß am laufen bleibt. Bescheuert ich weiß…. unser letztes treffen war für mich echt zauberhaft… hatte das Gefühl dass wir uns auch menschlich sehr nah waren. Schrieb ixh ihm. Wirklich erwiedert hat er dieses Gefühl nicht.. ich frage mich so oft was wohl in seinem kopf vogeht. Mir ist das so einfach viel zu langweilig geworden aber ich habe zu viele Gefühle für ihn, die mich daran hindern, mich zu trennen… aktuell schreibt er mir nur so warmhaltesprüche… vielleicht hab ich ihm auch angst damit gemacht als ich sagte dass ich der meinung war wir seien uns seht nah gewesen. Ich vermisse ihn und die anfangszeit sehr. Die schlimmsten tage sind die wo er sich bei mir nicht meldet und ich den Kampf ihm nicht zu schreiben immer wieder neu gegen mich gewinnen muss. Es ist so schwer :-(((

    1. Hallo Meine Liebe,

      als ich Deine Zeilen gelesen habe, fühlte ich mich 1 zu 1 zurückversetzt in meine Vergangenheit. Ich habe im Grunde das gleiche erlebt, nur dass die Geschichte dahinter eine Andere war. Ich kann Deinen Schmerz so gut verstehen, ich weiß wie es ist wenn von dem anfänglichen Überschwang des Liebsten nur noch so ein Hauch von vergangenem Zauber übrig bleibt. Und ich finde Deinen Versuch die Gespräche am Laufen zu halten auch überhaupt nicht „bescheuert“. Und ich habe auch damals den Absprung nicht finden können, denn als wir uns trafen, war es ja so schön und auch er war glücklich.

      Doch heute weiß ich auch, dass ich mit all dem Reden und drängen gar nicht erreicht habe. Hätte ich einfach abgewartet, wäre vielleicht alles anders gekommen, wer weiß. Doch in jedem Fall hätte ich nie so lange leiden müssen. Deshalb möchte ich Dir diese Elfen-Karte hier ans Herz legen, um Dir etwas Kraft zu geben http://www.deine-elfe.de/index.php/magie-der-feuervogel-elfe/

      Ich kenne auch nur zu gut den “Kampf ihm nicht zu schreiben“ immer wieder neu gewinnen zu müssen. Daher arbeite ich gerade an eine kostenlosen E-Mail-Serie, wo ich genau zu dem Problem Hilfestellung gebe. Sie ist noch nicht ganz fertig, aber vielleicht magst Du hier schon mal vorbeischauen.

      http://www.deine-elfe.de/index.php/traumprinz-zieht-sich-zurueck/

      Ich wünsche Dir alles Liebe, Glück und ganz viel Kraft.

      LG Karen

  21. Liebe Karen,
    vielen Dank für diese Seite. Sie ist inspirierend und trostspendend zugleich. Ich (40) selber habe derzeit auch das Problem, dass ich einen Arbeitskollegen (47) habe, den ich bereits seit 5 Jahren kenne. Allerdings hatten wir nie näheren Kontakt. Vor 7 Monaten nahm er Kontakt zu mir auf und aus dem dienstlichen wurde ein privater Austausch. Der Austausch wurde immer intensiver und wir stellten fest, dass wir auf einer Wellenlänge schweben. Wir fingen an uns zu treffen und diese Treffen waren immer sehr lustig, wir lachten viel, teilen uns denselben Humor. Er hat anfangs sehr sehr intensiv den Kontakt gesucht. Selbst nachdem ich ihm gesagt habe, dass ich glaube, mich langsam in ihn zu verlieben, stellte er das nicht ein. Allerdings merkte ich, dass er immer einige Tage auf Rückzug ging, sich distanzierter verhielt, wenn wir ein sehr schönes Treffen hatten. Wir haben uns nie geküsst, wurden nie intim miteinander. Dennoch merkten wir beide die Spannung zwischen uns. Ich erhalte viele gemischte Signale (Nähe, Distanz, Herzlichkeit, Flirten, Interesse an mir, dann wieder sehr kühl, er schreibt nette Dinge, wie z.B. das er mich mag, das er mich am liebsten ständig um sich hätte, er es nicht erwarten könne, mich zu sehen, kommt auch zu mir an den Platz, nur um mich zu sehen, im nächsten Moment geht er auf Rückzug). Daher habe ich ihn darauf angesprochen und er meinte zu mir, dass ich ihm sehr wichtig bin, er keine Spiele spielt, er alt genug ist, um zu entscheiden, wen er in sein Leben holt und er mich in seinem Leben haben wollte, er aber auch nicht wegen einem Strohfeuer seine Ehe beendet, denn dazu war er zu lange allein in seinem Leben und möchte das nicht mehr sein. Er sagt, er vertraut mir und mag mich sehr. Dann kam wieder erstmal der Rückzug. Ich fragte ihn einige Tage später über WhatsApp, ob wir uns denn noch diese Woche sehen würden, ob er das ernst meinte, was er sagte, da ich gerade wieder das Gefühl habe, dass irgendwas nicht stimmt. Daraufhin sagte er mir, dass er nicht möchte, dass ich ihn über WhatsApp anschreibe, wir nur den Chat auf der Arbeit nutzen sollen. Das er weiterhin mit mir schreiben will, wenn es zeitlich passt, er aber auch noch arbeiten muss. Außerdem können wir auch gern mal Kaffee trinken, aber halt auch nur, wenn es passt, schlug dann gleich den Donnerstag vor, ich habe mich aber noch nicht dazu geäußert. Somit hat er mir eine ziemliche Klatsche verpasst. Mich quasi in die Warteposition geschoben. Ich darf ihn nicht mehr kontaktieren, sondern nur er mich. Das tut er aber mittlerweile seit einigen Tagen nicht mehr. Morgens sehen wir uns immer kurz (so 10 Minuten), kommen auch wunderbar miteinander klar, wir reden normal miteinander, scherzen auch, aber dann: Funkstille. Ich verstehe das nicht, zeige ihm aber auch nicht, dass ich verletzt bin. Ich frage mich, ob er das deshalb macht, weil er mich auf Abstand bringen will? Weil er Angst davor hat, dass es auffliegt, bzw. er ernsthafte Gefühle entwickelt? Oder hat er tatsächlich das Interesse an mir verloren? Aber dann hätte er mir doch letzte Woche nicht noch so viele nette Dinge gesagt und abschließend gemeint, dass er mir schon klar sagen würde, wenn er keinen Kontakt mehr mit mir haben möchte. Dann hätte er doch den Kontakt abgebrochen, als er merkte, dass ich mehr Gefühle entwickel. Mir tut diese Situation sehr weh, weil wir sehr intim miteinander geschrieben haben, ich habe quasi einen Seelenstriptease vom Feinsten hingelegt und vertraue ihm total. Auch jetzt noch vertraue ich ihm. Allerdings bin ich sehr gekränkt, dass er mir solche Regeln auferlegt und sich dann nicht mehr meldet. Kannst du mir einen Rat geben, wie ich damit umgehen soll? Ich habe für mich erstmal entschieden, ihn nicht von mir aus zu kontaktieren (also auf der Arbeit, über WhatsApp darf ich es ja nicht mehr) und abzuwarten. Allerdings weiterhin nett und freundlich zu bleiben, damit er nicht merkt, dass ich sehr gekränkt bin. Ich fühle mich fast wie eine Prostituierte, die abrufbereit sein soll, wenn es ihm passt. Wie gehe ich damit um? :(((

    1. Liebe Eva,

      ja so eine Warteposition ist wirklich etwas, was Frau nicht braucht!! Ich habe eine Weile über Deine Situation nachgedacht. Ich denke, dass er Angst hat. Denn seine Zuneigung zu Dir kann ja schon echte Konsequenzen haben. Und vielleicht hat er auch Skrupel seiner Frau gegenüber. Das und seine Angst wären ja auch nur logisch, wenn er ein halbwegs anständiger Kerl ist. Und jetzt versucht er wenigsten ein Bisschen von seiner Kontrolle zurückzugewinnen, indem er Dich auf Warteschleife setzt. Er müsse ja schließlich Arbeiten: Ich schließe daraus, dass er die „Situation“ irgendwie in den Griff zu bekommen versucht und schiebt nun die Vernunft vor.

      Ich bin ja auch nicht allwissend, doch von außen betrachtet scheint es so zu sein. In jedem Fall denke ich, dass Deine Entscheidung erstmal nichts zu unternehmen und weiterhin nett zu sein die richtige ist.

      Zum einen respektierst Du so seine Entscheidung und zum anderen: Wenn Du ihn bedrängen würdest, dann würdest Du von Deiner Warteposition, die ja auch schon schlimm ist, nur weiter abrutschen in die Position der „Bedürftigen Bittstellerin“. Und Du hättest nichts gewonnen und würdest Dich noch weiter verstricken in Dein Leiden. Spüre einmal hin, ob Du das auch so siehst.

      Aber Du kannst trotzdem etwas tun. Und zwar alles was Dir gut tut und Dich aufblühen lässt. Das wird auch an ihm nicht spurlos vorbeigehen. Vielleicht magst Du ja mal mein Liebeszauber-Orakel anschauen.

      http://www.deine-elfe.de/index.php/liebeszauber-selber-machen/

      http://www.deine-elfe.de/index.php/liebeszauber-orakel/

      Alles liebe und viel Glück,

      Karen

      1. Liebe Karen,
        Ganz lieben Dank für Deine Einschätzung der Situation. Wir hatten heute dienstlich miteinander zu tun und er machte gleich Komplimente zu meinem Kleid. Strahlt mich nach wie vor an, wenn er mich sieht, aber meldet sich nicht mehr von sich aus. Ich habe ihm dann heute ein schönes Wochenende gewünscht und gemeint, dass wir vor dem Urlaub, der ansteht (ich bin dann 3 Wochen weg) nochmal einen Kaffee trinken gehen könnten. Er sagte sofort zu und wir machten einen Tag aus. Meine Kollegin, die ihn kennt, meinte, dass er im Moment nicht bei sich ist, als wenn ihn etwas beschäftigt und er scheint auch sehr gestresst zu sein. Auch mir gegenüber erwähnte er, dass er sowohl beruflich als auch privat sehr viel zu tun hat. Allerdings hatte er das die letzten 7 Monate auch und hat trotzdem immer die Zeit gefunden, sich zu melden. Ich werde ihm Raum geben, sich zu sortieren und abwarten. Das Liebeszauber Orakel habe ich bereits ausprobiert und es sind wirklich nette Dinge dabei, die einem helfen, etwas mehr bei sich selber zu sein und in die eigene Mitte zu spüren. Ich danke Dir von Herzen für Deine Worte.
        Viele Grüße, Eva

  22. Liebe Karen,
    Ich finde deine Artikel einfach klasse und sehr einleuchtend.
    Ich habe ein Problem, ich hatte Monate eine Affäre (er hat eine Freundin), die ist dann auseinander gegangen. Wir hatten uns sehr gestritten und er wollte auch dann keinen Kontakt mehr. Man muss noch dazu sagen, dass es schon eine emotionale Affäre war.
    Nachdem ich ihn Hinterher gelaufen bin, hab ich es irgendwann sein gelassen. Aber eines Tages kam er aus einen nichts wieder an aber trotzdem sehr abweisend. Er rief mich in einem angetrunkene Zustand an und hat mir seine Liebe gestanden . Er wollte auch vorbei kommen in der Nacht aber ich beneinte es. Nächsten Tag war er wieder total ekelig zu mir ind hat mich überall blockiert. Ich schrieb ihn von woandets an ubd er hat mich immer wieder blockiert. Vor kurzem hat er mich von der Blockierung wieder rubter genommen ubd ich hab ihn gefragz was das werden soll wenn es fertig ist. Ich meinte, dass er Abstand von mir wollte also auch dann Abstand von mit halten soll. Jede Frage was nicht ubs betraf hat er beantwortet aber keine was uns betrifft.ich versteh nicht wieso. Und prombt war ich wieder auf der Blockierliste. Ich schrieb ihn das es mir damit echt scheiße geht aber hab das Gefühl dass es ihn null interessiert. Ich versteh nicht wieso er das macht und was ich machen soll. Ich komm mir vor wie in einen Kindergarten.
    Wäre alles einfacher, wenn mein Herz nicht so dabei wäre…

    Ganz Liebe Grüße

    1. Liebe Denise,

      Kindergarten trifft es sehr gut. Und ich frage mich manchmal wirklich, warum es erwachsenen Männern so schwer fällt sich auch wie solche zu verhalten. Und trotzdem kann ich es auf einer tieferen Ebene auch verstehen, denn es liegt daran dass er schlicht und einfach im Moment nicht aus seinem erwachsenen „Männer-Ich“ zu handeln scheint, sondern aus dem Ich eines kleinen, verletzten Jungen.

      Dieser Junge hat mit Dir gestritten und er wurde von Dir abgewiesen, als Du zu Recht nicht wolltest, dass er besoffen bei Dir aufschlägt (wie eine Diva 🙂 ). Und nun wird er bockig, ist ewig beleidigt, und zieht sich zurück, nur um den Schmerz nicht ertragen zu müssen. Er geht lieber auf Abwehr und Wut, anstatt sich mit seinen Gefühlen Dir gegenüber auseinander zu setzten. Ein erwachsener Mann hätte sich eher im Nachgang bei Dir für sein schlechtes Benehmen (im Suff bei Dir anzurufen) entschuldigt, anstatt Dich dann auch noch weiter abzustrafen.

      Ich habe mit dem Umgang mit bockigen, tobenden Kindern schon mehrmals erlebt, dass sie sich von alleine wieder besinnen, wenn ich mich in Gedanken bewusst auf die Liebe zu ihnen ausrichte. Wenn ich nicht das kreischende Etwas, sondern das Liebenswerte, Verletzte in Ihnen sehe. Dazu musste ich noch nicht einmal etwas sagen, die innere Haltung hat schon genügt, um die Situationen zu wandeln. Schimpfen, Drohen und Vorwürfe dagegen, bringen gar nichts und machen alles nur noch schlimmer.

      Von meinen Elfen-Karten kann Dir hier die Karte der Wasser-Elfe weiter helfen. Sie sieht die Liebe in der Tiefe eines Menschen, so dass der andere sich gesehen fühlt und wieder zur Ruhe kommen kann.

      Das waren zumindest die Gedanken, die mir zu Deinem Problem gekommen sind. Ist das irgendwie stimmig für Dich?

      Ich wünsche Dir alles Liebe, Karen

      P.S. Ich freue mich, dass Dir meine Seite gefällt 🙂

  23. Komisch, alles was ich hier lese ist mir an Argumenten soo bekannt. War 27 Jahre verheiratet, 4 Kinder und wurde von meiner Frau Frau verlassen, weil sie ihren Seelenpartner gefunden hat…. schön für sie. Trotzdem hat mir der warme Wechsel die Füsse unter den Boden weggezogen. Aber Tatsache ist, das ein anderer immer nur ein Ergänzungsmann ist, für all das was in der Beziehung über die Jahre verlorengegangen ist, dazu gehören aber immer zwei. 8 Monate nach der Scheidung hat er sie dann verlassen, er wollte den Part des Versorgers, des Kümmerers nicht übernehmen. Mit den Kindern wollte gar nicht zu tun haben, das sein ja nach den Argumenten meiner Frau nicht sein Part, er sei ja nur für Liebe und Leidenschaft zuständig. Ist das wirklich euer Ernst ihr lieben Frauen, was ihr da so alles schreibt ??
    Es ist ein entscheidende Beziehungsbasis, das ich auf meinen Partner Vertrauen kann, das ist das Fundament und der sichere Rahmen, wer dazu nicht bereit ist, soll bitte offen und ehrlich zu seinem Partner sein…. letztendlich haben auch wir Männer Gefühle, die sind eben von Kopf und nicht vom Bauch gesteuert. Liebetolle Schwärmerinnen will langfristig kein Mann.

    1. Lieber Schubi,

      „…ein anderer immer nur ein Ergänzungsmann ist“. Diese Feststellung kann ich aus eigener Erfahrung nur unterstreichen. Ich bin auch einmal so einem Ergänzungsmann hinterhergerannt, weil er im Gegensatz zur Normalität und dem Alltagseinerlei Erfüllung und den 7 Himmel zu versprechen schien. Jetzt mit viel Abstand weiß ich auch, dass er NIEMALS ein Mann fürs Leben gewesen wäre. Und ich denke auch dass viele „Traumprinzen“ sich im Nachhinein als Alltagsfrosch entpuppen, so wie es ja auch Deine Frau erlebt hat.

      Tja, was soll ich sagen, auch gegen Deine Worte über die Beziehungsbasis kann ich nichts sagen, aber ich möchte mir dennoch nicht herausnehmen über irgendjemanden hier zu urteilen. Das hieße im Glashaus zu sitzen und mit Steinen zu schmeißen:

      Denn ich kann aus eigener leidvoller Erfahrung auch all die Frauen hier so gut verstehen. Denn wenn der „Liebesrausch“ oder die „Gegenseitige Anziehung“ zuschlägt ist alle Vernunft vergessen. Die Gefühle sind dann so stark, es ist dann so schön, dass alles bessere Wissen mit einem Schlag vergessen ist. So war es zumindest bei mir. Nicht umsonst lassen sich auch viele Frauen von einem vermeintlichen Prinzen so schlecht behandeln.

      Und der andere bleibt dann fassungslos zurück und kann nichts von alldem verstehen…

      Aber ich bin nach wie vor der Meinung, dass es auch etwas dazwischen geben muss. Eine Beziehung mit Fundament und 7. Himmel. Dies gilt es anzustreben, auch wenn es im Alltag oft nicht leicht ist, oder?

      Lieber Schubi, ich wünsche Dir viel Glück und alles Liebe!!!

  24. Hallo Karen,

    auch ich benötige einen Rat. Ich bin noch verheiratet, war 11 Jahre mit meinem Mann zusammen, davon 3 Jahre verheiratet. Nach der Hochzeit war mein Mann der Meinung Beziehungsarbeit ist unwichtig, er wechselte seinen Job und ist seit mehr als 2 Jahren auf Montage..ich lebe quasi seit diesem Wechsel mit unserer Tochter allein. Am Wochenende kümmert er sich immer sehr liebevoll um unser Kind, aber als Paar gingen wir verloren. Ich suchte Hilfe, brachte Ideen in die Ehe aber es änderte sich nichts. Dann lernte ich jemanden kennen, die Chemie stimmte, wir telefonierten viel, trafen uns heimlich…ich verliebte mich, er sagte, ihm ginge es genauso. Ich wollte keine Affäre…aber nach ein paar Monaten war es dann tatsächlich eine. Ich gestand meinem Mann, dass ich mich verliebt habe, er kämpfte nicht, also läuft die Trennung. Meine Gefühle sind weg, wir stritten viel, wenn er tatsächlich mal zu Hause war. Mittlerweile ist er ausgezogen, wir verstehen uns so besser…das merkt auch unser Kind.
    Die Verliebtheit mit meiner „Affäre“ war sehr intensiv, nur wollte ich dann nach 6 Monaten eine Entscheidung von ihm, er hat 2 Kinder und Haus usw. . Ich bekam diese im Dezember…gegen mich, er könne sich nicht trennen. Ich ließ ihn gehen…ein paar Tage später kamen Blumen zu mir ins Büro…wieder Kontakt. Ich hegte Hoffnung, wieder einige Treffen..ich genoss es, war/bin total verliebt. Allerdings suchte er viel, was mich anbelang, meine Fehler/Macken. Ich dagegen wollte Ehrlichkeit von ihm…wollte Abstand, weil ich die Zeit, wenn er nach Hause ging, nicht verkraften konnte, es riss mich immer emotional herunter. Letztendlich las wohl seine Frau meine Nachrichten, er rief mich vor knapp 4 Wochen nochmal an, wieso ich mich noch melde, wenn wir erstmal Abstand wollten..schob mir „Schuld“ zu. Sie würde sich bei mir melden, ich antwortete, dass er vielleicht nun mal mit ihr reden müsse, nein, das werde er nie tun. Alle Gefühle geheuchelt? War ich wirklich nur eine Affäre? Er log mir Gefühle vor…sollte ich nicht wütend sein? Ich vermisse die Gespräche…ihn…trotzdem er sich gegen mich entschieden hat…sollte ich es nicht akzeptieren? Ich habe ihm zu 100 Prozent vertraut, alles passte. …war ich zu gutgläubig? Wenn Mann sich so lange nicht mehr meldet, war das dann die Trennung per Telefon? Meine Freundinnen sagen, ich soll ihn vergessen…wenn das so einfach wäre…

    VG, Steffi

    1. Liebe Steffi,

      Frau kann nicht einfach auf Knopfdruck vergessen. Wie soll das den funktionieren? Auch mit der Akzeptanz ist das genauso, es ist doch nur logisch, dass ein liebendes Herz dagegen ankämpfen möchte. Dennoch kannst du rein äußerlich seinen Rückzug „akzeptieren“ indem Du ihm den Anstand lässt, den er in seiner Angst gerade meint zu brauchen. Ich sehe ja immer nur einen kleinen Ausschnitt. Aber ich vermute, dass er Angst hat. Darüber hinaus nehme ich ihn als eher schwach wahr. Sonst würde er nicht an Dir herummäkeln (ich könnte mir vorstellen, dass er das auch mit seiner Frau macht…), Dir die Schuld zuschieben oder gar zulassen, dass seine Frau sich bei Dir meldet. Sollst Du wütend sein? Ich habe mal in einem meiner Lieblingsbücher gelesen, dass das Gefühl Wut ein Gefühl ist, was viel leichter zu ertragen ist als Hoffnungslosigkeit und Trauer. Und dass man aus einem Wutgefühl viel leichter zu einem noch besseren Gefühl gelangen kann. Daher könnte es Dir vielleicht helfen, wenn Du etwas Deine Wut auf ihn kultivierst. Nicht um sie an ihm abzureagieren, sondern um die Warterei und den Kummer leichter zu ertragen. Die Elfen-Karte, die Dir dabei hilft ist die der Diva: http://www.deine-elfe.de/index.php/magie-der-lila-elfe/

      Ich wünsche Dir viel Glück und alles Liebe, Karen

      1. Hallo Karen, vielen Dank für die schnelle Antwort.
        Tatsächlich hat er sich gestern gemeldet, mit der Nachricht, dass seine Frau an Brustkrebs erkrankt ist, die Diagnose kam vor ein paar Tagen.
        Ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll, es tut mir so sehr leid. Ich werde mich komplett zurücknehmen, keine Ahnung, wie..aber ich muss. Ich wünschte, er hätte es mir nicht erzählt, klar, ich war so froh, einen Anruf in Abwesenheit von ihm zu lesen, aber die Nachricht hat mich umgehauen. Hätte er gesagt, dass eine Familienangelegenheit ihn zwingt Abstand zu nehmen, guut, aber nun bin ich voll mit schlechtem Gewissen.

        1. Ach liebe Steffi,

          manchmal ist es so schwierig mit der Liebe. Glück, Angst, Schuld – alles in einem. Ich drücke Dich und nehme Dich aus der Ferne in die Arme. Versuche das auch mit Dir selbst zu tun, wie eine Mama, die ihrem Kind ihre bedingungslose Liebe gibt. Ich könnte Dir auch schreiben, dass Du kein schlechtes Gewissen haben musst (und das ist auch so), doch das würde an Deinen Gefühlen doch nichts ändern. Es hilft eher die Gefühle bewusst wahrzunehmen, zu fühlen bis sie dann irgendwann von selber gehen.

          Alles Liebe, Karen

          Ich plane übrigens eine Facebookgruppe zu gründen, in der sich liebesunglückliche Frauen gegenseitig unterstützen, Kraft geben und wieder aufbauen. Mit meiner Unterstützung und der meiner Elfen-Karten natürlich. Wenn Du Interesse hast, sage mir gerne Bescheid (gern per Mail deine-elfe@t-online.de; das gilt auch für alle, die hier mitlesen). Wenn Du lieber für Dich bleiben möchtest fühle Dich bitte nicht bedrängt, das kann ich auch gut verstehen.

  25. Liebe Karen!
    Bin zufällig auf Deine Seite aufmerksam geworden. Danke!
    Ich gehöre auch zur Kategorie „Affäre“. Es kam alles so zufällig. Nichts geplant.
    Eigentlich durch meine Tochter /17 habe ich ihn kennengelernt.
    Probiere das ganze ein bisschen kürzer zu fassen. Meine Tochter wechselte er Fußballklub… Er war einer der Trainer. Ich hatte ihn bis dahin nicht gesehen. Er hat nur meiner Tochter sehr viel geholfen, Schule gesucht, Probleme….. Alles von sich aus.
    Nun musste ich ihn treffen betr. Der Schule.
    Das erste Treffen war nett, höflich, viel gelacht…am Schluss als wir uns trennten hat er mich umarmt und einen Kuss auf die Stirn.
    Er war überhaupt nicht mein Typ, äußeres
    Doch seine Art. Ich habe nicht weiter gedacht…
    Nur ging er an Grüsse über meine Tochter zu übermitteln… Wie es mir geht. (Muss noch sagen, dass ich Brasilianerin bin) wir eine Multi-kulti Familie. Das war auch was neues exotisches für ihn. Denke ich.
    Auf jeden Fall war mir bewusst, dass es beim ihm auf den ersten Blick krachte, bei mir nicht.
    Na ja wir gingen an zu Schreiben, Messenger.
    Er ist kein grosser Schreiber. Mag das nicht.
    Er ist 51, Trainer, verh. Zwei Söhne 27 u. 21.
    Das ging 9 Monate so. Ab und zu ein telefon.
    Nur freundschaftlich. Doch irgendwie wurde das ganze emotionaler. Ich umarme dich, bald sehen wir uns… Ein Kuss für dich. .
    Auch in dieser Zeit war das Schreiben sehr durftig, dennoch immer Antwort. Es kam dass wir uns endlich nach 9 Monaten wieder trafen.
    Jetzt im Ende Juni. Er war so glücklich mich zu sehen. Hat mich in Mc Donalds Cafe innigst umarmt… Es war ein netter Abend. Als ich gehen musste, hat ER mich umarmt und wollte mich nicht gehen lassen. Ich spürte wie viel Gefühle in diesen Umarmungen war. Mehr als meinerseits. So küssten wir uns. ……
    Er versprach das wir uns wieder treffen, uns dich um meine Tochter und die neue Schule kümmert.
    Seit diesem Treffen ist alles anders.
    Ich schreibe er antwortet nicht.
    Keine Umarmung nichts. Liest alles aber nichts. Muss noch sagen hier sind jetzt Schulferien und seine Frau ist Lehrerin…..
    Ich rief ihn an und fragte ..alles ok.
    Dennoch verstehe ich nicht warum sagt er nicht dass er nicht mehr will oder kann.
    Ich leide sehr. Weil ich ihn lieb habe. Er fehlt mir. Das letzte war von ihm diese Woche, als ich eine Nachricht sendete sehr lang. Da machte er einen like. …..
    Was soll das??
    Ich verstehe ihn nicht.

    1. Liebe Caro,

      ich kann mir nicht vorstellen, dass Deine Anziehungskraft plötzlich nicht mehr auf ihn wirkt. Zuvor war es ja nur ein Versuch Dich zu bekommen, da warst Du nur in seinem Kopf und nicht real in seinem Leben. Vielleicht hat er nun Angst, dass er sich entscheiden muss? Zwischen Dir und seiner Frau? Vielleicht ist das der Grund, für sein komisches verhalten?

      Bei Deiner Geschichte kam mir spontan das Wort „Vertrauen“ in den Sinn. Daher möchte ich Dir hierzu die Karte der Ghost-Elfe: http://www.deine-elfe.de/index.php/magie-der-ghost-elfe/

      und meinen Artikel: http://www.deine-elfe.de/index.php/er-laesst-mich-zappeln/

      ans Herz legen!

      Alles liebe und viel Glück wünsche ich Dir, Karen

  26. Hallo Karen,

    bin mehr durch Zufall (naja, eigentlich schon konkret nach Rat gesucht) auf deine Seite gestoßen und muss wirklich sagen – meinen Respekt dafür, was du hier tust.

    Wie das so ist, man ist mit dem Job verheiratet, jahrelang Single, aber irgendwie immer „auf der Suche“ gewesen. Schwärmereien, Herzschmerz wenn mal wieder ein Beziehungsversuch gescheitert ist … eigentlich hatte ich schon abgeschlossen mit dem Thema (mit Mitte 30 …), einfach um mir einen erneuten Stich ins Herz zu ersparen.

    Und wie es so ist, wenn man wirklich mal nicht auf der Suche ist – man wird gefunden. Ich wusste eigentlich von Anfang an, dass sie verheiratet ist, 2 Kinder hat, ein eigentlich glückliches und erfülltes Leben führt. Eine gewisse Zeitlang war der lose Kontakt völlig in Ordnung, habe mir da gar nichts bei gedacht. Bis mir ein Freund mal sagte: „Hast du eigentlich schon gemerkt, dass sie immer öfter da ist, wo du auch bist? Die sucht deine Nähe …“.

    Schien auch so zu sein, wir tranken (ich zwar wissend, aber dennoch gefühlstechnisch völlig neutral) Kaffee zusammen und redeten über alles mögliche. Und irgendwann gab sie mir (wir waren zwischenzeitlich dann schon alleine, hatte ich gar nicht gemerkt) ihre Nummer. Wir begannen zu schreiben und zu telefonieren. Und irgendwann kam sie dann mal zu mir. Weiter als zum intensiven Küssen sind wir allerdings nie gegangen.

    Das war insgesamt dann der Moment, wo bei mir ein Schalter umgefallen ist und ich von jetzt auf gleich nur noch rosarot gesehen habe eine Zeitlang. Hoher Puls und totale Nervosität, wenn sie in meiner Nähe ist, aber auch ein unendliches Glücksgefühl. Bei ihr war das ganze nicht so ganz extrem ausgeprägt, aber man merkte auch ihr immer deutlich an, dass sie sich freut, wenn wir uns sehen. Ein Katz-und-Maus-Spiel, wer meldet sich wann bei wem – gespieltes zappeln-lassen, schon eine gegenseitige Verliebtheit wie ich finde. Ich vermisse sie tierisch, wenn sie nicht da ist.

    Sie hat auch einen Job, ihr Mann weiß von nichts. Das erklärt ja auch, warum sie sich ab und an mal nur sporadisch meldet. Sollte normalerweise auch völlig ok für mich sein – aber in den letzten Tagen mischt sich bei mir da ein ungutes Gefühl rein. Es fängt an, weh zu tun, wenn ich sie länger nicht sehe oder höre. Was ist das? Will ich zuviel, mehr als sie geben kann? Zieht sie sich mittlerweile absichtlich zurück (fragen kann ich sie danach ja schlecht)? Ist das ein stiller Abschied, um mir Schmerz zu ersparen? Wenn das so ist, warum redet sie nicht einfach mit mir?

    Bin da echt aufgeschmissen und ziemlich nachdenklich. Kannst du mir helfen? Lieben Dank.

    1. Lieber Marco, vielen Dank für Dein Lob.

      Ich kann mich noch sehr gut erinnern, als bei mir der Schmerz über sein „Nichtdasein“ auftauchte. Ich kann sehr gut nachfühlen, wie es Dir geht.

      Wenn ich hier einen Rat gebe, dann sage ich ja immer nur das, was mir bei dem Geschriebenen in den Sinn kommt. Ich habe ja nur diesen kleinen Ausschnitt zur Verfügung, um mir ein Urteil zu bilden.

      Zu Deiner Geschichte kamen mir folgende Gedanken: kann es sein, dass sie vielleicht auch auf Nachricht von Dir wartet? Es kann ja Frau überall nachlesen, dass er sich zuerst melden soll. Vielleicht bin ich auch altmodisch, doch es fühlt sich auch für mich „richtiger“ an, wenn er sie mit Nachrichten überhäuft, als wenn sie es tut.

      Ja, bei einer intakten, gegenseitigen Liebe stellt sich die Frage gar nicht, wer wem zuerst schreibt. Da freuen sich beide darüber, wenn der andere sich oft meldet. Doch Du hast ja auch geschrieben, dass ihr ein Spiel daraus gemacht habt, euch gegenseitig zappeln zu lassen. Vielleicht hat sie dadurch ein wenig an Vertrauen verloren? Oder es gehört zum Spiel dazu?

      Oder liege ich hier völlig daneben, da sie Deine Nachrichten konsequent ignoriert?

      Alles Liebe und viel Glück wünsche ich Dir,

      Karen

      1. Liebe Karen,

        danke, dass du gemeldet hast. Ja, zu Anfang war es tatsächlich ein Spiel, was wir uns beide daraus gemacht haben – wobei sie das schon immer ein bisschen besser konnte als ich. 😉

        Man(n) stellt sich jetzt so unendlich viele Fragen, wenn sie sich mal nicht meldet, im „üblichen“ Rhythmus.
        – Hat sie dann doch Angst um ihre Ehe?
        – Will sie mir irgendetwas (durch die Blume) sagen? Weil mit 100%ig direkten Gefühlsäußerungen hat sie es nicht so wirklich.

        Ich habe mittlerweile aber ein bisschen gelernt, zwischen den Zeilen zu lesen. Offenbar meint sie „ja“, wenn sie es umschreibt oder nicht (sofort) antwortet, Man kennt sich im Laufe der Zeit halt ein wenig. Vor ein paar Tagen antwortete sie auf meine Frage, ob sie mich denn nun auch vermissen würde, nicht unmittelbar mit Worten, sondern fing am Telefon an zu weinen und kriegte nur ein „ja du Idi…“ raus – das geht mir dann auch nahe. Und wenn sie dann noch sagt, dass weniger Kontakt zu einer Art Entzugserscheinung führen würde bei ihr … (durchweg ignorieren tut sie mich nicht)

        Eigentlich hört sich das ja alles positiv an – wäre da nicht ihr Mann …

        Mir bleibt wahrscheinlich ja sowieso nur, sie nicht allzu sehr unter Druck zu setzen – klingt jetzt blöd, aber dadurch dass SIE die verheiratete Person in dieser Konstellation ist, sitzt sie ja am längeren Hebel.

        Nein, ich denke nicht, dass sie mit mir spielt – aber irgendwie frage ich mich manchmal, wie es sie „sanft“ zu einer Entscheidung bewegen könnte, ohne dass sie sich unter Druck gesetzt fühlt. Andererseits hab ich dann auch vor dieser Entscheidung wiederum Angst – ich hab sie so gerne bei mir in meiner Nähe – wenn sie jetzt den Kontakt völlig abbrechen würde, das würde ich dann auch nicht so einfach verkraften wahrscheinlich.

        Nochmals danke 🙂

        1. Lieber Marco,

          tja, es ist schon nicht so einfach. Da bleibt erst einmal nur das Vertrauen, dass sich die Liebe schon ihren Weg suchen wird!

          Wenn sie Dir sagt, dass sie bei weniger Kontakt Entzugserscheinungen bekommt zeigt ja ganz deutlich, dass sie auf Deine Nachrichten wartet! Vielleicht sitzt ihr ja dadurch doch irgendwie am gleichlangen Hebel. Sie „wartet“ eben auch.

          Liebe Grüße, Karen

          1. Hallo Karen,

            es gibt wieder ein paar wenige Neuigkeiten. Zwischenzeitlich war sie mit Mann und Kids im Urlaub, da hatten wir logischerweise weniger Kontakt.

            Danach war es ein wenig „kühl“ zwischen uns. Ich dachte mir da irgendwie, dass sie im Urlaub vielleicht mehr Zeit zum Nachdenken hatte, ggf. eine Entscheidung getroffen hat und mir das nur noch nicht sagt. (Kontakt war aber immer noch da.)

            Deswegen hatte ich schweren Herzens auch mein Art zu schreiben ein wenig geändert, ohne großartig Gefühle zu zeigen. Aber irgendwann konnte ich es in einem Telefonat nicht mehr zurückhalten und musste ihr einfach wieder sagen, dass ich sie vermisse, sie gerne habe … ihre Reaktion darauf war ein tränenersticktes „ich dich doch auch – und ich dachte schon du willst mit mir nichts mehr zu tun haben …“.

            Jetzt weiß ich zwar definitiv, was sie fühlt (in der Deutlichkeit konnte sie das bislang nie aussprechen) – es bleibt aber für uns beide noch die (belastende) Situation auf ihrer Seite (Mann, kleine Kinder) – wo sie momentan nicht raus kann (oder will?).

            Aber ENDLICH zu wissen, dass sie genauso fühlt wie ich – das tut so unendlich gut gerade …

            Ich hoffe nicht, dass es eine Hinhaltetaktik von ihr ist – der Weg, der vor uns liegt, ist lang … aber ich glaube, sie ist es wert zu warten, auch wenn es eine lange Zeit dauern wird, bis sie „meins“ ist.

            (Danke, dass du da bist, zuhörst und Rat gibst. Auch wenn ich dich nicht persönlich kenne.)

          2. Lieber Marco,

            wie schön, dass Du jetzt ihre Gefühle kennst!!! Ja, das ist die „blöde“ Schreiberei, da ist so viel Raum für Missverständnisse. Wie gut, dass ihr telefoniert habt.

            Ich wünsche Euch, dass alles gut wird.

            LG, Karen

            (Gerne, lieber Marco!)

  27. Hallo Karen,

    Ich habe seit sechs Jahre eine Affäre mit meinem Nachbarn. Diese ist am vorletzten Donnerstag aufgeflogenen. Natürlich sind alle aus den Wolken gefallen. Seine Kinder hat es besonders getroffen, wie er mir schrieb.

    Ich habe es dann auch meinem Mann gebeichtet und auch er war sehr schockiert.

    Meine Affäre hat seiner Frau und seinen Kindern gesagt, wie sehr ich ihm etwas bedeutete. Jedoch hat er Ihnen nicht die ganze Wahrheit gesagt. Er hat aus unserer Affäre drei Jahre anstatt sechs Jahre gemacht, was mich sehr getroffen hat und ich mich nun immer wieder Frage, ob ich nur ein Abenteuer für ihn war. In all seinen Briefen, Message und unseren Gesprächen hat er immer wieder betont, das ich ihm alles bedeute und das uns nichts und niemand auseinander bringen kann.

    Er hat mir, immer wenn ich meine Bedenken wegen der Kinder geäußert habe besänftigt, dass sie es verstehen werden, warum er gehen will. Dass das nichts mit Ihnen zu tun hat sondern mit seiner Frau. Ich könnte es ihm nicht do ganz glauben. Und so ist es auch gekommen. Er könnte es nicht erklären und hat dann auch noch Jahre geleugnet.

    Kurz vor dem schriftlichen Ende unserer Affäre sagte er mir noch, wie sehr er mich liebt und dann zwei Stunden später mir mitzuteilen, dass er sich anders entschieden hat. Wie geht so etwas? Wie soll ich mich verhalten?

    1. Liebe Nina,

      das was mir beim Lesen Deiner Zeilen in den Sinn gekommen ist, ist dass er wahrscheinlich gerade völlig unter Schock steht und im Moment gar nichts mehr weiß. Das würde zumindest sein Verhalten erklären. Er hat Angst und versucht die Wogen zu glätten. Vermutlich braucht er Zeit, um wieder einen klaren Gedanken zu fassen. Schließlich bricht gerade alles zusammen. Macht das für Dich auch einen Sinn?

      Vielleicht hilft es Dir ein wenig, wenn Du in seinem Verhalten nicht eine „Abwertung“ Deinerseits sehen kannst, sondern eher eine Angst, die ihn dazu veranlasst sich Dir gegenüber wie ein A… zu verhalten.

      Die Elfen-Karte, die dazu passt ist diese hier: http://www.deine-elfe.de/index.php/magie-der-wasser-elfe/

      Darüber hinaus hilft im Moment wahrscheinlich am ehesten, wenn Du versuchst Ruhe zu bewahren und ihn nicht unter Druck zu setzten, auch wenn es schwer fällt.

      Hier findest Du Hilfe dazu: http://www.deine-elfe.de/index.php/traumprinz-zieht-sich-zurueck/

      Ich wünsche Dir viel Glück und dass sich alles zum Guten wendet,

      Karen

      1. Hallo Karen,

        Lieben Dank für Deine Worte.

        Es macht schon Sinn, denn er ist ein hoch emotionaler Mensch. Dennoch möchte auch ich gerne Antwort haben, um auch bei mir Ruhe hinein zu bringen. Denn im Moment bin ich eher ein Geist auf zwei Beinen. Er hat mich zu Terminen begleitet, hat mir zugehört und mir geholfen und war immer für mich zu erreichen. Und wenn es nur per Message war. Und jetzt?

        Ich komme damit nur schwer klar, dass er mir vorher noch gesagt hat am Telefon wie sehr er mich liebt und zwei Stunden später ist alles aus.

        Auch wenn es mir schwer fällt, ihm nicht zu schreiben, werde ich es nicht tun. In der Hoffnung, das er sich meldet.

        1. Liebe Nina,

          ich kann so gut verstehen, wie schlimm es für Dich ist und dass er Dir fehlt. Aber er muss auch auf Dich verzichten. Du wirst ihm genauso fehlen!!! Vielleicht kannst du dadurch etwas im Vertrauen bleiben.

          Viel, viel Glück nochmal!

          LG Karen

  28. Hallo Karen,

    durch Zufall bin ich auf Deine Seite gestossen und wollte Dich um Deine Meinung fragen:
    Ich bin seit 18 Jahren glücklich verheiratet, wir haben eine Tochter, alles läuft harmonisch. Wir sind für alle die Traumfamilie schlechthin. Das Sexleben ist erwas eingeschlafen, zumal wir eine Wochenendehe führen.
    Im Mai ist mir auf einer Familienfeier ein Mann über den Weg gelaufen, mit dem ich vor 8 Jahren schon einmal heftig geflirtet hatte, damals aber nichts passiert ist.
    Aber diesmal war alles anders, ich gab ihm meine Nummer und ab diesem Zeitpunkt hat er mich um mich geworben, die Tendenz war immer eindeutig sexuell, was mich aber nicht störte, da ich zu keinem Zeitpunkt meinen Mann verlassen wollte.
    Ich muss dazu sagen, dass wir uns in einer schwierigen familiären Konstellation befinden, er ist der Cousin meiner Schwägerin, es darf also niemals herauskommen, dass zwischen uns etwas ist.
    Außerdem muss ich sagen, dass dieser Mann eigentlich absolut nicht mein Typ ist, er wohnt 400 km weiter weg, ist Single, Modefotograf, ein Hans Dampf in allen Gassen, wie man sagt. Ein absolut knallharter Typ, der nur sein Ding durchzieht und eine große Enttäuschung in Sachen LIebe hinter sich hat. Aber er wollte mich und nicht die Models, die er immer vor der Linse hat, und wir haben und wochenlang fast täglich irgendwelche sexuellen Geschichten geschrieben. Dann konnte ich es mit einer Dienstreise verbinden und bin zu ihm hingefahren. Was soll ich sagen, wir fielen übereinander her. Und ich habe da schon gespürt, dass es für mich nicht nur Sex ist. Nach meinem Besuch blieb der Kontakt unverändert. Mal fing er an zu schreiben, mal ich. Immer wenn ich mich bei ihm gemeldet habe, kam sofort eine Antwort oder Reaktion. Es kamen auch vermehrt Herzen und Küsse von seiner Seite, auch Formulierungen, wie „wenn ich Dein Mann wäre“ usw… Ich habe mich begehrt gefühlt, wie noch nie in meinem Leben.
    Nach langem Hin und Her und mehreren geplatzten Dates war ich nun letztes Wochenende wieder bei ihm. Wir verstehen uns super, es ist alles unverkrampft und wir haben auch noch andere Themen außer Sex. Da ich für mich wissen wollte, wie er das zwischen uns findet, habe ich in gefragt, wie er das bewertet, seine Antwort: „er genießt es und wartet, was die Zeit bringt. Ich soll mir nicht so viele Gedanken machen und auch genießen, wenn ich bei ihm bin, vielleicht werde ich ja auch irgendwann von meinem Mann verlassen…“
    Durch die Entfernung und seine Jobs ist es echt schwierig sich zu sehen, ich habe ihm signalisiert, dass auch er mal in meine Nähe kommen muss. Beim Abschiedsfrühstueck war er traurig, dass ich schon fahren wollte und er meinte, wenn ich das nächste Mal da bin, soll ich unbedingt länger bei ihm bleiben.
    Dann haben wir uns verabschiedet und er bat mich, Bescheid zu geben, ob ich gut zu Hause angekommen bin. Ich fragte darauf, ob er sich denn sonst Sorgen mache (so im Scherz), da grinste er und ich sagte zu Ihm, dass er es „wohl niemals zugeben würde“, da schaute er peinlich berührt weg.
    Er fliegt morgen zu einem Shooting nach Dubai, ich sagte ihm, er soll sich doch mal von dort melden, Seine Antwort darauf: Na das muss ich doch, sonst kommen doch eh Nachfragen von Dir…“
    Ich bin dann los und als die Tür zu war, liefen bei mir die Tränen, ich habe die ganze Rückfahrt geweint und bin seitdem völlig fertig.
    Er war derjenige, der immer an mir rumgebaggert hat, sogar geschrieben hat, wenn ich mit meiner Familie im Urlaub war. Er hat es irgendwie geschafft, dass ich mich in ihn verliebt habe und nun schlecht fühle, weil auf einmal Funkstille herrscht.
    Wir hatten 3 Monate intensivsten Kontakt. Am Samstag schrieb ich ihm, dass ich gut angekommen bin, er antwortete und nun meldet er sich nicht, obwohl wir nie länger als 2 Tage Funkstille hatten.
    Ich komme mir so bescheuert vor, bin ich einem Riesenidioten auf den Leim gegangen? Ich glaube eigentlich nicht, wir mögen uns, und er ist bei mit anders als sonst nach Außen, er hat es zugegeben. Ich weiß, dass er eine Partnerin will, die mit ihm durch dick und dünn geht und diese aber dort in seiner Gegend nicht findet. Er meint, ich wäre anders als andere Frauen….
    Ja, ich weiß, ich bin verheiratet, ist es das? Wir wären letztes Wochenende auch fast von seinen Eltern überrascht worden, dann wäre es aufgeflogen. Ich weiß auch, dass ihm die familiäre Konstellation extrem Sorgen macht…

    Ich würde mich über Deine Meinung freuen, ich versuche standhaft zu bleiben und ihm nicht zu schreiben, obwohl ich es sooo gerne täte. Aber ich will ihm nicht hinterher laufen, das mag er gar nicht. Naja, generell gehts es ja sowieso darum, was er mag,,,

    Lieben Dank, Isabell

    1. Liebe Isabell,

      ich „übe“ gerade Videos aufzunehmen: Daher meine Antwort an Dich heute per Video. Unter folgendem Link kannst du es erreichen.
      https://www.useloom.com/share/208a4ab89ae2486594644bd68fb2ac7a

      Und hier noch der erwähnte Artikel:
      http://www.deine-elfe.de/index.php/liebeskummer-ueberwinden/

      und die passende Elfe:
      http://www.deine-elfe.de/index.php/hingabe-die-magie-der-karo-elfe/

      Wenn Du noch mehr Unterstützung benötigst, findest Du sie in meinem Newsletter:
      http://www.deine-elfe.de/index.php/traumprinz-zieht-sich-zurueck/

      Alles Liebe nochmal, Karen

  29. Liebe Karen, auch ich bin einer der verzweifelten Frauen, die auf deine Seite gestossen ist und sich Hilfe erhofft.
    Ich habe vor ca. Vier Monaten auf einer Seitensprungplattform einen Mann kennengelernt. Wir sind beide verheiratet und haben jeder ein Kind. Es bestand von Anfang an absolute Übereinstimmung, dass jeder in seiner Ehe bleiben möchte, uns beiden aber zum eine Sex aber auch Nähe fehlt. Wir gingen an uns zu schreiben und lagen von Anfang an auf einer Wellenlänge und hatten beide viel Spaß an den gegenseitigen Nachrichten. Bis zum ersten Treffen vergingen ca 7 Wochen, da er zeitlich sehr eingespannt und seine Frau sehr misstrauisch ist. Die Nachrichten bis dahin waren gar nicht sehr sexuell und anzüglich. Sondern eher nur dezente Anspielungen, wobei uns beiden Klar war, dass wir bei Sympathie Sex wollen. Das erste Treffen fand dann statt und wir fanden uns auch beide sympathisch und attraktiv. Beim zweiten Treffen haben wir uns dann geküsst. Es folgten noch ca 6-7 weitere Dates, die wir beide sehr genossen haben. Auch Nachrichten wurden weiterhin ausgetauscht. Die würden dann natürlich anzuglicher. Zwischendurch klärten wir sogar noch ab, dass wir beide gern eine dauerhafte Affäre hätten und diese wohl nun miteinander haben. Ich empfand es alles als relativ ausgeglichen. Mal hat er sich gemeldet, Mal ich. Mal bat er um Treffen, dann wieder ich. So hatten wir eigentlich fast täglich kontakt. Dann fuhr er vor ca 4 Wochen mit Familie in den Urlaub. Da war es dann mal 3 Tage ruhig. Dann meldete er sich wieder. Eine Woche später kam dann die Info, dass sie sich entschieden haben ein Haus zu kaufen.
    Ich fragte nur, ob es bei den Treffen/dem Kontakt bleibt. Nach zwei Tage kam dann die Antwort, dass er schon hin und her gerissen wäre, aber mich doch schon gern weiter sehen möchte. Am selben Tag fragte er mich dann, ob ich noch andere treffen würde, da er gesehen hat, dass ich immer noch auf diesem Portal online wäre. Wir haben festgestellt, dass wirhr beide das gleiche gedacht haben, nämlich das der jeweils andere noch andere Datet, dabei haben wir nur geschaut, ob der andere online ist. Missverständnis geklärt und alles war gut. Wir haben uns auf Exklusivität geeinigt. Ich dachte nur, ihm scheint schon was an mir zu liegen.
    Am nächsten Tag griff er noch Mal das Thema Haus kaufen auf und beteuerte mir im Stundentakt mehrmals hintereinander, dass er zwar „jetzt gerade“ keinen Sex will, weil er befürchtet eine zu schlechtes Gewissen zu bekommen. Mich aber immer noch auf jeden Fall weiter treffen will ( das sagte er bestimmt 4 Mal hintereinander) Und wie sympathisch ich ihm bin und dass er mich richtig mag.
    Ich habe im Übrigen auch nie mehr erwartet oder verlangt. Ich fand es alles super wie es war.
    Am nächsten Tag haben wir uns dann getroffen und er fragte mich noch mal, ob wir das schaffen, diese Phase des Hauskaufs zu überstehen und keinen Sex habe ( bisher hatte es nämlich noch keinen „richtigen‘ Sex gegeben. Ich habe ihm dann am nächsten Tag geschrieben, dass ich mich gern gedulden würde, da ich ihn auch mag.
    Die Nachrichten gingen wie gewohnt weiter, es waren sogar eher mehr Kusssmileys sabei, als vorher. Ich dachte, dass liegt an den geklärten Dingen und wir sind beide bin total entspannt.
    Eine Woche später trafen wir uns wieder (vor zwei Wochen) und alles war schön wie immer. Am nächsten Tag sagte er mit Bedauern das Treffen für den nächsten Tag ab, da er so viel Stress bei der Arbeit hat. War kein Thema für mich, hab ich auch so signalisiert. Dann würde es sehr ruhig zum Wochenende, ich habe nur Mal zwischendurch schönes Wochenende gewünscht und ob er viel Stress hat. Das hat er Freitag nur kurz bejaht. Und am Sonntag auch noch Mal einen schönen Sonntag gewünscht. Am Sonntag Abend waren wir dann noch kurz in Kontakt, allerdings sehr neutral/sachlich, dass er wirklich Stress hat, aber nur noch bis Donnerstag arbeiten muss und dann kurz Urlaub hat (also letzte Woche). Und dann hab ich einen blöden Fehler gemacht. Ich habe daraufhin eine Nachricht geschickt, in der ich gesagt habe, dass ich manchmal die Befürchtung habe, dass er vielleicht doch mit mir spielt und er mich nicht um Geduld mit Sex und Exklusivität bitten soll, wenn er es nicht so meint. Ich würde das gerne machen, da ich ihn auch mag, aber nur wenn er das so meint. Ich habe es in dem Moment gar nicht so dramatisch gemeint, wollte mich eigentlich nur vergewissern, dass es bei den Vereinbarungen bleibt.
    Daraufhin war von Sonntag bis Mittwoch (letzte Woche) Stille. Montag schrieb ich dann dummerweise noch Mal, ob es hoffentlich nicht missverständlich war und Mittwoch fragte ich mich mal, ob alles in.o. ist.
    Mittwoch Nacht bekam ich dann die Antwort, das er gerade von einer Geschäftsreise zurück ist (seit Montag) und er mir ja noch antworten muss, aber gar nicht so richtig wüsste, was er mir darauf schreiben soll. Er würde vielleicht damit bis zum Wochenende warten, wenn etwas mehr Ruhe bei ihm ist.
    Dann hab ich leider noch Mal den Fehler gemacht, und am Donnerstag geschrieben, dass das ganz anders rüber gekommen ist, als ich wollte. Dass ich alles gut finde wie es ist und ich mich nur vergewissern wollte, das alles passt. Ich mich freue, wenn ich ihn sehe und ich brauche mehr und nicht weniger damit ausdrücken wollte. Und das es blöd war.
    Und am nächsten Tag hab ich leider noch Mal geschrieben, dass er diese eine blöde Nachricht am besten ignorieren soll, dass er ja weiß, dass ich manchmal unüberlegt rede und schreibe ( ist tatsächlich so) und dass ich viel mehr Lust hätte wieder „unanständig“ zu schreiben.
    Und seitdem ist also nun absolute Funkstille. Er ist mit Familie über ein langes Wochenende bweg, das weiss ich. War aber bisher auch nie ein Hindernis. Ich habe mich nun nicht mehr gerührt und werde es auch nicht. Ich hab ja alles gesagt. Habe nie von Liebe oder Trennung gesprochen und will das auch gar nicht. Aber ich hätte ihn trotzdem gern zurück und weiß einfach nicht, ob ich mir noch Hoffnung machen kann, dass er sich noch Mal meldet… Es gibt ja keine Aussage , was jetzt überhaupt ist. Und wir haben immer offen und ehrlich gesprochen, auch wenn es unangenehm war (siehe Haus Thema)…
    Und die Fronten sind eigentlich geklärt gewesen. Nur diese eine dusselige Nachricht von mir….? Eigentlich ist er nicht der Typ ,der einfach verschwindet…
    Es lässt mir einfach keine Ruhe und ich vermisse das Geplänkel. Auch wenn es keine Liebe ist, fehlt er mir schon irgendwie…

    1. Liebe Ilona,

      Du hast erstmal gar nichts falsch gemacht!!! Du wolltest doch nur die „Harmonie“ wieder herstellen und hast ihn deshalb mehrmals geschrieben. Das ist doch nur verständlich. Und es muss doch auch erlaubt sein, dass Frau mal frei ihre Gedanken/Bedenken äußert. Ihr habt doch auch sonst offen alles Wichtige geklärt, er hätte ja auch nachfragen können.

      Ich vermute mal: Er hat ja selber gesagt, dass er nicht wusste, wie er reagieren soll. Und dann ist da noch der Hausbau. Vielleicht ist er gerade etwas überfordert, auch mit seiner eigenen Situation und reagiert deshalb so unangemessen mit seinem Schweigen. Aber Du hast ja alles wieder ins rechte Licht gerückt und er weiß nun, wie er es zu nehmen hat.

      Wenn Du ihm jetzt weiter schreibst, dann wirst Du vermutlich nicht viel ausrichten können. Das hast du ja selber schon festgestellt. Aber Du kannst Dich wieder auf das konzentrieren, was Du möchtest. Du möchtest, dass alles wieder so „harmonisch“ ist, wie vor Deiner Nachricht.

      Versuche Deine Gedanken immer wieder auf den Zustand zu richten, den Du Dir wünschst. Dabei kann Dir die Karte der „Seestern-Elfe“ helfen.

      http://www.deine-elfe.de/index.php/magie-der-seestern-elfe/

      Ich weiß nicht, ob Du an so etwas glaubst. Aber ich glaube schon daran, dass sich durch Deine bewusste Ausrichtung auf das Gewünschte die Situation wieder entspannen und harmonisieren kann.

      Und wenn Dir das Vertrauen abhandenkommt, kann Dich die Seestern-Elfen-Karte wieder daran erinnern.

      Ich wünsche Dir viel Glück und alles Liebe,

      Karen

      1. Hallo Karen, vielen Dank für deine Antwort. Ich habe tatsächlich noch eine Antwort bekommen. Er hat meine Nachricht anscheinend komplett falsch verstanden. Er meinte, dass ich Recht damit habe, dass er nicht auf Exklusivität bestehen kann, da er momentan so wenig Zeit hat und ich mich von daher vergnügen soll und er lieber pausiert.
        Dass habe ich dann versucht gerade zu rücken und habe ausführlich erklärt, dass es mir nicht um Vergnügen mit irgendwelchen Kerlen geht, sondern dass ich eine Affäre mit ihm möchte, da ich ihn mag. Und das ich weiß, das er wenig Zeit hat und das von Anfang an klar und in Ordnung für mich war. Ich erwähnte noch, dass ich mich nun nicht anderweitig vergnügen werde und mir das mit ihm schon fehlt (was hatte ich schon zu verlieren).
        Und tatsächlich habe ich noch am selben. Tag (gestern) die Rückmeldung bekomme, dass meine Worte für ihn jetzt ganz anders wären (also hat er es wohl falsch verstanden). Und.er sich immer gern mit.mit getroffen hat und ihm das auch gefallen hat, er aber nicht weiß, wann esmit seiner Zeit besser wird und er den Kopf für mehr (Sex) frei hat.
        Und deshalb hätte ihn meine Nachricht nachdenklich gemacht.
        Ich habe darauf nur gesagt, dass ich das mit der Zeit und Geduld weiß, aber es mir mii ihm eben gefällt und das ich es genau so gemeint habe wie zuletzt geschrieben.
        Nun weiß ich aber wieder nicht, wie es weiter geht und was er jetzt möchte. Hat er es beendet? Kommt noch Mal was …

        1. Liebe Ilona,

          ja, ich weiß. Es fühlt sich so doof an in der Luft zu hängen. Doch wenigstens sind jetzt alle Missverständnisse aus dem Weg geräumt.

          Und ihn hat doch einmal eine Sehnsucht zu Dir geführt. Die ist doch durch Stress und Hausbau nicht grundsätzlich verschwunden. Ich könnte mir schon vorstellen, dass sich seine Sehnsucht bei ihm wieder meldet mit der Zeit.

          Es ist jetzt bloß für Dich so schwer einfach abzuwarten, aber Druck bringt ja leider nichts. Doch Du kannst dich immer wieder auf das Gefühl ausrichten, was Du erleben möchtest.

          Alles Liebe und viel Kraft,

          Karen
          http://www.deine-elfe.de/wp-admin/edit-comments.php#comments-form

          1. Hallo Karen, auch meine Geschichte zieht sich und geht weiter. Aber es hilft mir sehr, den Kummer hier los zu werden und deine Antworten helfen immer sehr.
            Es hat sich nach oben erwähnter Funkstille alles wieder geklärt. Es war ein Missverständnis und wieder hat er beteuert, wie sehr er mich mag und es mit uns beibehalten möchte, aber nicht weiß, wann es mit seiner Zeit besser wird. Wir haben uns auch wieder ein paar Mal getroffen und
            auch sonst war es wie vorher, beinah mit täglichem Kontakt etc.
            Vor ca 5 Wochen kam dann der nächste Knaller… Seine Frau ist schwanger…
            Tja, dachte ich, nun ist es wirklich vorbei und das möchte ich eigentlich selbst dann nicht mehr. Aber wie soll es anders sein: ohne Nachfrage meinerseits oder lange schreibPause beteuerte er, wie gern er mich weiter sehen möchte und wie schön er es mit mir findet und genießt. Und ich hab mich natürlich um den Finger wickeln lassen, da ich ihn ja mag.
            Auch in den nächsten Tagen kamen immer wieder Zugeständnisse von ihm, dass er mich unbedingt weiterhin treffen will etc.
            Das letzte Treffen fand dann vor ca 2,5 Wochen statt und war schön wie immer.
            Die Woche davor waren die Nachrichten zwar weniger, aber er war wohl beruflich und mit Seminaren ausserhalb (also mit Übernachtungen) eingespannt.
            Nach dem Treffen wurden die Nachrichten dann immer weniger. Er meinte (auch beim letzten Treffen erwähnte er es), dass die Arbeit ihn momentan sehr nervt und zuviel ist und er viele Seminare hat. Zudem geht jetzt das renovieren des im Sommer gekauften Hauses los, was er nach Feierabend bzw. am Wochenende machen muss, da in ca 5 Wochen wohl der Umzug ist.
            Es kamen aber immer noch vereinzelt Nachrichten von ihm aus mit Kuss o.ä.
            Seit Anfang dieser Woche ist es aber nun quasi auf null.
            Montag wünschte er noch einen schönen Wochenstart und ob ich ein schönes Wochenende hatte. Dienstag habe ich dann Mal erwähnt, dass ich es sehr schade finde, dass wir momentan so wenig schreiben. Das hat er Abends noch beantwortet mit : „sorry, er geht gerade unter mit Haus und Arbeit etc. Und das es keine böse Absicht sei, wirklich…“
            Ich habe ihm am nächsten Tag nur kurz geantwortet, dass ich mir das gut vorstellen kann und ich ihm nicht zu nahe treten bzw. nerven wollte und ihm ein gutes Gelingen für seine Tätigkeiten am Mittwoch gewünscht.
            Das hat er zwei Stunden später gelesen aber seit dem nichts mehr geschriebene.
            Was soll ich davon nun halten. Kann der Stress so groß sein, dass er für mich tatsächlich gerade keinen Kopf hat. Ja, so ein Umzug mit Renovierung und einem stressigen Job, sowie Familie mit kleinen Kind ist schon viel.
            Ich weiß nur nicht, wie ich gerade damit umgehen soll. Ist es zuviel, wenn ich Mal Nachfrage, wie es ihm geht? Oder lieber ganz in Ruhe lassen? War der Kommentar mit dem nerven blöd?
            Ich weiß es gerade nicht, ich weiß nur dass ich den Kontakt sehr vermisse….
            Was ist dein Ratschlag?

          2. Liebe Ilona,

            versuche Dir doch einmal folgendes bewusst zu machen: Er ist genauso an dem Verhältnis interessiert wie Du. Er hatte bestimmt auch etwas (mehr) Angst, dass er durch die Schwangerschaft seiner Frau jetzt auf Dich verzichten muss! Und das scheint er ja definitiv nicht zu wollen! Und was seinen Stress angeht, so denke ich, dass Du ihn da einfach beim Wort nehmen kannst. Irgendwann wir die Sehnsucht wieder größer werden als sein Stress, dann wird er sich sicher wieder melden. Ich weiß ja selber wie schlimm diese Warterei ist. Doch sie ist noch schlimmer, wenn sich die Angst dazu gesellt. Vielleicht können Dir meine Worte etwas die Angst nehmen und etwas Selbstsicherheit nehmen. Hier kann Dir auch die Karte der Ghost-Elfe“ Helfen. Sie ist die Verführerin, so wie Du!

            http://www.deine-elfe.de/index.php/magie-der-ghost-elfe/

            Wenn Du magst, kannst du auch gerne in die meine Facebook-Gruppe kommen:

            http://www.deine-elfe.de/index.php/elfenmagie-fuer-die-liebe-facebook-gruppe/

            LG Karen

  30. Liebe Karen,

    Liebe Karen,

    Ich danke Dir!
    S hat sich wieder gemeldet, wenn ich mich rar mache, fragt er nach, ob bei mir alles in Ordnung ist.
    Ich bin immer noch hin und her gerissen. Einerseits liebe ich meinen Mann, andererseits bin ich in S verliebt. Er wird wieder mehr in Dubai beruflich unterwegs sein, so dass es fast aussichtslos ist, dass er auch mal in meine Nähe kommt.
    Auf meine Nachrichten gibt es sofort eine kurze Reaktion, aber auf ausführlichere Sachen wartet man ewig und muss ein bisschen drängeln. Er ist ein umtriebiger Mensch…
    Am Wochenende fragte er mich, ob ich denn seit unserem Treffen Sex gehabt hätte, natürlich habe ich das bejaht und ihn an meinen Mann erinnert. Daraufhin gab er zu, dass er ein wenig eifersüchtig ist. Was soll das? Und wie geh ich damit um?
    Spätestens jetzt weiß ich, dass man zwei Männer lieben kann. Ich dachte immer „aus den Augen, aus dem Sinn“, aber ich habe solche Sehnsucht nach meiner Affäre…

    Sei lieb gegrüßt von Isabell

    1. Liebe Isabell,

      ach ich fühle mit Dir. Ich weiß auch noch, wie stark Sehnsucht sein kann. Aber ich freue mich auch für Dich, dass Du Dir seiner wieder sicher sein kannst und nicht mehr ewig auf Nachricht warten musst.

      Ganz liebe Grüße,

      Karen

  31. Liebe Karen,

    Folgendes Problem quält mich seit über einem Jahr.
    Ich habe jemanden kennengelernt (er ist verheiratet hat 2 kleine Kinder, ich auch, 1 Kind)
    Wir waren beruflich mit einander verbunden … aus Beruf wurde mit der Zeit privat! Seine Frau war zur diesem Zeitpunkt schwanger!
    Für mich war das liebe auf dem ersten Blick, …. irgendwann sind wir Kaffee trinken gegangen usw… dann Monate später hatten wir unser erstes Date,…wo er mich danach zum ersten Mal geküsst hat…. es war danach ein hin und her…obwohl wir beide einig waren, dass wir unsere Familien nicht verlassen werden…
    Zeit verging und angeblich konnte er mit der Situation nicht umgehen, brach den Kontakt ohne Erklärung ab, Monate später meldete er sich wieder( da hat er die Arbeitsstelle gewechselt,) es kam zum Treffen, zum sex! Ich muss sagen dass er nee über Gefühle redet, obwohl man merkt dass ich ihm nicht gleichgültig bin, und melden tut er sich auch kaum. Zeitlang habe ich mich immer gemeldet, aber das Tuhe ich auch nicht mehr…Vor kurzen haben wir eine Nacht im Hotel verbracht und es war natürlich traumhaft schön…. … paar Tage später kam die Nachricht von ihm! er sagte mir dass er mit der Situation überfordert ist und dass sein schlechtes Gewissen ihn aufrisst… er würde so gerne mit mir zusammen sein aber er kann die Frau und Kinder nicht verlassen…. er wollte kontaktabbruch, ich war verzweifelt.., dann bin ich in Urlaub mit Family / er auch mit seiner. Nach ., 3 Wochen hat er mir geschrieben!
    Ich weiß nicht wieso! Was will er, was empfindet er? (Einmal fragte ich ihn warum er sich kaum meldet und seine Nachrichten meisten knapp und lieblos sind…., er meine aus Selbstschutz!!!! Verstehe ich nicht, wieso???
    Bitte helf mir seine Gefühle zu verstehen.., wie soll es weiter gehen? Was soll ich machen?

  32. Ich muss noch ergänzen, dass alle Annäherungsversuche von ihm ausgingen! Wenn er bei mir auf der Arbeit war dann hat er mich immer geküsst, er konnte sich nicht konzentrieren, war immer liebevoll …danach zog er sich zurück und dann bei nächsten treffen wieder… wir haben versucht professionell mit einander umzugehen, aber es war sooo schwer… da war so viel Leidenschaft in seinen Augen…
    Lg
    Ina

  33. Liebe Karen,

    ich melde mich jetzt mal als ein Mann. Ich bin 37 und habe Anfang Mai eine verheiratete Frau kennengelernt die 2 Kinder (3 und 4) hat und noch in ihrer Ehe ist. Es hat auf den ersten Blickkontakt gefunkt. Wir haben uns bald darauf nach 2 Wochen das erste Mal in einem Hotel getroffen. Gleich sofort vertrauen und wie es so sein musste landeten wir später im Bett. 2 Wochen darauf wieder…..dann Anfang Juni haben wir uns einen gemeinsamen Urlaub für 4 Tage gegönnt. Es war alles Superschön usw. Sie schrieb mir mehrmals am Tag wie sehr sie mich liebt usw…..aber sie könne sich nicht von ihrem Mann trennen. (wegen der Kinder). Sie hat sich ihren Mann gegenüber verschlossen und sie spürt manchmal eine innere Leere und Angst. Ich hab ihr dann gesagt, wir müssen aufpassen, dass es nicht zu weit geht. Trotzdem waren wir schon mittendrin im schlamassel…:-( . Dann der plötzliche Kontaktabbruch von ihrer Seite. Ich soll ihr Zeit geben, sie müsse sich jetzt um ihre Familie kümmern usw. Sie meinte noch Anfangs sie hätte sich vor ihrem Mann verschlossen, da keine Liebe und keine Zärtlichkeit mehr da ist. Und jetzt haben wir seit 27 Tagen Kontaktabbruch….und ich leide wie ein armes Schwein….möchte gerne Wissen was in Ihrem Kopf vorgeht….Sie weiss ja selbst schon dass Ihre Ehe am Ende ist. Sie haben zudem noch ein gemeinsames Haus und eine gemeinsame Firma. Wieso trennt sich jemand nicht wenn er nicht glücklich ist. Danke für deine Hilfe. Wie soll ich mich verhalten?

    1. Lieber Fabian,

      27 Tage sind wirklich eine lange Zeit, Ich weiß noch sehr gut, wie schlimm sich das anfühlt und wie sehr Du dadurch leidest. Es ist ja immer schwer in einen anderen Menschen hineinzusehen. Doch es ist schon sehr wahrscheinlich, dass ihr der Rückzug auch nicht leichtfällt. Schließlich lassen sich Gefühle nicht einfach so bzw. nicht auf lange Sicht unterdrücken, auch nicht aus Vernunft.

      Doch gleichzeitig wäre auch eine Trennung nicht leicht für sie. Nach dem was Du schreibst, hängen da Kinder, Haus und sogar ihre Arbeit bzw. ihr Lebensunterhalt (gemeinsame Firma) an ihrer Ehe. Mit einer Trennung würde erst einmal ihre komplette Lebensgrundlage ins Wanken geraten. Und dann ist da auch noch ihr Mann, dem sie vielleicht nicht wehtun möchte und natürlich die Kinder. Ich habe mich auch schon einmal aus einer Ehe gelöst und es war eine ganz fürchterliche Zeit.

      Vielleicht kannst du vor diesem Hintergrund ihren Rückzug etwas besser verstehen und auch ihren Wunsch nach Zeit für sich.

      Und vielleicht magst Du die Warterei auch für Dich nutzen, um ebenfalls Klarheit zu finden. Klarheit ob Du bereit bist sie aufzufangen und auch ihre Kinder zu lieben

      Tja wie sollst Du nun damit umgehen? Ich würde Dir ans Herz legen, die Entscheidung darüber danach zu fällen, wie Du am besten damit umgehen kannst. Welche Der Möglichkeiten mit allen möglichen Konsequenzen wäre die, die Dich am wenigsten Leiden lässt? Was brauchst Du im Moment?

      Und dann verliere nicht die Hoffnung. Es heißt noch lange nicht, dass alles verloren ist. Ich wünsche Dir dass sich alles zum Guten fügt.

      Alles Liebe, Karen

  34. Hallo Karen,
    Wirklich eine tolle Seite von Dir. Danke. Ich muss Dich auch einmal um Rat bitten. Seit Anfang des Jahres ist mein Exkollege mit mir per Whats App in Kontakt gegangen. Anfangs hatte ich eine Zeit gebraucht um zu verstehen, dass er eine Affaire mit mir anfangen möchte. Eigentlich ist er gar nicht mein Typ. Aber nach vielen regelmäßigen Whats App Nachrichten die bis zur Sexfantasien reichten, habe ich mich doch mit ihm getroffen. Wir hatten tollen Sex miteinander und er schrieb er möchte sich gerne weiterhin mit mir treffen. Wir wurden dann erstmal beide krank. 14 Tage lang konnten wir kein Treffen vereinbaren. Es gab immer mal wieder ein kleines Lebenszeichen von ihm wenn ich nachfragte wie es ihm geht. Als er wieder gesund war meldete er sich wieder voll und ganz bei mir. Unser Chat ging über den ganzen Tag. Wir schrieben vom letzten Sex und freuten uns auf das nächste Treffen, welches 1 Woche später am Freitag stattfinden sollte. Dann kamen auf einmal mitten im Chat keine Antwort mehr. Es wurde aber von ihm gelesen.
    Montag und Dienstag war er die ganze durchgängig online. Er schrieb wahrscheinlich mit irgendeiner anderen Frau. An mich kam keine Nachricht mehr. Sonst hatten wir so alle 2 bis 3 Tage Kontakt. Ich schrieb ihn Dienstag an, ob sich unser Kontakt jetzt nur noch auf Freitags beschränkt? Er schrieb kurzfristig zurück: Nein, dass sollte so nicht sein. Aber seine Schreiberei mit der anderen Person ging fleißig weiter. Einschließlich Mittwoch. Ich war rasend und wütend darüber. Aber ich war standhaft und habe ihm nicht geschrieben. Allerdings war ich auch am Freitag standhaft und bin nicht zum vereinbarten Treffen gefahren. Habe meine Trauer alleine ertragen. Er ist kaum noch online. Keine Ahnung wer das letzte Woche war. Nun bin ich ratlos. Funkstille von beiden Seiten. Weiss jetzt gar nicht, wie ich weiter reagieren soll. Wüsste auch gar nicht was ich schreiben sollte. Was würdest du an meiner Stelle machen?

    1. Liebe Maria,

      Sorry für meine etwas späte Antwort.

      Puh, es ist wirklich sehr schwer einzuschätzen. Deshalb schreibe ich erst einmal drauf los, was mir dazu in den Sinn kommt.

      Es ist irgendwie alles im Bereich der Vermutung, sowohl der Grund seines Rückzuges und auch, ob er wirklich mit jemand anderen geschrieben hat. Fakt ist allerdings, dass er sich Dir gegenüber nicht sehr achtsam verhalten hat. Insofern war es sicher besser für Dich, dass Du Deine Wut nicht herunter geschluckt hast und ihn getroffen hast.

      Weil ich mich noch sehr gut an dieses schreckliche „Nicht Wissen“ erinnern kann, wäre mein erster Impuls gewesen ihn doch einfach zu fragen, was los ist. Und dann meldet sich in mir noch die alte Angst: „Was wenn alles nur ein Missverständnis war und er jetzt unsicher ist, weil ich nicht zum Treffen gekommen bin?“ Aber all das wäre bei mir eher aus der Tatsache heraus geboren, dass ich Ungewissheit und Missverständnisse einfach nicht ertragen kann. Also ist dieser Impuls eher aus der Angst heraus geboren.

      Wie würdest Du aus der Liebe zu Dir entscheiden? Ich möchte Dich gern dazu einladen, Deine Entscheidung danach zu fällen, was für Dich am liebevollsten wäre.

      Würdest Du Dich besser fühlen, wenn Du ihm Deine Vermutungen erzählst und ihn direkt fragst woran Du bist? Oder ist es Dir lieber zu schweigen, weil er sich zuerst melden soll oder Du auf keinen Fall so scheiße behandelt werden willst. Und dann ist da noch die Frage, ob Du Dich wirklich auf lange Sicht auf ihn einlassen wollen würdest? Ob Du Dich wirklich in ein Verhältnis verstricken möchtest, mit allen Konsequenzen? Oder wäre das OK für Dich, weil Du alles schöne mitnehmen möchtest?

      Die Elfe, die ich Dir ans Herz legen möchte ist die Schaum-Elfe. Sie ist die Liebende. Und die Grundlage all ihrer Handlungen ist die Liebe zu sich selbst.

      http://www.deine-elfe.de/index.php/magie-der-schaum-elfe/

      Ich wünsche Dir viel Glück und alles Liebe,

      Karen

  35. Hallo Karen,
    Ich musste gerade echt weinen als ich deinen Beitrag hier gelesen habe. Es passt wie die Faust aufs Auge .. ich bin fast 23, er fast 30 und wir kennen uns aus dem Fitnessstudio. Er hatte aber von Anfang an eine Freundin. Vor einem Jahr haben wir angefangen zusammen zu trainieren und auch Sachen zu unternehmen und es ist natürlich auch mehr gelaufen. Das ging eine Zeit bis ich ihm die Pistole auf die Brust gesetzt habe und er hat sich nicht für mich entschieden. Danach war Funkstille und Monate später ging es von vorne los, aber nur miteinander schreiben und zusammen essen gehen, sonst lief nichts. Ich habe gemerkt dass er mehr wollte und habe es dann abgeblockt weil ich Angst vor einer weiteren Enttäuschung hatte. Danach waren wir sehr zerstritten und jetzt, 3 Monate später fängt es wieder an.. wir merken beide dass wir total zueinander passen und nicht voneinander loskommen aber er hat immer noch seine Freundin. Ich weiß nicht mehr weiter weil jetzt wieder mehr zwischen und gelaufen ist und ich emotional total drinstecke wieder.. aber sie hat ein Haus, einen festen Job und ist 25, ihm geht es gut bei ihr. Sie haben auch den gleichende Freundeskreis und sind seit 4 Jahren ein Paar. Ich bin Studentin und viel jünger und das schreckt ihn ab, er ist einfach zu bequem als sich auf mich einzulassen und auf sein Herz zu hören… er ist in dem Alter wo er schon an Haus bauen denkt und ich denke dass er meint dass es mit mir nicht möglich ist solche Schritte zu gehen. Wir reden aber über diese Situation nicht weil er es nicht kann und immer nur sagt: es ist schwer … eine Trennung geht nicht so einfach. aber wirklich glücklich ist er mit ihr nicht. Jeder sagt er verarscht mich und ich soll mich nicht für dumm verkaufen lassen weil er sie nie verlassen wird für mich.. aber die Hoffnung stirbt zuletzt und diese Bindung die zwischen uns ist ist echt unglaublich. Ich wäre aber so bereit für ihn alles zu machen weil es zwischen uns so besonders ist und es uns nicht loslässt .. ich weiß einfach nicht wohin das führen soll! Ich will ja nix anderes als ihn

    1. Liebe Jennifer,

      was soll er mit einem Haus, was nicht auf Liebe gebaut ist? Das hast Du Dich sicher auch schon oft gefragt. Und warum sollte er seinen Traum vom Haus nicht auch mit Dir haben können? Und von außen betrachtet bist Du mit fast 23 gar nicht so viel jünger als seine Freundin.

      Seine Bedenken haben also eigentlich keinen wirklichen Bestand. Aber andererseits ist eine Trennung oft auch schwer. Auch wenn die Liebe nicht mehr da ist, ist sie dennoch mit viel Schmerz verbunden und erfordert eine ganze Menge Mut. Darum fällt ihm auch der Absprung so schwer. Aber im Gegenzug kann er ja auch von Dir nicht lassen.

      Ich würde Dir so gerne eine Garantie geben, dass er sich deshalb für Dich entscheiden wird. Aber ich kann ja auch nicht in die Zukunft schauen. Trotzdem bin ich der festen Überzeugung, dass sich durchaus alles zum Guten wenden kann, auch wenn alle anderen etwas anderes sagen! Es kann ja auch durchaus sein, dass seine Freundin ihn abschießt…

      Liebe Jennifer, einen Elf möchte ich Dir noch gerne ans Herz legen. Denn bislang war hier immer nur von seinen Zukunftsplänen die Rede. Aber wie willst Du von Herzen Dein Leben gestalten?

      http://www.deine-elfe.de/index.php/magie-des-wilden-elfen-kriegers/

      Ich wünsche Dir viel Glück und dass sich alles zum Guten wendet,

      Karen

  36. Liebe Karen,
    ich lese schon seit ein paar Tagen deine Seite, den Newsletter und diesen Blog.
    Ich bin Ende 30, geschieden und habe eine große Mauer um mein Herz gebaut. An die Liebe zwischen zwei Menschen, die bedingungslos ist und einen erfüllt, habe ich noch nie geglaubt. Vor drei Monaten hat das Universum einen Mann in mein Leben geschickt. DEN MANN. Liebe auf den ersten Blick. In einer Kantine. Wie im Film. Meine Freundin bemerkte das Feuer zwischen unseren Blicken und hat ihm meine Nummer zugesteckt. Nachmittags kam die erste Nachricht. Von Anfang an haben wir mit offenen Karten gespielt. Er ist verheiratet und hat ein Kind. Er hat Glaubenssätze in sich… man ist ehrlich, man betrügt nicht, man hat sich mal entschieden usw.
    Trotzdem haben die Neugier und dieses Feuer gesiegt. Wir haben geschrieben, telefoniert, uns heimlich getroffen, geknutscht und schließlich auch miteinander geschlafen. Die Initiative ging stets von ihm aus. Er weiß, dass ich unsterblich in ihn verliebt bin. Er hat das immer abgestritten. Seine Frau und er leben wie Geschwister zusammen. Er möchte am liebsten, dass sie sich von ihm trennt, dass er es nicht tun muss. Seine Mutter hat immer gesagt, dass sie die falsche Frau wäre und er gönnt ihr nicht den Triumpf, Recht behalten zu haben. Es geht in unseren Gesprächen nie um das Kind, nie um eventuelle Zahlungen, die er zu leisten hätte, nicht um Betrug oder die Tatsache, ob er seine Frau noch liebt, sondern immer um: Vielleicht trennt sie sich, seine Mutter und die Frage, ob das vertraute Gewohnte besser ist als das neue Feuer.
    Wir reden über alles. Er erzählt mir seinen Tag und hat oft großen Redebedarf. Aber wir sehen uns selten. Sein Zeitfenster ist sehr stark eingeschränkt. Er schreibt mir auch am Wochenende, samstags, wenn mal wieder der eheliche Beischlaf ausfällt, sonntags…
    Vor zwei Wochen hat er am Telefon zugegeben wie aufgeregt er immer ist, wenn er weiß, dass wir uns in der Kantine sehen werden. Nur aus der Ferne versteht sich. Er hat zugegeben, dass da Gefühle sind für mich und er ein Knäul in seinem Kopf habe und dass zu Hause nicht alles in Ordnung sei (das hat er bis dahin steif und fest behauptet).
    Wir haben wahnsinnig guten Sex. Es stimmt alles. Er ist zu 100 % ohne Zweifel mein Mann. Er ist völlig fasziniert von mir. Wir kommen aus völlig unterschiedlichen Sozialisierungen und passen wie Puzzleteile. Er hat mit mir einen Raum der Liebe betreten, in dem er noch nie war. Wenn es tagsüber nicht ging, hat er mich abends aus dem Badezimmer angerufen. Er ist sehr ehrlich und hat gesagt, er würde mich niemals löschen, sondern es immer sagen, wenn es nicht mehr ginge. Sein Knäul in seinem Kopf macht es alles so anstrengend. Er fragt mich immer, wo ich die ganze Zeit gewesen sei und dass es der falsche Zeitpunkt sei….
    In unseren letzten Telefonaten, ging es oft um unsere Gefühle, sein Hin- und Hergerissensein. Nun ist er seit 12 Tagen im Ausland im Urlaub mit seiner Familie. Seine letzten Worte waren, dass ich seine Stimme nicht vergessen solle, dass er mir schreibe, dass er mein König sei. Seitdem kein Wort.
    Er hat mir am dritten Urlaubstag ein wunderschönes Selfie mit seinem Sohn gesendet ohne eine Wort. Ich habe das kommentiert. Gelesen, keine Antwort. 3 Tage später habe ich eine Nachricht geschrieben, gelesen, keine Antwort. Er ist meist nur einmal am Tag online – kurz vor dem Abendessen. Keine Nachricht. Ich habe seitdem nicht mehr geschrieben. Dank dir. Ich warte und hoffe, weine und schreie, vertraue, vertraue nicht. In den tagen vor dem Urlaub gingen unsere Gedanke auseinander. Ich hatte Angst davor und er plante schon die Zeit nach dem Urlaub. Es gab nicht das geringste Anzeichen dafür, dass er Zweifel daran hätte, dass es nicht weitergehen könnte.

    Nun sag du mir liebe Karen, was bedeutet es? Wieso schreibt er nicht? Er hat mich ganz offensichtlich nicht gelöscht oder blockiert.
    Achja und was du noch wissen solltest. Er ist zweite Wahl bei dieser Frau, dass hat er mir im ersten Telefonat bereits erzählt und dass er auch deshalb so umgehauen sei, dass eine Frau wie ich sich für ihn interessiert.

    etwas verzweifelt und trotzdem noch in der Liebe
    Ani

    1. Liebe Ani,

      ich kann so gut verstehen wie Du dich gerade fühlst!

      So ein Urlaub ist ja immer etwas anderes als der normale Beziehungs / Familienalltag. Sonst ist jeder so mit seinen Alltagspflichten und Routinen beschäftigt, dass kaum bewusst gemeinsam verlebte Zeit bleibt. Im Urlaub verbringt er nun bewusste Zeit mit seiner Familie und vor allem auch mit seinem Sohn.

      Ich vermute, dass es sein schlechtes Gewissen und die Liebe seinem Kind gegenüber sind, die ihn schweigen lassen. Das scheint mir zumindest das Naheliegende zu sein. Und ich glaube nicht, dass es an seinen Gefühlen Dir gegenüber liegt, dass er sich nicht meldet. So starke Gefühle verschwinden doch nicht einfach so. Und ich denke, Du spürst ja auch von Herzen, wie sehr er Dich mag.

      Auch wenn es schwer fällt, versuche im Vertrauen zu bleiben. Nach dem Urlaub kann alles wieder anders sein. Und es besteht durchaus die Möglichkeit, dass sich alles für alle Beteiligten zum Guten wendet. Versuche diesen Glauben im Herzen zu behalten. Hierbei kann Dir die Karte der Seestern-Elfe helfen. Sie ist Zauberin.

      http://www.deine-elfe.de/index.php/magie-der-seestern-elfe/

      Und wenn Du magst, kannst Du auch gerne in meine Facebook-Gruppe kommen. Dort befassen wir uns im Oktober genau mit der Magie der Seestern-Elfen-Karte. Vielleicht hilft Dir die Gruppe, dass Du im Vertrauen zu bleibst.

      http://www.deine-elfe.de/index.php/elfenmagie-fuer-die-liebe-facebook-gruppe/

      Ich wünsche Dir alles Liebe und ganz viel Glück,

      Karen

      1. Liebe Karen, nun ist es passiert, was ich befürchtet hatte, er hat sich von mir getrennt. Am Telefon und nachdem er sich nach seinem Urlaub nachts mit mir getroffen hat. Dieses Treffen war erstaunlich. Er hat gebebt und war so leidenschaftlich. Und ich war hin und weg. Gar nichts hat sich nach Abschied angefühlt. Dann hat er sich 4 Tage nicht gemeldet und hat auch auf Nachrichten nicht reagiert. Erst als ich um eine Erklärung bat, kam ein Anruf, in dem er mir mit Floskeln wie: im Moment und eigentlich… erklärte, dass er gerade nicht kann und ihm alles zu anstrengend sei. Kein Nein, keine Endgültigkeit, sondern Unsicherheiten. Er hat mich auch am Tag drauf wieder angerufen. Am Sonntag hat er Geburtstag und ich habe ein Geschenk und einen sehr schönen Brief für ihn. Ich wollte ihm das persönlich geben. Er meinte, dass er das eigentlich nicht wolle, weil er schwach sei und es dann wieder alles eskaliere. Nun wollen wir Montag nochmal telefonieren, um die Geschenkeübergabe zu verabreden. Inzwischen glaube ich, dass es das nur hinauszögern wird. Er kann nicht loslassen und ich ja auch nicht. Ich habe unseren Chat inzwischen gelöscht und überlege, ob ich auch Fotos und Nummer lösche, um für mich einen Weg zurück ins Leben zu finden. Aber ist es nicht gemein von mir, einfach zu verschwinden? Ich wäre auch sehr verletzt, wenn er mich einfach löschen würde, obwohl wir noch ein Telefonat vereinbart haben. Soll ich ihm sagen, dass ich jetzt loslasse. Alles löschen bedeutet für mich, keinen Kontakt mehr aufnehmen zu können.
        Es tut so weh. Der Schmerz macht mich gerade kaputt. Ich will ihn zurück.

        Liebe Grüße
        Ani

        1. Liebe Ani, fühl dich ganz doll gedrückt von mir. Und dann atme ein paar mal tief durch. Überstürze bitte nichts. Versuche nicht Deiner Angst, sondern Deiner Verführungskraft zu vertrauen. Er kann doch auch nicht ohne Dich und er leidet sicher im Moment genau so sehr wie Du. Er kämpft gerade mit sich. Und bestimmt hat er auch Angst davor, sich zu entscheiden. Du hast doch gespürt, wie sehr er Dich will. Und Leidenschaft sucht sich seinen Weg! Vielleicht hilft Dir die Ghost-Elfen-Karte (sie ist die Verführerin) Dich wieder an Deine Verführungskraft zu erinnern und Dir etwas Zuversicht zu geben. Nimm sie her, wenn die Angst zu groß wird.

          http://www.deine-elfe.de/index.php/magie-der-ghost-elfe/

          Ich schick Dir ganz viele Glücks-Engel-Elfen!

  37. Liebe Karen
    Immer wieder lese ich in Deinem Blog um mir Rat zu holen. Ich bin 39 Jahre verheiratet und habe 2 Kinder. Vor gut einem Jahr habe ich einen Mann 40, ebenfalls verheiratet und 2 Kinder kennengelernt. Wir wohnen 6 Autostunden auseinander. Wir haben uns über Monate zuerst geschrieben, Fotos ausgetauscht etc. Wir haben uns täglich geschrieben, bis wir beschlossen haben und zu treffen im Mai dieses Jahres. Wir kamen und sehr nah auch in sexueller Hinsicht und haben diesen einen Tag zusammen genossen und nach diesem Treffen beschlossen wieder zu sehen im Juli. Wir mussten das immer alles sehr genau planen mit Hotel etc. Wir haben von Anfang an klar definiert, dass wir unsere Ehepartner nicht verlassen werden. Wir haben uns also ein zweites Mal getroffen und es war alles wunderbar. Auch nach diesem Treffen haben wir uns immer täglich geschrieben. Er hat mir auch Fotos von seinen Kindern gesendet etc. Nach so langer Zeit gewöhnt man sich an einen Menschen und man hat ihn lieb, vielleicht ist man auch verliebt und will es nicht so ganz wahr haben. Nach unserem Sommerurlaub mit der eigenen Familie haben wir beschlossen uns wieder zu treffen. Haben alles organisiert und ein Datum festgelegt. Eines Morgens, 4 Tage vor unserem vereinbarten Treffen haben wir uns Guten Morgen geschrieben. Am Nachmittag kam eine Nachricht, dass seine Frau einen Autounfall hatte und er unser Treffen absagen muss. Es tue ihm wahnsinnig leid, aber er müsse sich jetzt um seine Familie kümmern, was ich natürlich auch verstanden habe. Er sagte immer wieder wie sehr er sich gefreut hat und es ihm total leid tut. Wir werden uns wiedersehen, er melde sich, aber jetzt stehe die Familie an erster Stelle. Ich habe ihm auf diese Nachrichten geantwortet und mein Verständnis für die Absage mitgeteilt. Ich habe ihm geschrieben, dass ich grad nicht weiss wie ich mit dieser Situation umgehen soll, ich möchte nicht eine zusätzliche Last für ihn werden. Er meinte, ich sei keine Last, es sei einfach extrem stressig für Ihn in so einer Situation. Auf das habe ich dann nicht mehr geantwortet und ihn in Ruhe gelassen. Er hat auch nicht mehr geschrieben. Zehn Tage der Funkstille, habe ich mal geschrieben wie es Ihm geht und ob sich die Lage etwas beruhigt hat und seiner Frau besser geht. Er hat darauf geantwortet, dass es eine schwere Zeit ist für Ihn und wie es mir den so geht. Ich habe darauf noch geantwortet. Das war vor 4 Tagen und seit dann herrscht wieder Funkstille.

    Nun meine brennende Frage. Wie soll ich mich in so einer Situation verhalten? Ich bin mir auch nicht ganz sicher ob diese Geschichte mit seiner Frau wahr ist. Ich zweifle total an allem im Moment und es zerreisst mich innerlich ihn nicht mehr zu hören, schreiben etc. Ich habe ihm auch nicht mehr geschrieben, da ich ihn ja nicht stressen möchte. Er hat mir nie mitgeteilt, dass er mich nicht mehr sehen will oder ich ihn in Ruhe lassen soll. Und trotzdem denk ich auch wenn seine Frau einen Unfall gehabt hat, könnte er mal zwischendurch „HALLO“ sagen. Oder ist so eine Situation ein Grund sich so zu distanzieren? Ich schaue ständig auf mein Handy ob eine Nachricht kommt und das macht mich fix und fertig. Wir unterhalten uns in einem Messenger (kein WhatsApp oder so). Soll ich da mal mein Bild rausnehmen und mich ausloggen und seine Aufmerksamkeit zu bekommen? Ich lese dauernd unseren Chatverlauf und sehe in keiner Zeile eine Andeutung für ein sofortiges Ende dieser Affäre. Nein im Gegenteil, er hat mir am Abend vor der Absage noch geschrieben: Schlaf gut Schatz, ich freue mich auf Dich!

    Vielleicht hast Du mir einen Rat wie ich mich verhalten soll. Mein Gedanke war auch schon, diese ganze Sache zu beenden, dass ich nicht immer mit dieser Ungewissheit leben muss.
    Vielen Dank für Deinen Rat.

    1. Liebe Jill,

      diese Ungewissheit ist wirklich schlimm, ich verstehe das so gut, denn ich habe es ja selber erfahren!

      Ich vermute, dass der Unfall ihn sehr geschockt hat (das wäre zumindest die „normale“ Reaktion auf so etwas). Und vielleicht sind so auch Schuldgefühle seiner Frau gegenüber bei ihm hochgekommen.

      Ich würde Dir wirklich raten, erst einmal gar nichts zu unternehmen. Auch wenn das das schwerste ist. Ich denke, dass er tatsächlich Zeit braucht, um all das zu verarbeiten.

      Wenn Du versuchen würdest ihn wieder einzufangen (blödes Wort, doch mir ist nichts anderes eingefallen), dann würde Dir das kurzfristig vielleicht sogar gelingen. Doch er wäre aufgrund seines Gefühlschaos immer hin und her gerissen und Du würdest vielleicht in ein unschönes Spiel von Nähe und Rückzug verwickelt werden. So war es zumindest damals bei mir.

      Auch wenn Du die Sache beendest, dann würde es Dir auch nicht besser gehen. Auch das kenne ich aus Erfahrung. Du würdest immer noch warten.

      Wenn Du dagegen gar nichts machst, dann kann sich die Situation von alleine entspannen.

      Ich möchte Dir hier meine Feuervogel-Elfe ans Herz legen. Sie zeigt Dir, dass hinter dem Chaos das Glück wartet und sich schließlich alles zum Guten wendet. Versuche Dich an dieser Vorstellung festzuhalten, falls es zu schlimm wird.

      http://www.deine-elfe.de/index.php/magie-der-feuervogel-elfe/

      Gern kannst Du auch in meine Facebook-Gruppe kommen, wenn Du magst.

      https://www.facebook.com/groups/elfenmagiefuerdieliebe/

      Ich wünsche Dir viel, viel Glück und die Kraft das durchzustehen.

      LG Karen

      1. Liebe Karen
        Vielen Dank für Deinen Rat, ich bin Dir sehr dankbar. Er hat sich am Donnerstag nach 6 Tagen gemeldet: Hallo, sorry das ich lange nicht geschrieben habe, ich hoffe es geht Dir gut. Hab ihm sachlich darauf geantwortet das es mir gut geht (eigentlich ja nicht) und habe ihn gefragt wie es ihm geht. Er schrieb zurück: Es geht….ich wünsche Dir eine Gute Nacht. Das hab ich ihm dann auch gewünscht. Seit da ist wieder funkstille und auch ich habr nicht mehr geschrieben. Meinst Du es ist wirklich das Beste wenn ich ihn einfach in Ruhe lasse? Dwn anscheinend denkt er ja trotzdem an mich, sonst hät er wohl nicht mehr geschrieben und sich entschuldigt. Danke nochmals für Deinen Rat. Liebe Grüsse Jill

        1. Liebe Jill,
          ich glaube schon, dass er auch ganz oft an Dich denk. Gefühle verschwinden doch nicht einfach so. Er weiß ja jetzt, dass Du noch da bist und auch nicht sauer oder so. Das ist sicher auch wichtig für ihn, dass Du nicht verärgert bist oder irgendwie an ihm zerrst. Das würde ihn bestimmt noch zusätzlich stressen. Nicht falsch verstehen, ich finde Du bist auch wichtig, nicht nur er!! Doch es ist ja leider so, dass man eh keinen anderen Menschen zu irgendetwas bringen kann, was er gerade nicht will. Und er hat es Dir ja klar gesagt, dass er jetzt erst mal Zeit brauchst für die Familie. Doch es ist auch sehr wahrscheinlich, dass er sich wieder bei Dir melden wird, wenn er sich beruhigt hat. Hat er ja auch schon getan.
          Alles Liebe, Karen

          1. Liebe Karen. Danke für Deine liebe Antwort. Nun brauch ich noch ein letztes mal Deinen Rat. Er hat mir geschrieben: Ich bin wieder arbeiten…sorry…aber mir geht es nicht so gut. Ich muss mich um meine Familie kümmern. Du bist ne tolle Frau! Dein Mann kann froh sein dass er dich hat!

            Wie soll ich diese Nachricht verstehen und antworten?

          2. Liebe Jill,

            ich kann so gut mit Dir mitfühlen. Es kommt mir so bekannt vor!

            Ich deute es so, dass er immer noch in seinem „Schockzustand“ drin steckt und im Moment eher den Rückzug möchte. Es hat sich noch nichts geändert (an seinen Gefühlen Dir gegenüber sicher auch nicht).

            Ich weiß wie schwer es ist, doch ich denke es würde nichts bringen, wenn Du versuchst etwas zu erzwingen. So etwas geht nach meiner Erfahrung eher nach hinten los. Dagegen kann die „Zeit“ schon etwas bewirken. Versuche Dich von Tag zu Tag zu hangeln, und Dich darauf auszurichten, dass mit der Zeit sich alles für alle zum Besten fügt.

            Ich habe lange überlegt, was Du antworten könntest. Vielleicht so etwas, wie „Ich wünsche Dir, dass Du diese schwere Zeit gut überstehst“. Was meinst Du dazu? So hältst Du es ähnlich schwammig wie er. Zumindest ist es eher unverbindlich und schwer falsch zu verstehen.

            Ich denke das wichtigste ist, dass Du seinen „momentanen“ Wunsch nach Abstand akzeptierst. Denn dann bist Du auf dem liebevollen Weg unterwegs. Denn Respekt ist ein Ausdruck von Liebe. Und nur aus Liebe kann wieder Liebe wachsen.

            Wenn es zu schwer wird, dann kannst du Dir die Karte der Feuervogel-Elfe hernehmen.

            http://www.deine-elfe.de/index.php/magie-der-feuervogel-elfe/

            Stell Dir vor, wie Du im Feuer des Schmerzes und der Ungewissheit stehen bleibst, aus Liebe und Respekt zu dem was Euch verbindet. Und schau, wie die Glut verlischt und unter der Asche das erste Liebesgrün zu sprießen beginnt. Es ist nur eine Frage der Zeit…

            Ich hoffe, dass Dir die Karte und dieses Sinnbild etwas helfen können.

            Alles Liebe, Karen

  38. Liebe Karen,
    vielen Dank für diese Seite. Sie ist inspirierend und sehr aufbauend.
    Ich habe lange überlegt, ob ich schreiben soll oder nicht und mein Bauchgefühl meinte ich sollte es versuchen.
    Wie viele anderen Frauen, habe ich genau das gleiche Problem gerade.
    Ich zu dem Zeitpunkt vergeben und er ist Ende 40, verheiratet und beide haben ein gemeinsames Haus (Kinder sind schon älter aber anderen Partnern)
    Anfangs wollte ich das nicht und habe auch immer abgeblockt oder halt gar nicht geschrieben, das ging fast 1 1/2 Monat.
    Irgendwann hatte er mich um den Finger gewickelt und lies mich auf das Spiel mit ihm ein.
    Wir harmonierten super und hatten auch so unsere Spaß zusammen.
    Er schrieb mir öfters wenn ich auf Partys war, er wäre eifersüchtig das andere mich so sehen und nachher kamen noch Sachen wie
    „Ich bin verknallt“, „ich bin dir verfallen“ oder „du machst mich wahnsinnig“.
    Ich habe darauf nicht viel gegeben, weil es ja immerhin noch die Frau gab.
    Nun ist es so das die Affäre aufgeflogen ist aber nur bei meinen Partner, seine Frau weiß nichts davon.
    Wir haben uns weiter getroffen. Bis er schreib er hätte mit seiner Frau ein reisen Theater gehabt, er konnte die Sache aber klären
    und er will sich weiter mit mir treffen und das haben wir auch gemacht.
    Nun ist es so das er sich sehr verhalten verhält. Auf einen seiner Kuss-Smileys habe ich in meiner Wut heraus unüberlegt gehandelt und
    seid dem schreibt er mir nicht mehr regelmäßig oder schickt nur noch Smileys,
    Ich bin jetzt etwas überfragt, weil ich nicht weis wie ich reagieren soll, vielleicht kannst du mir einen Rat geben.

    Vielen dank schon mal voraus.

    1. Liebe Mandy, ich freue mich immer, wenn ich mit meinen Texten helfen kann 

      Ich schreibe einfach mal, was mir in den Sinn kommt. Mal sehen, was sich da noch zeigt.

      Zum einen ist es möglich, dass er derzeit so zurückhaltend ist, da er nicht möchte, dass bei seiner Frau doch noch etwas auffliegt. Er ist nach dem „Zoff“ bestimmt vorsichtiger geworden.

      Und vielleicht ist er durch Deine „unbedachte Reaktion“ etwas eingeschnappt? Was meinst Du.

      Zum anderen hat er doch während der ganzen Zeit sein starkes Interesse Dir gegenüber gezeigt. Und obwohl langsam die Gefahr besteht, dass auch seine Ehe den Bach runter geht, hat er sich weiter mit Dir getroffen. So mancher Mann hätte da längst Angst bekommen, schon als Dein Partner etwas erfahren hat. Das könnte darauf hindeuten, dass er Dir tatsächlich „verfallen“ ist.

      Es ist schon sehr wahrscheinlich, dass er bald wieder bei Dir auf der Matte steht. Ich kann jetzt auch nichts Verdächtiges herauslesen, dass er nicht mehr will oder Spielchen mit Dir treibt!

      Mir geht dabei die ganze Zeit folgendes im Kopf herum, was ganz bestimmt auf viele Frauen hier zutrifft. Ich sage mal, wie es mir damals ging:

      Als er damals aus Angst um seine Ehe den Rückzug angetreten hat, war ich so in der Panik und im Schmerz gefangen, dass meine ganze Sicherheit ihm gegenüber total den Bach runterging. Zuvor war ich mir SICHER, dass er mich wollte, denn er hatte es mir ja zig-fach gezeigt. Und auch wenn eine Nachricht mal etwas verspätet kam, da wusste ich: Der taucht schon wider auf

      Und plötzlich vertraute ich nicht mehr meiner Anziehungskraft, sondern nur noch meiner Angst. Und diese Angst ist der Motor dafür, dass Frau nach und nach zur Bittstellerin verkommt (zumal war es damals bei mir so).

      Vielleicht magst du ein wenig das Gefühl „Der ist mir verfallen. Und wenn er nicht mehr muckelt oder was auch immer steht er wieder bei mir auf der Matte“ kultivieren? Und in der Zwischenzeit kannst du ja Smilys zurück schicken.

      Die Elfen-Karte, die diese Energie repräsentiert, ist die der Dschungel-Elfe. Sie ist die Jägerin…

      http://www.deine-elfe.de/index.php/magie-der-dschungel-elfe/

      Was meinst Du? Fühlt sich da für Dich stimmig an?

      Ich wünsche Dir ganz viel Glück und alles Liebe,

      Karen

      Wenn Du magst komm doch zu uns in die Facebook-Gruppe.

      http://www.deine-elfe.de/index.php/elfenmagie-fuer-die-liebe-facebook-gruppe/

      1. Hallo Karen,

        leider etwas verspätet aber trotzdem wollte ich dir nochmal für den tollen Text danken.
        Er hat sich tatsächlich wieder gemeldet und es lag an meiner Reaktion auf seine Nachricht.
        Wir hatten auch weiterhin regelmäßig Kontakt.
        Jetzt war er übers Wochenende auf einer Familienfeier bis Samstag war noch alles gut und plötzlich wieder Funkstille.
        Ich habe aber jetzt für mich beschlossen die Sache beruhen zu lassen und werde mich auch nicht mehr melden bzw. ihn die Luft zulassen.
        Wenn er wirklich Interesse hat, denke ich wird er sich melden.

        Liebe Grüße Mandy

        1. Liebe Mandy,

          Ich freue mich über Deine Rückmeldung. Und schön, dass er sich wieder gemeldet hat!

          Tja, es scheint schon fast normal zu sein, dass Mann sich plötzlich nicht mehr meldet, wenn eine Familienfeier, Urlaub oder Ähnliches anliegt. Mittlerweile glaube ich auch, dass die beste Reaktion ist, dies einfach auszusitzen. Und dass er sich dann schon wieder melden wird.

          Alles Liebe, Karen

  39. Hallo,
    auch ich habe ein Problem. Ich bin 40, verheiratet und ein Kind. Seit ca. einem Monat habe ich etwas mit einem anderen Mann laufen. Er ist 39, auch verh. und hat 2 Kinder. Er war der Kita-Erzieher meines Sohnes (jetzt geht der in die Schule). Da habe ich ihn vor 5 Jahren kennengelernt. Seit 2 Jahren schwärmte ich für ihn. Er hat eine tolle Art, mit Kindern umzugehen, auch mit meinem Sohn, mein Ehemann kann das nie wirklich.

    Vor 4 Wochen habe ich ihm einen Brief geschrieben, dass ich denke, zwischen uns wäre etwas. Wir haben uns immer mal wieder gesehen und sehr ausgiebig unterhalten, auch ein wenig geflirtet. Nach dem Brief schrieb er eine Email, diese war sehr zurückhaltend und neutral. Er wolle keine neue Beziehung usw. Ich schlug ein Treffen vor, da er auch erwähnte, er könne besser persönlich kommunizieren.
    Bei diesem Treffen küsste er mich.
    Seitdem haben wir uns insg. 5 Mal gesehen, einmal haben wir auch miteinander geschlafen. Er hatte schon einmal beenden wollen, das war vor dem einen Mal. Ich nahm es locker, und konnte ihn doch wieder überzeugen. Danach war das eine Mal. Wir fanden es beide schön, ich wollte gern weitermachen.
    Jetzt war wieder ein WE ohne Kontakt und heute wieder eine Mail, er sei hin und her gerissen, und bei ihm überwiegt wieder das Nein in Beziehung zu mir.
    Ich habe noch nicht geschrieben.
    Er weiß, dass ich in ihn verknallt bin, das hatte ich ihm schon anfangs in dem Brief geschrieben. Morgen könnte ich ihn ‚zufällig ‚ treffen und weiß nicht, ob ich das wirklich tun soll. Er schrieb, er hätte viel nachgedacht. Am liebsten würde ich ihm morgen sagen: ‚Du denkst zuviel nach! ‚ Mit einem Augenzwinkern. Ich glaube, ich könnte das locker rüberbringen und dass er das mag?!

    Jetzt bin ich hin und her gerissen. Ich möchte die Sache weiterlaufen lassen. Ungezwungene Treffen, Küssen, Kuscheln. Es fühlte sich so richtig an. Aber ich möchte ihn nicht bedrängen.

    Ich hoffe, das war jetzt nicht zu verwirrend?

    Ich wollte das Alles nur mal los werden. Und es hat mich bis jetzt auch abgehalten, ihm zu schreiben. Jetzt weiß ich bloß nicht, ob ich morgen dieses Treffen riskieren soll?

    LG eisbär8

    1. Liebe Eisbär,

      Du hast vermutlich recht mit Deiner Aussage, er solle nicht so viel denken.

      Tja, es ist ja immer schwer in einen anderen Menschen hinein zu spüren. Ich nehme es so wahr: Ich denke, dass er wahrscheinlich den ersten Schritt nicht zu diesem Zeitpunkt von alleine gegangen wäre. Vielleicht hat es ihn auch etwas überrumpelt, vermutlich wäre er ohne Deinen Brief seiner Anziehung und Leidenschaft zu Dir noch nicht nachgekommen. Aber die muss ja vorhanden sein, sonst hätte er ja gleich auf Abwehr gehen können.

      Ich habe auch einmal versucht „ihn“ immer wieder zu „überzeugen“. Und teilweise ist es mir auch gelungen. Doch dadurch habe ich auch einen Zustand geschaffen, wo er immer „auf der Flucht“ vor mir war. Sein Verstand wollte ja eigentlich nicht.

      Es fühlt sich für mich so an, dass Du auch gerade in diese für Dich ungute Richtung unterwegs bist. Ich sehe ja immer nur einen kleinen Ausschnitt, spüre doch mal hin, ob Du das auch so sehen kannst.

      Vielleicht kann Dir die Magie der Ghost-Elfen-Karte etwas helfen. Sie ist der festen Überzeugung: Der wird schon kommen! Wenn Anziehungskraft da ist, dann wird sie sich mit der Zeit ihren Weg suchen, auch ohne Druck.

      http://www.deine-elfe.de/index.php/magie-der-ghost-elfe/

      Ich wünsche Dir ganz viel Glück und alles Liebe,

      Karen

  40. Hallo Karen,

    super, wie vielen du hier Trost spendest, vor allem wenn man bedenkt, wie oft man von anderen Menschen für solche „Taten“ verurteilt wird.
    Ich war auch immer ein Mensch, der gesagt hat „ich würde mich niemals auf einen vergebenen Mann einlassen“, bis es letztendlich doch passierte.
    Vor 2 Monaten habe ich mich auf einen vergebenen Kollegen eingelassen und mich mittlerweile auch ganz schön verschossen. Er ist weder verheiratet noch hat er Kinder, darum sehe ich mich in einer besseren Position wie manch andere hier. Wir haben uns seitdem sehr oft getroffen, ich habe aber nie wirklich über meine Gefühle ihm gegenüber gesprochen. Jedoch merke ich, dass es ihm ähnlich geht wie mir. Es geht nicht nur ums eine. Wir gehen essen, zusammen ins Kino und händchen haltend durch die Stadt. Er ist mit seiner Freundin „erst“ 1 Jahr zusammen, darum kann ich mir nicht erklären, warum man so etwas tut, weil man in der Zeit doch eigentlich noch Feuer und Flamme für seine Freundin sein müsste!? Er ist ein sehr zurückhaltender Typ, er schreibt mir schöne Dinge, allerdings weiß ich auch nicht wirklich, woran ich bei ihm bin. Jetzt ist der worst case eingetroffen, die beiden sind zusammen in den Urlaub gefahren. Er meinte, dass er sich jetzt im Urlaub über einiges „klarwerden“ müsse. Seitdem hat er sich nicht bei mir gemeldet. Dank einer Freundin, sehe ich Storys, die er postet, wo er arm in arm mit seiner Freundin durch die Stadt schlendert.( bin nicht bei Social Media angemeldet und das weiß er natürlich auch) Mir war bewusst, worauf ich mich einlasse, klar, aber mir war nicht bewusst, dass mich so etwas so sehr verletzen würde. Jetzt denke ich mir, hätte er wirklich diese Gefühle für mich wie ich eigentlich dachte, dann würde er doch so nicht agieren, oder? Ein Satz den er mal sagte, geht mir nicht aus dem Kopf „ich hätte mir niemals im Leben erträumt, , dass jemand wie du mal Interesse an jemandem wie mir hätte“ …dieser Satz ist auslegungssache. Mittlerweile denke ich mir, dass er vielleicht einfach versucht hat bei mir zu landen. Was sagst du dazu? Danke schonmal 😉

    1. Liebe Rita,

      ja so ein „Urlaub mit Frau/Freundin“ ist wirklich schlimm. Ich selbst wurde auch schon während so einer Zeit komplett ignoriert. Aber was mir dazu spontan in den Sinn kam ist folgendes.

      Diese scheinbaren Urlaubsglück-Fotos sagen noch gar nichts über die Realität aus. Sie können auch nur die äußere Fassade sein. Ich kann mich noch an einen Fall aus meiner Kindheit erinnern. Eben wurde „er“ noch Arm in Arm mit seiner Frau gesehen und im nächsten Moment hat er sich getrennt und hat sich für seine Angebetete entschieden.

      Es ist ja nur logisch, dass er sich seiner Freundin gegenüber so „normal“ wie immer verhält. Er will ja nicht, dass sie etwas merkt. Wie es in ihm aussieht, kann keiner wissen.

      Bitte versuche Dich durch die Bilder nicht allzu verrückt zu machen.

      Und auch den Satz „ich hätte mir niemals im Leben erträumt, dass jemand wie du mal Interesse an jemandem wie mir hätte“ kannst Du durchaus wörtlich nehmen. Und Dich vielleicht auch ein wenig daran festhalten.

      Das waren zumindest meine ersten Gedanken dazu.

      Ich habe ihm damals eine Nachricht nach der anderen geschickt, was im Nachgang wirklich keine gute Idee gewesen ist. Am besten wäre es gewesen einfach abzuwarten und ihn kommen zu lassen.

      Zumindest sehe ich das heute so. Auch wenn es unendlich schwer ist. Hierbei kann Dich die Magie
      der Sonnen-Elfe unterstützen. Sie ist die Entschlossene.

      http://www.deine-elfe.de/index.php/magie-der-sonnen-elfe/

      Ich wünsche Dir ganz viel Glück und alles Liebe

  41. Liebe Karen
    Wir waren vor ca. 4 Wochen mal in Kontakt wegen meiner Geschichte die immer noch in Deinem Blog steht. Ich habe Deinen Rat befolgt und lasse ihn seit rund einem Monat in Ruhe. Auch von seiner Seite her kommt nichts. Mit dem hab ich ja gerechnet. Ich schreibe Dir mal hier seine letzten Zeilen:

    Ich denke nach wie vor an dich und Du bist mir wichtig. Aber ich brauche im Moment wirklich eine Pause. Ist so viel passiert. Ich meine dass nicht böse und werde mich definitiv wieder bei dir melden! Du bist toll!!!

    Da jetzt aber doch schon 1 Monat vorbei ist mach ich mir täglich Gedanken wann er sich endlich meldet. Es ist echt nicht einfach von 100 auf 0 nichts mehr zu hören und lesen mach einem Jahr mit täglichem Kontakt.

    Hast Du mir einen Rat wie ich mich weiter verhalten soll? Soll ich Ihn weiterhin in Ruhe lassen?

    Danke für Deinen Elfenrat. Ich schätze das sehr!

    Jill

    1. Liebe Jill,

      mir ist zu Deiner Frage folgendes in den Sinn gekommen.

      Für Dich sind 4 Wochen eine Lange Zeit, weil Du ja darauf wartest, dass er sich rührt. Und glaube mir, ich weiß, wie unerträglich diese Warterei mit ungewissem Ausgang ist.

      Doch für ihn sind die 4 Wochen gar nicht lang. Er ist wahrscheinlich erst einmal froh, dass so langsam wieder alles seinen normalen Gang bei ihm geht und dass er zu Ruhe kommen kann.

      Doch es ist vermutlich nur eine Frage der Zeit, bis er tatsächlich wider im alltäglichen Einerlei angekommen ist. Und dann kann sich auch die leise Stimme der Sehnsucht wieder zu Wort melden. Und je mehr er dann versucht sich dagegen zu wehren, desto schwerer wird es ihm fallen.

      Spüre doch einmal genau hin, ob Du das für Dich nachvollziehen kannst.

      Mir geht es auch oft so, dass ich denke, dass ich krampfhaft irgendwas versuchen muss. Und die Untätigkeit ist dann eine der schwersten Übungen.

      Doch wenn zwischen euch wirklich noch etwas ist, dann wird es sich mit der Zeit seinen Weg suchen.

      Schau Dir dazu die Magie der Ghost-Elfe an. Sie ist die Verführerin. Vielleicht hilft sie Dir weiter.

      http://www.deine-elfe.de/index.php/magie-der-ghost-elfe/

      Und in folgendem Beitrag findest Du ein Video von mir (einfach bis zum Ende scrollen). Dort lade ich Dich ein, nicht länger Deiner Angst, sondern wieder Deiner Verführungskraft zu vertrauen. Und ich spreche darüber, wie Dir die Karte der Ghost-Elfe dabei hilft…

      http://www.deine-elfe.de/index.php/er-laesst-mich-zappeln/

      Ich wünsche Dir ganz fest alles Liebe,

      Karen.

      P.S. Ich freue mich, wenn meine Elfen und ich Dir helfen können.

  42. Tja, mit den Affären ist das so eine Sache. Wir haben uns im Urlaub kennen gelernt und hatten dort drei tolle Tage. Das ist drei Monate her und wir haben uns seitdem dreimal in einem Hotel getroffen. Wir sind beide verheiratet und haben Kinder und sind uns auch einig, dass wir jeweils bei unseren Familien bleiben wollen.
    Seit dem letzten Treffen vor einer Woche schreibt er weniger. Aber er schreibt. Meistens fehlt mir morgens die Geduld zu warten, ob eine Nachricht kommt. Dabei weiß ich dass ich warten sollte! Ich weiß auch gar nicht wirklich mein Problem ist. Ich glaube ich habe einfach Angst, dass er irgendwann entscheidet, sich nicht mehr treffen zu wollen und ich zu dem Zeitpunkt noch nicht bereit bin das aufzugeben.
    Eigentlich bin ich auf der Suche nach einem Weg die ganze Sache mit mehr Entspannung nehmen zu können. Mich nicht so abhängig zu machen von einer Nachricht oder keiner Nachricht. Leider habe ich da noch keinen Weg gefunden.
    Wieso hoffe ich so auf eine Nachricht und dass er sich mit mir noch mal treffen will, wenn ich doch gleichzeitig weiß, dass es nur eine Affäre ist und ich auch gar nicht mehr will? Und wie schaffe ich es mich nicht zu melden ohne an der Stille kaputt zu gehen?

    1. Liebe Tata,

      ich habe mich in Deinen Worten so wieder gefunden. Ich weiß, wie unerträglich dieses Gefühl der Stille ist. Es ist, als ob jemand den Stöpsel zieht, so dass nach und nach Deine ganze Energie und Lebensfreude entweicht. Solange, bis die nächste Nachricht kommt. Dann geht es wieder.

      Heute weiß ich aber auch, wie Du diesen Gefühlen begegnen kannst. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass schlimme Gefühle leichter werden, wenn ich sie bewusst nach oben kommen lasse und mich traue sie zu fühlen. In diesem Beitrag habe ich darüber geschrieben.

      http://www.deine-elfe.de/index.php/liebeskummer-ueberwinden/

      Weiter unten im Beitrag findest Du auch eine kleine Übung, die Du anwenden kannst: Einfach kurz innehalten und das Gefühl ganz bewusst nach oben steigen lassen. Atme so lange in das Gefühl hinein, spüre wie es stärker wird, eine Weile weiter tobt, um dann langsam leichter zu werden.

      In Deinem Fall ist ja erst einmal die Angst das Problem. Rein objektiv ist ja immer noch da und hat nicht mit Dir „schlussgemacht“. Wenn als so die Angst hochkommt, kannst Du Dich entscheiden, sie bewusst zu fühlen.

      Wenn Du dich Ihr bewusst zuwendest, kann sie wieder gehen. Das Ziel ist ja, dass hinter der Angst wieder die „Freude“, das Kribbeln und die Euphorie des Anfangs zu Tage kommen kann.

      Die Karte der Karo-Elfe kann Dir dabei helfen.

      http://www.deine-elfe.de/index.php/hingabe-die-magie-der-karo-elfe/

      Ich wünsche Dir alles Liebe und dass Du Dein Glück wieder findest.

      Karen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.